Elan Trapez (Modell 2018) Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 13,9 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 3 x 8
Mehr Daten zum Produkt

Diamant Elan Trapez (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Platz 1 von 25

    „Tolles Design, ein super-entspanntes Fahrverhalten und interessante Details: Das Diamant Elan ist ein leichtes Trekkingrad, das einfach Freude macht.“

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Diamant Elan Trapez (Modell 2018)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Damen
Gewicht 13,9 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 8
Schaltgruppe Shimano Alivio 8
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmenformen
  • Diamant
  • Trapez
  • Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Diamant Elan Trapez (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter diamantrad.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Heiße Ware

bikesport E-MTB - Die Magura MT4 sind dem Gewicht und der Dynamik des Trailster locker gewachsen. Wie es sich für ein Allmountain gehört, hat das Bike eine Variostütze - die gut funktionierende Kind Shock Eteni. Aus ICB wird CCB. Bei seinem überarbeiteten Enduro setzt Carver auf einen Carbon-Rocker und 27,5-Zoll-Laufräder. Der neue Rahmen wird von Carver-Pilot Max Schumann bereits seit Anfang des Jahres im Enduro-Weltcup gefahren. Das CCB 02 ist ein Komplettbike mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. …weiterlesen

Bikes für unter einer Mille - 1000

World of MTB - Das Gewicht ist im Vergleich zu den anderen 29-Zoll-Bikes gering, doch mit 13,25 Kilo auch kein Floh. Auf dem Trail Wheeler hat es verstanden, die Ausstattung und das Fahrverhalten optimal für diesen Einsatzbereich abzustimmen. Alles Funktioniert so, wie es sein sollte, angefangen von der Schaltung über Bremsen bis hin zur Gabel. Diese verfügt zwar über keinen Remote-Hebel am Lenker, jedoch lässt sich der Lockout-Hebel an der Gabelbrücke leicht und einfach bedienen. …weiterlesen

Multifunktional

World of MTB - Ein starrer Hinterbau federt dabei über zwei Umlenkwippen in einer vorgegebenen Einfederungskurve ein. Das System soll für hohe Traktion und ordentlich Vortrieb sorgen. Die obere Umlenkwippe ist aus zwei Stücken verschweißt und wirkt äußerst robust. Schön ist die Idee, an allen Drehpunkten nur Lager einer Art zu verwenden, sodass der Ersatzteilkauf kein Geduldsspiel mit verschiedenen Lagern wird. …weiterlesen

Schick in die Stadt

Radfahren - Und ich hatte keine wartungsarme Rollenbremse. Auf die hilfreiche Sieben-Gang-Schaltung musste ich auch verzichten. Ein Gang hat in Münster aber auch gereicht. Durch die schöne, extrem aufwändige Retro-Gestaltung ist dieses Stahlross mit fast 20 Kilo aber um einiges schwerer als mein altes Schätzchen. Und ich hatte eine Rücktrittbremse. Die werden am Juliett sicher manche vermissen. Ebenso wie die Beleuchtung. …weiterlesen

Zeitreise

bikesport E-MTB - Ach, dazwischen hat sich doch glatt noch ein Tourenbiker gemogelt. Auf seinem Hardtail und mit engen Lycra-Shorts wirkt er schmächtig und nackt. Für Jeremy ist dieses Bild »ganz normal«. Wie ein BMXer legt er sich in die Steilkurve der schwarzen Worldcup Downhill-Strecke am Mont Chéry, kippt das Bike am nächsten Kicker in der Luft elegant in die Horizontale und dropt sicher in den nächsten Steilhang. Jeremy ist 20. Für ihn ist das normal, weil er es nicht anders kennt. …weiterlesen

Inside Vivax Veloce CF

RennRad - Ist die Leistung der Beine zu gering, um ein entspanntes Fahrerlebnis zu haben, kann ein kleiner Elektroantrieb helfen. Der von Vivax ist sogar unsichtbar. Der Assist 4.0 ist im Sitzrohr versteckt. Mit Metallstiften ist er im Carbonrahmen des Veloce CF fixiert. Das wichtigste dabei: Die Sicherheit des Rahmens wird nicht beeinträchtigt. Die Antriebswelle des Elektromotors greift von oben auf das Tretlager und gibt Schub. Auf Knopfdruck. …weiterlesen

Fett!

MountainBIKE - Schon 2014 präsentierten sie auf dem Sea-Otter-Festival in den USA mit der damaligen Konzeptidee Sherpa ein 27,5-Plus-Bike. Anders als das für Touren und Bikepacking entwickelte Sherpa soll das neue Pipeline den Trail-Enthusiasten ansprechen. Dafür harren vorne 150 mm Hub der Hindernisse, hinten aber 130 mm - ungewöhnlich. Was ebenso für die Geome trie gilt: Bilden Bergamont und Mondraker die Langschiffe in diesem Test, so ist das Pipeline das Kurz-Torpedo. …weiterlesen