Ø Gut (2,5)

Tests (2)

Ø Teilnote 2,0

(643)

Ø Teilnote 2,9

Produktdaten:
Bodenstaubsauger (Netz): Ja
Beutellos: Ja
Geeignet für Allergiker: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Dirt Devil rebel 23 HE im Test der Fachmagazine

    • staubsauger.net

    • Erschienen: 01/2016

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

     Mehr Details

    • CHIP Online

    • Erschienen: 11/2014

    „gut“ (81,6%)

    Preis/Leistung: 100%

    Plus: niedriger Energiebedarf; gute Fugenreinigung; praktische 3-in-1-Düse; guter Leistung für wenig Geld.
    Minus: durchschnittlicher Lieferumfang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • DIRT DEVIL DD778-1 BLADE 2 Akkusauger mit Stiel

    DIRT DEVIL DD778 - 1 BLADE 2 Akkusauger mit Stiel

  • CLATRONIC Bodenstaubsauger »BS 1302«, mit Teleskoprohr und Eco-

    Beutellos / 4 - fach Filtersystem / Leistung: ca. 700 Watt

Kundenmeinungen (643) zu Dirt Devil rebel 23 HE

643 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
219
4 Sterne
122
3 Sterne
84
2 Sterne
71
1 Stern
148
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Lärmendes Kraftpaket – leider anfällig für Schäden

Stärken

  1. gute Tiefenreinigung auf Hartböden
  2. saugstark auf Teppich
  3. unkomplizierte Reinigung des Staubbehälters

Schwächen

  1. hohe Lautstärke
  2. schlecht verarbeitet
  3. saugt sich fest

Saugkraft

Hartböden & Parkett

Der Rebel 23 HE läuft auf glatten Böden zur Höchstform auf. Obwohl er für Dielen, Parkett und Fliesen nur das EU-Label C innehat, überzeugt er mit besten Ergebnissen. Auch die kleinen Rillen zwischen Holzdielen und Fliesen hält er sauber. Einziges Manko: Die Düse saugt sich gelegentlich am Boden fest.

Teppiche & Haare

Der Staubsauger bekommt Teppiche gut sauber. Die Reinigung geht jedoch nur sehr mühevoll von der Hand. Denn was bei Hartböden eine Ausnahme darstellt, liegt bei Teppichen an der Tagesordnung: Der Sauger klebt aufgrund der hohen Saugkraft am Boden und lässt sich kaum bewegen.

Leistung

Stromverbrauch

Der Dirt Devil gehört bei Weitem nicht zu den sparsamsten Modellen am Markt. Die Nominalleistung von 800 W bringt ihm nach EU-Kriterien die Energieeffizienzklasse B ein. Ebenso liegt der Jahresverbrauch an Strom mit 28,8 kWh über dem Marktdurchschnitt.

Handhabung

Bedienkomfort (Netzsauger)

Der handliche Sauger ist sehr wendig. Viele Geräte sind aber aufgrund von Verarbeitungsmängeln schon nach kurzer Zeit nicht mehr einsatzfähig. Käufer berichten von herabfallenden Bodendüsen und wackligen Verbindungsstücken. Ein Fall für den Kundenservice, der sich häufig kulant zeigt.

Entleerung & Reinigung

Für das Entleer- und Reinigungsverfahren des Staubbehälters erntet der Sauger großes Lob. Das hohe Fassungsvermögen fällt ebenfalls positiv ins Gewicht.

Lautstärke

Wenn der Dirt Devil saugt, hören das wahrscheinlich auch die Nachbarn. Mit 81 dB(A) gehört der Staubsauger zu den Lautesten am Markt. Zur Orientierung: Bei 85 dB(A) drohen Gehörschäden – davon ist der Sauger gar nicht so weit entfernt.

Ausstattung

Düsen

Die 3-in-1-Düse des Rebels ist praktikabel, stellt hohe Ansprüche jedoch nicht zufrieden. Insbesondere Wohntextilien und Polstermöbel lassen sich mit ihr nicht gründlich reinigen. Die umschaltbare Bodendüse kann die meisten Verbraucher jedoch überzeugen.

Der Dirt Devil rebel 23 HE wurde zuletzt von Isabelle am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Dirt Devil rebel 23HE

Endlich sparsam – wurde auch langsam Zeit

Die überaus kompakten Modelle der rebel 2x-Baureihe von Dirt Devil gehören hierzulande zu den beliebtesten beutellosen Staubsaugern am Markt. Sie bieten nämlich eine Kombination aus gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und ordentlicher Saugkraft, haben sich aber bislang an der Steckdose nicht unbedingt zurückgehalten. Die neue Generation macht es endlich besser. Der rebel 23HE etwa genehmigt sich deutlich weniger als noch seine beiden Vorgänger.

Statt 2.200 nur noch 800 Watt

Die Einsparung „deutlich“ zu nennen ist sogar noch untertrieben, wie ein kurzer Seitenblick auf den rebel 21 belegt. Der Staubsauger weist nämlich eine Leistungsaufnahme von bis zu 2.200 Watt auf, beim hausinternen Kollegen rebel 20 sind es immerhin noch 800 Watt. Für einen beutellosen Staubsauger waren diese Werte – im Vergleich zu vielen Konkurrenten – schon immer sehr hoch, einige fanden sogar zu hoch. Der Neuzugang dagegen ist in Sachen Energieverbrauch und Effizienz auf der Höhe der Zeit. Auf seine Leistungsaufnahme von nur noch 800 Watt darf das Gerät stolz sein. Auf dem EU-Energie-Label hat ihm das die Einstufung in die Energieeffizienzklasse „B“ eingebracht, wobei er nur knapp an der Klasse „A“ vorbeigeschrammt ist.

Schwächere Saugkraft?

Allerdings hat die Drosselung des Stromverbrauchs auch eine Schattenseite. Denn die Saugkraft, gemessen an der Düse, lag beim rebel 21 noch bei sehr ordentlichen 300 Watt – ihr hat es der Staubsauger zu verdanken, dass er auf dem Prüfstand sowie bei vielen Kunden einen guten Eindruck hinterlassen hat. Laut Datenblatt erreicht der Neuzugang dagegen nur noch 180 Watt. Es ist also damit zu rechen, dass er zumindest auf Teppichböden nicht an die Leistungen seines Vorgängers herankommen wird. Auf Hart-/Glattböden dagegen dürfte der Leistungsunterschied keine allzu großen negativen Auswirkungen haben. Ein Wort noch zum Abluftfilter. Er ist als HEPA-Filter der höchsten Stufe eingeordnet, der Staubsauger ist daher für Allergiker ein interessanter Kandidat. Allerdings sollte bedacht werden, dass es sich um einen beutellosen Staubsauger handelt, das heißt, beim Entleeren des Staubbehälters ist es oft unvermeidlich, dass eine Staubwolke entweicht.

Fazit

Mit der neuen Generation seiner beutellosen Kompaktstaubsauger hat Dirt Devil, was den Stromverbrauch betrifft, endlich den Anschluss an die Konkurrenz gefunden. Die damit zusammenhängende geringere Saugkraft wirft allerdings einen kleinen Schatten auf diesen Erfolg, inwieweit das Gerät konkurrenzfähig zum Dirt Devil Rebel 21 sein wird, ist eine derzeit noch vollkommen offene Frage. Dafür steht aber eins jetzt schon fest. In puncto Anschaffungskosten hat sich der Neuzugang seinen Vorgänger erfreulicherweise zum Vorbild genommen. Aktuell ist er für knapp unter 100 Euro (Amazon) zu haben und damit nur unwesentlich teurer als das ältere Modell.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dirt Devil rebel 23 HE

3-in-1-Düse vorhanden
Längenverstellbares Saugrohr vorhanden
Saugkraftregulierung fehlt
Staubsauger
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Leistungsaufnahme 800 W
Gewicht 4900 g
Staubsaugen
Beutellos vorhanden
Mit Beutel fehlt
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 2,7 l
Aktionsradius 9 m
Geeignet für Allergiker vorhanden
HEPA-Filter vorhanden
Düsen
Elektrobürste fehlt
Fugendüse fehlt
Kombidüse vorhanden
Mini-Turbo-Düse fehlt
Parkettdüse fehlt
Polsterdüse fehlt
Saugpinsel / -bürste fehlt
Turbodüse fehlt
Energielabel
Energieeffizienzklasse B
Durchschnittlicher Energieverbrauch pro Jahr 28,8 kWh
Lautstärke 81 dB
Staubemissionsklasse C
Hartbodenreinigungsklasse C
Teppichreinigungsklasse D

Weiterführende Informationen zum Thema Dirt Devil rebel 23HE DD-2221-0 können Sie direkt beim Hersteller unter dirtdevil.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Dirt Devil DD 2221-0 rebel 23HE Singlecyclone

staubsauger.net 1/2016 - Ein Staubsauger wurde getestet und mit der Note „gut“ bewertet. Zu den Testkriterien gehörten Ausstattung, Handhabung, Verarbeitung und Preis-Leistungsverhältnis. …weiterlesen