• ohne Endnote

  • 1 Test

39 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Over-​Ear-​Kopf­hö­rer
Ver­bin­dung: Kabel
Geeig­net für: HiFi
Aus­stat­tung: Mikro­fon, Fern­be­die­nung, 3.5-​/6.3-​mm-​Adap­ter, Ste­cker ver­gol­det, Abnehm­ba­res Kabel, Ver­stell­ba­rer Kopf­bü­gel, Sound-​Iso­la­ting
Gewicht: 310 g
Mehr Daten zum Produkt

Denon AH-D400 im Test der Fachmagazine

Kundenmeinungen (39) zu Denon AH-D400

4,0 Sterne

39 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
21 (54%)
4 Sterne
7 (18%)
3 Sterne
3 (8%)
2 Sterne
5 (13%)
1 Stern
3 (8%)

4,0 Sterne

39 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AH-D400

50 Mil­li­me­ter-​Trei­ber, inte­grierte End­stufe

Mit acht Kopfhörern, die sich an vier verschiedene Nutzergruppen richten, will Denon die Wahl des richtigen Modells erleichtern. Freunde satter Bässe sollten den AH-D400 aus der Kategorie „Urban Raver“ ins Auge fassen, ein Bügelkopfhörer mit 50 Millimeter-Treibern und integriertem Verstärker.

Satte Bässe, akzentuierte Höhen

Die beiden Vertreter der Kategorie „Urban Raver“ - neben dem Bügelmodell hat Denon einen In-Ear-Hörer namens AH-C300 vorgestellt - sind so abgestimmt, dass sie tiefe Bässe druckvoll wiedergeben. Auch die Höhen werden akzentuiert, schließlich sollen Fans moderner Genres wie Elektro oder Hip-Hop, für die ein gerader Frequenzgang suboptimal wäre, voll auf ihre Kosten kommen. In Sachen Schallwandlung setzt man auf dynamische Treiber mit einem Durchmesser von 50 Millimetern, die im Aktiv-Modus vom Verstärker befeuert werden. Der integrierte Akku soll bis zu zwölf Stunden lang durchhalten, anschließend kann man den Kopfhörer im Passiv-Modus nutzen. Laut Datenblatt bieten die Treiber eine Empfindlichkeit von 115 Dezibel und decken den Bereich von fünf bis 37000 Hertz ab. Die Impedanz liegt bei 64 Ohm, die maximale Eingangsleistung bei 1300 Milliwatt. Dank geschlossener Gehäuse werden Außengeräusche effektiv abgeschottet, umgekehrt läuft man nicht Gefahr, seine Umwelt mit der eigenen Musik zu stören.

Design

Auch beim Design geht Denon neue Wege: An den Hörmuscheln, denen man fünfeckige Polster aus Memory-Schaumstoff verpasst hat, wurden große Drehregler verbaut. Mit dem Regler an der linken Muschel aktiviert man die blaue LED-Beleuchtung, mit dem Regler an der rechten Muschel steuert man iPod, iPad oder iPhone. Ein Druck in die Mitte startet und pausiert die Wiedergabe, außerdem kann man hier einen Anruf entgegennehmen, einen Anruf tätigen und das Gespräch beenden. Dreht man den Regler im Uhrzeigersinn, erhöht sich die Lautstärke, ein Drehen in umgekehrter Richtung bewirkt das Gegenteil. Das Mikrofon wurde in der rechten Muschel verbaut, die micro-USB-Buchse zum Laden des Akkus in der linken Muschel. Zum Lieferumfang gehört ein beidseitig angebundenes, steckbares Kabel mit einem 3,5 Millimeter-Anschluss, überdies liegen ein Adapter auf 6,3 Millimeter, ein USB-Kabel und eine Tragetasche samt Karabinerhaken bei.

Zu guter Letzt gibt es für den Urban Raver AH-D400 eine App namens „Denon Club“ (iOS und Android), die einen grafischen Equalizer und eine Suchfunktion für Songtexte bietet. Bleibt abzuwarten, was die Fachmagazine vom knapp 320 EUR teuren Kopfhörer halten.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Kopfhörer

Datenblatt zu Denon AH-D400

Typ Over-Ear-Kopfhörer
Verbindung Kabel
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Kopfbügel
Ausstattung
  • Sound-Isolating
  • Verstellbarer Kopfbügel
  • Abnehmbares Kabel
  • Stecker vergoldet
  • 3.5-/6.3-mm-Adapter
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
Frequenzbereich 5 - 37000
Nennimpedanz 64 Ohm
Nennbelastbarkeit 1300 mW
Schalldruck 115 dB
Gewicht 310 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: AHD400EM

Weitere Tests und Produktwissen

Zwischen Kult und Klang

avguide.ch - Testumfeld:Getestet wurden acht Kopfhörer, die jedoch ohne abschließende Bewertungen blieben. …weiterlesen