Diono Monterey2 Booster Test

(Isofix-Kindersitz)
Monterey2 Booster Produktbild
  • Gut (1,9)
  • 3 Tests
31 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kindersitz
  • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg)
  • Nur Isofix: Ja
  • Vorwärts: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Diono Monterey2 Booster

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Mehr Details

    „gut“ (1,9)

    Sicherheit (50%): „gut“;
    Bedienung (50%): „gut“;
    Schadstoffprüfung (0%): „befriedigend“;
    Reinigung und Verarbeitung (0%): „befriedigend“.

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (1,9)

    Mit dem Autogurt befestigt finden Kinder im Alter von 4 bis 12 ihren Platz in diesem erschwinglichen und mit gutem Unfallschutz ausgestatteten Sitz. Eine zusätzliche Sicherung ist der Isofixhaken. Einfache Bedienung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 05/2013
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „gut“ (1,9)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Diono Monterey2 Booster

  • Diono Monterey 2 Kindersitz

    Kleinkindern bis zu einer Größe von 160 Zentimetern und einem Gewicht von 15 bis 36 Kilogramm bietet der Autokindersitz ,...

  • Sitz Auto Diono Monterey 2 Schwarz

    Sitz Auto Diono Monterey 2 Schwarz

Kundenmeinungen (31) zu Diono Monterey2 Booster

31 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
22
4 Sterne
8
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Gute Wahl, wenn Größenanpassung im Fokus steht

Stärken

  1. ausgezeichnete Größenanpassung
  2. einfacher Einbau
  3. sehr stabil dank Isofix-Verankerung
  4. sehr gute Polsterung

Schwächen

  1. Bezug schwierig zu entfernen
  2. Bezug nur von Hand waschbar
  3. leicht erhöhter Schadstoffgehalt
  4. voluminöser Sitz

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Mit der amerikanischen Spielart von Isofix erreicht der Diono eine neue Qualität unter den Sitzen für Schulkinder. Möglich macht es ein Isofix-Haken, der die üblichen Scheren unten am Sitz ersetzt. Die Nutzer sind begeistert – und auch meine Anerkennung für diese Extra-Sicherung im Fahrzeug hat er.

Komfort

Polster

Der Diono ist ein sehr gut ausgestatteter und gemütlicher Sitz. Sowohl die Sitzfläche als auch die Lehne sind erfreulich dick ausgepolstert und die üppigen Seitenwangen im Kopfbereich bilden einen Aufprallschutz, der zugleich Kernaspekt eines guten Kindersitzes ist.

Verstellfunktion

Komfort statt Knauserigkeit, das ist sein Motto. Wichtiger als der Verzicht auf raumgreifende Maße ist ein anständiges Platzangebot für Kinder des gesamten Altersspektrums. Sogar die Seitenwangen und Sitzbreite sind verstellbar – das ist schon ein Wort.

Platzangebot

Der Sitz lässt sich in der Breite um ein paar Zentimeter verstellen, was hilfreich ist, wenn Dein Kind warm eingepackt ist. Doch schon ohne diese Breitenverstellung gleicht der Sitz einem Komfortsesselchen, in dem es noch nicht einmal gegen Ende der Kindersitzpflicht eng wird.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Beim Transport zum Auto ist er unhandlich und schwer, eingebaut aber einfach. Mit Übung geht das Prozedere relativ fix. Einen Punktabzug muss er sich doch gefallen lassen: Besser ginge der Einbau mit echten Isofix-Klammern, die in dieser Altersklasse allerdings selten sind.

Anschnallen

Anschnallen ist einfach, das belegen Magazinchecks wie Online-Feedbacks. Dass du den Sitz leicht drehen musst, um das Gurtschloss zu schließen und zurück, um den Gurt zu straffen, wirkt wie eine nachträglich ins Handbuch geschusterte Dilettantenlösung – kaum nachvollziehbar, warum das so sein muss.

Reinigung

Ungewöhnlich für einen sonst sehr guten Sitz ist die laxe Hygiene. Denn wenn ein Hersteller einen Sitz unters Volk bringt, der sich nur abwischen statt waschen lässt, dann hinkt er seiner Zeit hinterher. Die meisten Bezüge sind maschinenwaschbar, nicht nur bei Sitzen für das Windel-Entwöhnungsalter.

Materialqualität

Verarbeitung

Das einzige, was dem Hersteller misslingt, ist ein kindgerechter Materialmix im Kontaktbereich. Denn im Labortest zeigt er einen leicht erhöhten Schadstoffgehalt. Ich finde: Ein Sitz, der sich sonst so nahe an Perfektion in allen Sitzkategorien aufhält, hat das nicht nötig.

Der Diono Monterey2 Booster wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Diono Monterey 2 Booster

Rundum überzeugend

Diono, vielen zuvor unter dem Namen Sunshine Kids Juvenile Products bekannt, führt mit dem Monterey 2 einen Kindersitz im Programm, der das Schutzkonzept für einen Gruppe-II/III-Sitz (für Schulkinder bis zwölf Jahre) optimiert. Als mitwachsender Isofixsitz konnte er in einem Kindersitzvergleich der Stiftung Warentest (Ausgabe 6/2013) vor allem mit seinem herausragenden Unfallschutz überzeugen.

Isofix sichert auch den leeren Sitz im Auto

Für Kinder sitzt es sich am sichersten in einem rückwärts gerichteten Kindersitz. Ist er Nachwuchs aber aus der hierfür vorgesehenen Babyschale hinausgewachsen (ab 15 Monaten), kommt für viele Eltern nur ein vorwärts gerichteter Kindersitz in die engere Wahl. Mit dem Monterey 2 können Eltern nicht viel verkehrt machen. Denn er kann im Segment Unfallschutz ebenso punkten wie mit einfacher Handhabung: Das Kind wird schlicht mit dem Autogurt angeschnallt, mit der Isofixanbindung überzeugt er zugleich mit seiner Schnellbefestigung im Auto. Als besonders positiv erweist sich die sichere Fixierung des Sitzes auch ohne Kind im Auto. Auf diese Weise entfällt das Anschnallen des leeren Sitzes vor jeder Fahrt.

Fehlbedienung praktisch ausgeschlossen

Damit ein Kindersitz seine Schutzfunktion entfalten kann, muss er richtig im Fahrzeug montiert sein. Beim Diono ist das Fehleinbaurisiko besonders gering. Verantwortlich hierfür ist das Isofast-System: Es bezeichnet einen Zugmechanismus, der den sicheren und rutschfesten Einbau des Monterey mit wenigen Handgriffen erlaubt. So hebt auch die Stiftung Warentest (Heft 6/2013) das geringe konzeptionelle Fehlbedienungsrisiko hervor und rückt damit erneut einen wesentlichen Schutzfaktor des Monterey 2 in den Fokus. Denn ein gewichtiger Anteil aller Unfälle im Zusammenhang mit Kindersitzen wird auf die fehlerhafte Montage von Kindersitzen zurückgeführt.

Passend für jede Altersstufe

Auch im Seitenschutz holt er jede Menge Punkte. Verantwortlich hierfür sind besonders tiefe, verstärkte Seitenwangen mit stoßdämpfendem EPS-Schaum. Hinzu kommen Komfortmerkmale wie seine Höhen- und Breitenverstellbarkeit – vor allem Letztgenanntes ist ein Feature, das nur wenige Mitbewerber auf ihrer Habenseite verbuchen und mit dem der Monterey seine Stärken als mitwachsendes Konzept besonders deutlich ausspielt. Ebenfalls positiv: Praktische Extras wie ein Getränkehalter, abgeschrägte Sitzflächenseiten sowie die einfache Größenanpassung mittels Verstellknopf auf der Rückseite des Sitzes. Kurz: Ein rundum überzeugender Wurf von Diono, der mit rund 119 EUR (Amazon) zudem das Portemonnaie schont und in vielen Farben zu haben ist.

Datenblatt zu Diono Monterey2 Booster

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe II-III (15 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix
vorhanden
Isofast
vorhanden
Sitzrichtung
Vorwärts vorhanden
Anschnallen
Autogurt vorhanden
Verstellbarkeit
Sitz
Mitwachsend
vorhanden
Verstellbare Sitzbreite vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Seitenaufprallschutz
vorhanden
Flaschenhalter vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen