Optics Pro 6 Produktbild
Sehr gut (1,0)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Mac OS, Win
Free­ware: Nein
Typ: Nach­be­ar­bei­tung, Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

DxO Optics Pro 6 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „... Was automatische Korrekturen, etwa von Objektivfehlern wie Verzeichnungen, Farbsäumen oder Randabschattungen betrifft, kann DxO Akzente setzen. Der Konverter greift dafür auf eine umfangreiche Bibliothek an optischen Modulen zurück. ...“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Ausgerechnet DX0, das hervorragende Dienste beim Entwickeln von Rohdaten leistet, schwächelt bei der Rauschglättung deutlich. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es für Bilder im JPG-Format nur eine Standardeinstellung ins Rennen wirft. Das Ergebnis bleibt dementsprechend von bunten Schlieren und Störpixeln übersät. Bei Raw-Fotos dagegen ergab sich ein anderes Bild. ...“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,0)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „DxO Optics Pro bietet alle erforderlichen Funktionen für die digitale Dunkelkammer. Besonders gut gefällt die perspektivische Korrektur.“

    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Equipment des Monats“

    „... Fotografen, die optische Korrekturen für kreative Zwecke einsetzen oder Objektive nutzen, die von DxO Labs noch nicht kalibriert wurden, können mit DxO Optics Pro 6 nun Verzeichnung, Vignettierung, Farbfehler und Schärfe für jedes beliebige Objektiv manuell einstellen. ...“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu DxO Optics Pro 6

Datenblatt zu DxO Optics Pro 6

Betriebssystem
  • Win
  • Mac OS
Freeware fehlt
Typ
  • Professionelle Bildbearbeitung
  • Nachbearbeitung

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: