• ohne Endnote

  • 1 Test

72 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Für Senio­ren
Dis­play­größe: 1,8"
Beleuch­tete Tas­ten: Ja
Kamera: Nein
Bau­form: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Doro Secure 580IUP im Test der Fachmagazine

Kundenmeinungen (72) zu Doro Secure 580IUP

3,7 Sterne

72 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
30 (42%)
4 Sterne
20 (28%)
3 Sterne
4 (6%)
2 Sterne
4 (6%)
1 Stern
14 (19%)

3,7 Sterne

72 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Doro Secure 580 IUP

Ein­fa­ches Tele­fon mit Sturz­sen­sor und Fern­über­wa­chung

Der von der deutschen IVS GmbH in Deutschland vertretene schwedische Hersteller Doro hat ein neues Senioren-Handy auf den Markt gebracht, das mit besonderen Sicherheitsfunktionen aufwartet. Im Mittelpunkt steht der Ansatz, dem Nutzer ein maximales Gefühl an Schutz im Alltag zu bieten. Daher ist das Secure 580IUP unter anderem mit einer Notruffunktion ausgestattet, die auf Tastendruck umgehend voreingestellte Telefonnummern automatisch anwählt und eine SMS-Nachricht versendet.

Automatischer Notruf bei Sturz

Dies kann sogar automatisch ausgelöst werden, denn das Gerät verfügt über eine Positions- und Aktivitätsüberwachung. Beim Sturz oder einer andauernden Bewegungslosigkeit wird Alarm geschlagen, ohne dass man erst die Notruftaste betätigen müsste. Wer also unter körperlichen Schwächeanfällen leidet, ist mit dem Secure 580IP auf der sicheren Seite. Darüber hinaus gibt es eine integrierte GPS-Positionsbestimmung, so dass die Hilfeleistenden sofort wissen, wo sie nach dem Nutzer suchen müssen.

Spritzwasserschutz und Schnellwahltasten

Das robuste und mit einem Spritzwasserschutz auch für draußen geeignete Telefon besitzt ferner vier Kurzwahltasten, mit denen man sich die Suche im Telefonbuch sparen kann. Ein Tastendruck und die voreingestellten Nummern werden direkt angerufen. Die dazugehörigen Namen können als Gedächtnisstütze neben die jeweilige Taste geschrieben werden. Die eigenständige Zifferneingabe ist dagegen mangels Tastatur nicht möglich – das Handy richtet sich wirklich nur an jene, die mit einem normalen Mobiltelefon aufgrund motorischer Einschränkungen nicht mehr zurecht kommen.

Rudimentäres Gerät ohne Extras

Und so können Kurznachrichten auch nur empfangen, nicht aber selbst verfasst und gesendet werden. Die Notruf-SMS sowie die hinterlegten Nummern können von einem vertrauenswürdigen Dritten über das Internet mithilfe des „My Doro Manager“ verwaltet werden. Weitere Features bietet das Gerät aber nicht, auch keine integrierte Kamera oder wenigstens ein FM-Radio. Das hörgerätegeeignete Handy ist wirklich nur mit den rudimentärsten Funktionen ausgestattet – und mit rund 170 Euro auch recht teuer.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Einfache Handys

Datenblatt zu Doro Secure 580IUP

Besondere Eignung Für Senioren
Pixeldichte des Displays 114 ppi
SMS-Taste fehlt
Sturzerkennung vorhanden
Tastensperre fehlt
Telefonie
Freisprechen vorhanden
Hörgeräte-Kompatibilität vorhanden
Optische Anrufsignalisierung vorhanden
Ausdauer
Akkukapazität 800 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 1,8"
Farbdisplay vorhanden
Tastatur
Beleuchtete Tasten vorhanden
Direktwahltasten vorhanden
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera fehlt
Auflösung 0 MP
Blitzlicht fehlt
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste vorhanden
GPS-Ortung im Notfall vorhanden
Komfortfunktionen
Radio fehlt
Musikspieler fehlt
Speicherkarte nutzbar fehlt
Taschenlampe fehlt
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 127 mm
Breite 56 mm
Tiefe 15 mm
Gewicht 100 g

Weitere Tests und Produktwissen

Umzug!

PAD & PHONE - Die Bedienung Da ich im Gegensatz zu den anderen "Umsteigern" in dieser Praxis-Reihe das Nexus 7 nur als Ergänzung zum iPhone 4 nutze, musste ich lediglich zu Beginn für den App-Kauf einen Google-Account anlegen. Den Telefonbetrieb, die E-Mail- und Kontaktverwaltung übernahm weiterhin das Apple-Smartphone. So setzte ich mich zuerst mit dem grundsätzlichen Bedienkonzept des Android-Tablets auseinander. …weiterlesen

Die große Smartphone-Marktübersicht

SFT-Magazin - Sommerzeit ist Smartphonezeit! Es gibt eigentlich kaum einen besseren Zeitpunkt, um sich ein neues Handy zuzulegen, als jetzt. Beinahe alle großen Hersteller haben ihre Jahreshighlights bereits auf den Markt gebracht, bei einigen Spitzenmodellen sind die Preise im Vergleich zum Verkaufsstart sogar schon drastisch gesunken. Beispiel gefällig? Samsungs Superphone Galaxy S4 kam vor gerade einmal drei Monaten auf den Markt und kostete anfangs noch über 600 Euro. …weiterlesen

Auf dem Tablet

video - Dazu passende Qi-kompatible Ladestationen gibt es von mehr als einem Dutzend Anbieter - wahlweise integriert in drahtlose Lautsprecher, Audiosysteme oder als Standalone-Ladeschalen (siehe dazu auch den Abschnitt "Strom ohne Kabel" auf Seite 77). So können Mobilgeräte während des Audio- und/oder Video-Streamings ihre Akkus füllen. Die mittelfristige Vision des Qi-Konsortiums: Auch in Schreib- und Couchtischen oder in der Mittelkonsole im Auto soll künftig eine Induktions-Ladefläche eingebaut sein. …weiterlesen

Smartphone Typberatung

connect - bietet Tiefpreiswecker, Merkzettelfunktion und Schnäppchen-Übersicht. Für Android und iOS, kostenlos. Speedtest.net Ermittelt in unter 30 Sekunden die verfügbaren Down- und Uploadraten für GSM, UMTS, LTE oder WLAN. Auch Ping-Zeiten werden angezeigt. Ergebnisse lassen sich spei- chern und auf diversen Plattformen teilen. Für Android, iOS und Win Phone, kostenlos. O2 Mehr Netz O2-Kunden können aktiv bei der Verbesserung des Netzes mithelfen. …weiterlesen

Foto-Basics

Macwelt - Kreativer Spieltrieb G e s c h o s s e n e Fo t o s l a s s e n s i c h gleich vor Ort verbessern. Sogar die Kamera-App bietet über Filter, automatische Bildverbesser ung, das Entfernen roter Augen und das Beschneide-Werkzeug rudimentäre Nachbearbeitung. Wir empfehlen hier iPhoto, ein echtes Profi-Tool, einfach zu bedienen. Natürlich können Sie auch die anderen Apps im Store nutzen. Falls Sie noch vor Ort sind, schießen Sie das Motiv noch einmal, aus einem anderen Winkel oder mit neuem Fokus. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT - Dennoch: Das Programm ist ein mindestens brauchbarer Ersatz für Microsofts Skydrive-Implementierung in Windows 8.1 - zumindest so lange, bis Microsoft die Anmeldepflicht mit einem Windows-Live-Konto aufhebt. Ob das aber jemals geschieht, ist aber ungewiss. Windows 8.1 Heimnetzgruppe - schnell, sicher und einfach die "HeimnetzGruppe" - mit Windows 7 eingeführt - ist auch in Windows 8.1 enthalten. Technisch hat sich an dieser Stelle nicht viel verändert. …weiterlesen

Kurzer (Test-)Prozess

Android Magazin - Testumfeld:7 Smartphones und 1 Tablet-PC wurden getestet. Das Android Magazin vergab dabei Noten von 27 bis 37 von jeweils 40 Punkten. Für die Bewertung zog man die Kriterien Display, Speed, Akku, Verarbeitung, Ausstattung, Design, Haptik und Kamera heran. …weiterlesen