Latitude E6420 Produktbild
Gut (1,6)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Latitude E6420

  • Latitude E6420 (Core i5-2540M, 250GB, 4096MB RAM) Latitude E6420 (Core i5-2540M, 250GB, 4096MB RAM)
  • Latitude E6420 (Core i5-2540M, 320GB, 4096MB RAM) Latitude E6420 (Core i5-2540M, 320GB, 4096MB RAM)
  • Latitude E6420 (Core i3-2310M, 250GB, 2048MB RAM) Latitude E6420 (Core i3-2310M, 250GB, 2048MB RAM)
  • Latitude E6420 (Core i5-2520M, 320GB, 4096MB RAM) Latitude E6420 (Core i5-2520M, 320GB, 4096MB RAM)
  • Latitude E6420 (Core i5-2520M, 250 GB, 4096 MB) Latitude E6420 (Core i5-2520M, 250 GB, 4096 MB)
  • Latitude E6420 (Core i3 2310M, 250GB, 4GB RAM) Latitude E6420 (Core i3 2310M, 250GB, 4GB RAM)
  • Latitude E6420 (Core i7-2720QM, 256 GB, 8192 MB) Latitude E6420 (Core i7-2720QM, 256 GB, 8192 MB)
  • Mehr...

Dell Latitude E6420 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test
    Getestet wurde: Latitude E6420 (Core i5-2540M, 250GB, 4096MB RAM)

    Laufzeit / mit Zusatzakku: „gut“ / „sehr gut“;
    Rechenleistung Büro / 3D-Spiele: „sehr gut“ / „schlecht“;
    Display / Geräuschentwicklung: „gut“ / „zufriedenstellend“.

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (86%)

    Getestet wurde: Latitude E6420 (Core i3 2310M, 250GB, 4GB RAM)

    „... Das Design der Geräte, verantwortlich für Meinungsverschiedenheiten zahlreicher Leser in unserem Forum, steht nun fest und wird uns wohl zumindest 1-2 Jahre begleiten. Wie man auch immer zu diesem Thema steht, was Dell hier hinsichtlich Verarbeitungsqualität, Stabilität und Haptik abliefert, kann sich wirklich sehen lassen. Das Gehäuse wirkt wie aus einem Guss und die verwendeten Materialien (Magnesium-Aluminium) fühlen sich erstklassig an. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Einschätzung unserer Autoren

Latitude E6420 (Core i5-2520M, 250 GB, 4096 MB)

Auch für die kleine Busi­ness-​Class

Die Notebooks der Business-Class sind von Hause sehr teuer und bieten neben guter Verarbeitung auch einen entsprechenden Service an. Schaut man sich das Latitude von Dell als Basisversion E6420 in der Neuauflage 2011 an, kommt man schnell zu dem Schluss, dass ein gutes Preis-Leistungsverhältnis lockt. Hinzu kommt der drei Jahre andauernde Service am nächsten Arbeitstag, der lange Verzögerungen im Arbeitsalltag verhindern soll. Ebenfalls zubuchbar sind Unfall- und Diebstahlschutz über bis zu drei Jahre Laufzeit.

Das Latitude präsentiert sich zum Frühjahr 2011 im neuen Gewand, das deutliche Anleihen bei der XPS-Serie genommen hat. Nicht alle Business-User sind bislang davon begeistert, da sie einen Verlust von Seriosität wittern. Tri-Metall nennt der Hersteller die Magnesium-Aluminium-Legierung aus dem das Notebook gefertigt wird und ihm einen besonders guten Schutz verleiht. Das Chassis ist absolut verwindungssteif, der Displaydeckel besteht aus Aluminium und auch sonst sucht man vergeblich nach Plastikteilen (Tastatur ausgenommen). Die hintergrundbeleuchtete Tastatur ist vor Spritzwasser geschützt und auch das 14 Zoll große Display hat eine besondere Versiegelung bekommen. Dieses Format findet man weniger im Home- als im Businessbereich und typisch ist dann auch, dass das Panel matt ist und eine starke Helligkeit aufweisen kann – so lässt es sich problemlos auch bei starker Sonneneinstrahlung noch im Freien arbeiten. Empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang die Option einen 9-Zellen-Akku gegen 60 Euro im Dell-Konfigurator zu buchen. Somit kommt auf Akkulaufzeiten von 2:45 Stunden unter Volllast, über 4 Stunden im DVD-Betrieb und einen vollen Arbeitstag mit knapp 9 Stunden beim Surfen via WLAN.

Bei der Performance braucht sich die neue Latitude-Serie nicht verstecken, da diese mit Intel Core-Prozessoren der zweiten Generation ausgestattet sind. Die Basisausstattung könnte ein Core i5-2520M mit zwei Kernen und HyperThreading übernehmen. Dieser 2,5 GHz schnelle Prozessor verfügt auch über Turbo Boost und beschleunigt im Bedarfsfall auf 3,2 GHz. Für 50 Euro Aufpreis bekommt man anstatt der angebotenen 2 gleich 4 GByte Arbeitsspeicher, die dem 64 Bit Windows 7 Professional wesentlich besser passen. Zu diesem Zeitpunkt zeigt der Kassenstand auf 1.009 Euro plus Mehrwertsteuer, da die Latitude-Serie nur im Geschäftskundenbereich angezeigt wird, muss man diese noch hinzurechnen.

Hat man einmal einen Tag mit dem E6420 gearbeitet, fällt der Umstieg auf ein anderes Notebook äußerst schwer.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Dell Latitude E6420

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook vorhanden
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 14"
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Subwoofer fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Dell Latitude E6420 können Sie direkt beim Hersteller unter dell.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: