• Befriedigend 3,0
  • 1 Test
  • 2 Meinungen
Befriedigend (3,0)
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Typ: Urban Bike
Gewicht: 15 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Creme Cycles Caferacer Doppio - Shimano Nexus 7-Gang (Modell 2013) im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“

    Platz 6 von 6

    „Klassisches Leichtlaufrad im Stil der 60er. Eine Radpersönlichkeit, die den Feingeist seines Fahrers widerspiegelt. ‚Gut‘ bei besseren Bremsen, dann ist Fahrfreude garantiert.“

Kundenmeinungen (2) zu Creme Cycles Caferacer Doppio - Shimano Nexus 7-Gang (Modell 2013)

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Creme Cycles Caferacer Doppio - Shimano Nexus 7-Gang (Modell 2013)

Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Urban Bike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15 kg
Modelljahr 2013
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 7
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen Herren: 49 / 55 / 59 cm, Damen: 45 / 49 / 55 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Creme Cycles Caferacer Doppio - Shimano Nexus Inter 7 (Modell 2013) können Sie direkt beim Hersteller unter cremecycles.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stadt-Flitzer

aktiv Radfahren 1-2/2015 - Dazu kommen flache, lang gezogene und sich optisch zurückhaltende Schutzbleche. Die Lenkstange ist frei von Schalthebeln, denn im Heck schaltet eine wartungsfrei gekapselte Sram "Automatix". Sie wechselt automatisch (und mechanisch, fliehkraftgesteuert) ab 18 km/h den Gang - ein einfach geniales Konzept! Felgenbremsen stoppen den Alltags-Flitzer. Für Komfort sorgen ein gepolsterter Sattel und 40-Millimeter-Tourenreifen. Der in Serie verbaute Ständer optimiert die Alltagstauglichkeit. …weiterlesen

High End(uros)

bikesport E-MTB 9-10/2014 - Die neuen Guide RSC-Bremsen von Sram gefallen durch ergonomische Griffe, einen sauberen, stabilen Druckpunkt und hohe Bremskraft. Vorne ist eine 200-Millimeter-Scheibe montiert, hinten eine mit 180 Millimetern Durchmesser. Cannondale Jekyll 27.5 Carbon Team (2015) Variables spaßbike Zusammen mit Enduro-Weltmeister Jérôme Clementz hat Cannondale das Jekyll für 2015 weiter optimiert. Es hat eine neue Geometrie, mehr Federweg und rollt auf 27,5-Zoll-Laufrädern. …weiterlesen

Stilsicher durch die Stadt

aktiv Radfahren 6/2013 (Juni) - Starrer oder freier Antrieb? Mit der Flip-Flop-Nabe hat man die Wahl. Der Umbau ist aber nicht ganz einfach. Creme Cycles Caferacer Doppio 7-Speed Herz aus Stahl Das Caferacer Doppio ist gemacht für Fahrradfreude, die den klassischen Look lieben, aber nicht auf eine moderne Schaltung verzichten wollen. …weiterlesen

Städtetourer

RADtouren 4/2011 - Mit 155 kg zul. Gesamgewicht auch für Große und Schwere oder Gepäck geeignet. Gute Garantieleistung. Der Bulls-Rahmen zeigt Anleihen im MTB- und Cruiser-Bereich. Das Oberrohr fällt stark ab, teilt sich und mündet in einem markanten Dreieck im Sattelrohr. Auch die Gabel wirkt massiv, die Geometrie ließe Platz für eine Federgabel, die man aber nicht braucht, denn mit extradicken Ballonreifen und ultrasteifem Rahmen "walzt" man Unebenheiten nieder. …weiterlesen

Alleskönner

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Das Gudereit ist ein sportliches, agiles Trekkingrad. In Verbindung mit der durchdachten und hochwertigen Ausstattung gibt es von uns dafür ein „Überragend“. Maxcycles TownLite X-Pro Ein fein geschweißter Rahmen ist die Basis des „TownLite“. Gleichmäßige Schweißschuppen und eine hochwertige Pulverbeschichtung überzeugen bei der Verarbeitung. Ganze fünf Größen und vier Farben sorgen für das passende Rad. Wer will, der findet im Fahrradkonfigurator auch zahlreiche Extrawürste. …weiterlesen

Slowenien im Aufwärtstrend

World of MTB 2/2012 - Alle kippen literweise Wasser in sich rein, um bei der Hitze nicht auszutrocknen - und versichern uns, dass Temperaturen um 25 Grad in Slowenien viel üblicher sind! Wir fahren mit den Jungs ins 120 Kilometer entfernte Rogla, um dort eine kleine XC-Tour zu machen. Als wir auf unseren Bikes den Urlaubsort hinter uns lassen, treffen wir auf den Trails immer wieder Wanderer. …weiterlesen

Südwärts

RennRad 5/2013 - Wenn ‚Sonnenschein‘ und ‚Wochenende‘ zusammentreffen, gibt es nur eine Entscheidung: ab aufs Rad. Wir waren in Süddeutschland unterwegs und haben acht der schönsten Touren ausgekundschaftet. Die Fakten: 1200 Kilometer, 19.000 Höhenmeter, Anzahl der Seen, Flüsse, autofreien Sträßchen: unzählbar.Die Zeitschrift RennRad (Ausgabe 5/2013) präsentiert in diesem 5-seitigen Ratgeber eine Zusammenstellung von 8 interessanten Fahrradtouren in Süddeutschland. Es werden jeweils allgemeine Informationen, Pausen-Tipps, Hotelempfehlungen sowie geografische Angaben zu den Touren gegeben. …weiterlesen

Ein Wunder der Natur

RennRad 6/2009 - Das tolle Ergebnis hängt sicher auch damit zusammen, dass ich mit dem Rad von Planet X zum ersten Mal auf einer echten Zeitfahrmaschine unterwegs war. Der pinke Flitzer sorgte übrigens dafür, dass die Zuschauer am Straßenrand mich mit »We love your bike« anfeuerten, mein Name blieb das ein oder andere Mal unerwähnt. (lacht) Und wie schwamm es sich im Wasser? Kurz nach der Schwangerschaft war es nicht möglich intensiv Schwimmeinheiten zu absolvieren, also haben wir an der Technik gefeilt. …weiterlesen

Vielseitige Mittelklasse

Fahrrad News 2/2014 - Drei aktuelle Rennmaschinen zwischen 1.500 und 2.000 Euro zeigen, wie unterschiedlich sich das Thema Rennrad in den günstigen Preisregionen angehen lässt.Testumfeld:Im Check waren 3 Rennräder, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Technik für Tempo

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Fitmacher mit glatten Reifen: Unsere sechs ‚Asphalt-Tiger‘ sind ausschließlich für den Einsatz auf der Straße ausgelegt. Drei Fitnessbikes konkurrieren mit drei Rennrädern. Wer die Nase im Wind trägt, verrät unser Test.Testumfeld:Es wurden sechs Fahrräder geprüft, darunter drei Fitnessräder und drei Rennräder. Sie erhielten alle die Benotung „sehr gut“. Testkriterien waren Freizeit, Alltag, Preis-Leistung, Tour, Ausstattung und Sport. Zudem wurden Sitzposition und Fahrverhalten eingeschätzt. …weiterlesen

Viva la revolucion

RennRad 10/2013 - Innovation, Evolution oder Revolution: Die Rennräder der neuen Generation bieten viel Neues. Wir haben sechs Top-Räder der nächsten Saison getestet.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 6 Rennräder. Keines der Produkte erhielt eine Endnote. Zusätzlich erfolgte eine Einstufung der Sitzposition zwischen Tour und Race. …weiterlesen

Coole Bikes richtig kaufen

Fit For Fun 8/2013 - Lass rollen, Kumpel! Man sollte beim Kauf aber checken, ob das Traumrad mit seinen Stärken und Schwächen zu einem passt.Testumfeld:Es wurden vier Fahrräder geprüft, die keine Endnote erhielten. …weiterlesen

Ganz nah an der Spitze

Procycling 6/2013 - Zwischen 3.000 und 4.600 Euro klafft ein weiter Unterschied - und doch spielen Rennmaschinen dieses Preisbereichs in ein und derselben Liga. Vom Gewicht her decken unsere 13 Testbikes die Spanne von knapp sieben bis knapp acht Kilo ab, wobei die meisten genau dazwischen liegen. Und da der Preisunterschied zwischen mechanischer Ultegra und Di2 ziemlich groß ist, sind die hier vorgestellten Räder auch bei Anbauteilen und Laufrädern auf einem recht einheitlichen Niveau. Sogar die Topgruppen der Komponentenhersteller kann man hier finden - aber sehen Sie selbst ...Testumfeld:Die Zeitschrift Procycling verglich 13 Fahrräder miteinander. Die Produkte erhielten jedoch keine Endnoten. …weiterlesen