Stereo 120 HPC SL - Shimano XT (Modell 2018) Produktbild
Sehr gut (1,4)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 12,7 kg
Fel­gen­größe: 29 Zoll
Anzahl der Gänge: 2 x 11
Mehr Daten zum Produkt

Cube Stereo 120 HPC SL - Shimano XT (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (205 von 250 Punkten)

    „Tipp Preis-Leistung“

    Platz 3 von 8

    „Für Tourenbiker, die gerne auf einem leichten Bike Kilometer jagen, ist das Stereo 120 perfekt – spritzig, schnell, antrittsstark. Dazu gefällt der hohe Fahrkomfort, im rauen Gelände kommt das preiswerte Cube aber an seine Grenzen.“

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Cube Stereo 120 HPC SL - Shimano XT (Modell 2018)

Ausstattung Vario-Sattelstütze
Hinterbaufederung vorhanden
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Gewicht 12,7 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 29 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 2 x 11
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen 19, 21, 23 Zoll
Erhältliche Rahmenformen Diamant
Federung Fully

Weiterführende Informationen zum Thema Cube Stereo 120 HPC SL - Shimano XT (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter cube.eu finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Großer Spaß

World of MTB - Auch eine Absenkfunktion der Lefty-Gabel wird nicht vermisst. Das komplette Chassis wirkt extrem stabil, direkt, und Lenkbewegungen werden unmittelbar auf den Reifen bzw. auf den Trail umgesetzt, was auch schnelle Richtungswechsel mit dem tendenziell langen Bike problemlos möglich macht. Fazit Mit dem Trigger ist Cannondale ein großer Wurf gelungen. Fahreigenschaften die in jedem Gelände überzeugen, ein Fahrwerk das zu gefallen weiß und für ein Bike dieser Klasse auch noch bezahlbar ist. …weiterlesen

Leichter schnell

RADtouren - Die Officebag hängt hier so fahrneutral und nah am Rad wie sonst nirgends, darf aber maximal zehn Kilo wiegen. Selbst für monatelange Reisen gerüstet ist man dagegen mit den dem soliden Racktime Add-it und Tubus Logo-Trägern am Cube und Cannondale sowie dem Hebie Tour SL am Rabeneick. Tipp: Achten Sie auf die Gewichtsangabe auf dem Träger. Schnell auf schmalen Reifen? Einen zweiten Blick verdienen auch die Laufräder und ihre Bereifung. Ihr Gewicht muss in Drehung gebracht werden. …weiterlesen

Freiheit!

Radfahren - Dies wussten Mountainbike-Pioniere wie Gary Fisher vom ersten Tage an, als sie sich mit ihren „Clunker“, dies waren Schwinn-Cruiser-Räder aus den 1930er Jahren, die Abfahrten ins Tal hinunterstürzten. 20 Kilogramm schiebend bergauf Diese Räder wogen annähernd 20 Kilogramm, besaßen weder Schaltung noch Federungssysteme, geschweige denn hydraulische Scheibenbremsen. Die Freaks um Gary Fisher und Tom Ritchey mussten ihre Clunker in den 1970er Jahren den Berg hinaufschieben. …weiterlesen

Reiseräder im Kurzporträt

Radfahren - Ein Rahmen-Gabel-Set kostet ab 1 431 Euro. Kompletträder gibt es ab 2 551 Euro. Vertrieb: Nöll Fahrradbau, Nur wenigen bekannt, aber sehr gute Qualität bietet Hardo Wagner. Die Rahmen aus Dedacciai 18MCDV6 Rohren bieten einen optimalen Kompromiss aus Zugfestigkeit, Gewicht und Stabilität. Erhältlich sind zwei Rahmenformen: das Trekking und das auf dem Bild gezeigte Modell Tracer, das für mehr Fahrkomfort sogar auf eine 1“-Starrgabel setzt. Toll: man kann zwischen 26- und 28-Zoll-Rahmen wählen. …weiterlesen

Fest der Schaltfreude

Fahrrad News - Die größeren Gänge werden einzeln durchgeschaltet, in Richtung „leicht“ lassen sich zwei Stufen auf einmal wechseln. Mit 38er Kettenblatt und 21er Ritzel entspricht der leichteste Gang an unserem 28-Zoll-Testrad einer Eins-zu-eins-Übersetzung: Pro Kurbelumdrehung dreht sich das Hinterrad ein Mal um sich selbst. Das reicht schon für ausgesprochen steile Anstiege, an denen man auch ohne Gesichtsverlust absteigen könnte; …weiterlesen