Gut (1,8)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sport­tou­rer / Tou­rer, Enduro / Moto­cross
Hub­raum: 1198 cm³
Zylin­deran­zahl: 2
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Ducati Multistrada 1200 S Pikes Peak ABS (109 kW) [12] im Test der Fachmagazine

  • 685 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 4,0, „Sieger Motor“

    Platz 4 von 8

    „Sagenhaft, welches Begeisterungspotenzial der grandiose V2 im sportlichen Konzept entfacht. Nur das Chassis wirkt etwas nervös.“

    • Erschienen: November 2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Die Zielgruppe dieser Ducati ist viel größer, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Mit ihrem tollen Skyhook-Fahrwerk und dem Twin, der seine Superbike-Gene niemals gänzlich leugnet, macht sie Superbike-Freaks mit Rückenleiden und Sozia ebenso glücklich wie Reise-Fans mit knackiger Hausstrecke. Aktiv fahren wollen muss man mit ihr allerdings, für passiven Landstraßengenuss ist sie nicht die Richtige.“

  • 190 von 250 Punkten

    Platz 3 von 5

    „Der Twin-Allrounder ist ein echter Spaßvogel mit reichlich Hightech an Bord. Er ist auf der Straße beängstigend schnell unterwegs und fühlt sich auch im Offroad wohl.“

Passende Bestenlisten: Motorräder

Datenblatt zu Ducati Multistrada 1200 S Pikes Peak ABS (109 kW) [12]

Typ
  • Enduro / Motocross
  • Sporttourer / Tourer
Hubraum 1198 cm³
Nennleistung Mehr als 100 kW
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
Zylinderanzahl 2
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 229 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Ducati Multistrada 1200 S Pikes Peak ABS (109 kW) [12] können Sie direkt beim Hersteller unter ducati.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

PS-Giganten

PS - Das Sport-Motorrad Magazin - Schneller, härter, besser! Sie sind die PS-Giganten ihrer Klasse. Und sie wollen alle nur das Eine: Die Konkurrenz in der Luft zerfetzen. Was wohl passiert, wenn diese Kampfhähne aufeinander losgehen? Genau...Testumfeld:Im Vergleich befanden sich fünf Motorräder. Sie erhielten Bewertungen von 168 bis 214 von jeweils 250 möglichen Punkten. Als Testkriterien wurden Antrieb, Fahrwerk sowie Alltag und Fahrspaß herangezogen. …weiterlesen

Gipfeltreffen

Motorrad News - Trotz der sanften, ab 2500 Touren ruckelfreien Gasannahme wird schnell klar: Diese KTM will nicht wandern, sondern Murmeltiere jagen. Sobald der Untergrund in Schotter übergeht, animiert die Adventure dazu, mit Steinen zu werfen und kleinere Entwässerungsrinnen im Sprung zu nehmen. Jeweils 220 Millimeter Federweg und gemessene 26 Zentimeter Bodenfreiheit lassen viel Spielraum für gelegentlichen Schabernack. …weiterlesen

Neuer Lockvogel

TÖFF - Die Version mit dem überarbeite ten ABS stand bei der Modellpremiere in Frankfurt leider nicht zur Verfügung. Zudem sind Feedback und Grenzbereich der thailändi schen IRC Reifen schwierig nachvollziehbar. Günstiger Preis, geile Sportoptik «Wir wollen die Ninja 300 unter 7000 Franken halten, auch mit ABS», erklärte Kawasaki Ver kaufsleiter Oswald bei der Präsentation in Frankfurt. Die Neueinsteiger wird's freuen. …weiterlesen

Hayabusa hoch drei

Motorrad News - Doch sie eignen sich auch vorzüglich, um Funktion und Belastbarkeit neuer Fahrwerktechniken intensiv zu prüfen. Denn was für einen 200 PS starken Boliden taugt, kann für weniger potente Kombinationen nur von Vorteil sein. Für Ruko lag es daher auf der Hand, an einer aktuellen Suzuki Hayabusa seine neue Vorderradaufhängung zu testen. Diese basiert auf einer Doppellinearführung, wie die Metzinger Manufaktur sie auch an ihren Seitenwagen verbaut. …weiterlesen

Motorräder mit Windkühlung - Vernünftige BMW langweilte

Die Redakteure der Zeitschrift ''MO Motorrad Magazin'' haben vier Motorräder mit Luftkühlung getestet. Die Modelle erinnern an die Anfänge der Motorradhistorie, in der es noch keine Wasserkühlung oder Windschutzscheiben gab. Daher weckte der Test offensichtlich starke Emotionen – und die beeinflussten das Testergebnis. Denn obwohl die BMW R 1200 R das ''vernünftigste'' Bike von den Vieren war, steht es in der Wertung ganz hinten. Es konnte einfach nicht die Leidenschaft des Testers wecken.