Ducati Monster 600 (39 kW) [93] 2 Tests

(Motorrad)
Monster 600 (39 kW) [93] Produktbild

ohne Endnote

Tests (2)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Naked Bike
Hubraum: 554 cm³
Zylinderanzahl: 2
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Ducati Monster 600 (39 kW) [93] im Test der Fachmagazine

    • 2Räder

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • 31 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Stärken: Stabiles Fahrwerk; Klasse V2-Sound; Gute Bremsen; Hohe Wertstabilität; Bequeme Sitzposition.
    Schwächen: Nix für Soziusbetrieb; Hohe Unterhaltskosten.“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 2/2011 Zweizylinder
    • Erschienen: 01/2011
    • 32 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Stärken: Bequeme Sitzposition; Herrlicher Auspuffklang; Ordentliche Bremsen; Stabiles Fahrwerk; Ästhetisch zeitloses Design.
    Schwächen: Teuer im Unterhalt; Kein Komfort für den Sozius.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 7/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ducati Monster 600 (39 kW) [93]

Typ Naked Bike
Hubraum 554 cm³
Nennleistung 31 bis 50 kW
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h
Zylinderanzahl 2
ABS fehlt
Gewicht vollgetankt 187 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Ducati Monster 600 (39 kW) [93] können Sie direkt beim Hersteller unter ducati.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stilübung mit Nutzwert

Motorrad News 5/2012 - Doch findet man kein passendes Modell, bleibt nur die "erweiterte Suche". Dem Auftraggeber der hier gezeigten Kombination sagte der Stern RX-L am meisten zu - und nicht zuletzt dank einheitlicher Lackierung schaut der geräumige Anderthalbplätzer neben der 2001er Road King nicht wie ein Fremdkörper aus. Und dies ist nicht das erste Beispiel für die harmonische Verbindung eines dicken V-Twins mit einem mo- dern gestylten Beiwagen. …weiterlesen

Machtzylinder

Motorrad News 2/2012 - Aber Gemach, ein Kurvenwunder erwartet in dieser Fahrzeugklasse eh niemand. An Federelementen und Bremsen der Hammer S gibt's nur wenig auszusetzen. Mit Upside-Down-Forke und Zentralfederbein ist sie besser gegen Unebenheiten gewappnet als die Fat Bob, speziell die Gabel arbeitet sensibel und ist schluckfreudig. Die Vierkolben-Festsättel beißen bei entsprechendem Krafteinsatz prächtig zu, die hintere Bremse reagiert sogar richtig giftig. …weiterlesen

Neu im Handel

2Räder 5/2011 - Die bunte Vielfalt strömt in diesem Monat zu den Motorradhändlern: Große italienische Naked Bikes ebenso wie handliche Stadtgefährte der deutschen Traditionsmarke MZ. Auch der KTM 125 Duke gebührt Aufmerksamkeit; sie wird die Achtelliter-Liga sicher deutlich beleben.Testumfeld:Es wurden sechs Motorräder getestet. Bei vier Motorrädern wurden zusätzlich Einschätzungen zur Streckentauglichkeit in der Stadt, auf Reisen, Kurzstrecken und Schnellstraßen angegeben. …weiterlesen