Sehr gut

1,3

Note aus

Fazit unserer Redaktion 24.09.2021

Ver­bes­se­rung bei Klang und App-​Unter­stüt­zung im Ver­gleich zum Vor­gän­ger

Funktionsreicher Nachfolger. Ein funktionsreicher In-Ear-Kopfhörer mit verbessertem Klang, solidem ANC und Ambient-Modus. Ideal für den Alltag und Sport, trotz fehlendem aptX-Codec.

Stärken

Schwächen

Vorgängerprodukt

Outlier Air

Creative Outlier Air V3 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 11.04.2022
    • Details zum Test

    4,2 von 5 Sternen

    Pro: sehr guter Klang; ordentliches Noise-Cancelling; guter Transparenzmodus; gute Telefonie in leisen Umgebungen; gutes Bedienkonzept; sehr lange Akkulaufzeit; Klang und Bedienung anpassbar (App); bequeme Hörer (große Ohren); geeignet für Sportaktivitäten; niedriges Preisschild.
    Contra: Abmessungen Ladebox; etwas unangenehmes Tragegefühl (kleine Ohren); viel Plastik im Lieferumfang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 12.09.2021
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Silber“,„Preis/Leistung“

    Pro: detailreiche Wiedergabe; ordentliche Bässe; fester Sitz; guter Tragekomfort; zuverlässige Touchsteuerung; gutes Noise-Cancelling; zwei Apps; Equalizer; fairer Preis für das Gebotene.
    Contra: Klangqualitätsverlust (Höhen) bei hohem Pegel; teils schwache ANC-Performance. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 08.07.2022
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: Klare, detaillierte, breite Wiedergabe; sehr guter Funktionsumfang; noch bessere Passform als bisher; bessere drahtlose Verbindung als bei früheren Modellen; erschwinglich.
    Contra: Die Touch-Steuerung könnte reaktionsschneller sein; Bluetooth-Verbindung kann immer noch eigenwillig sein; kein aptX. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 14.10.2021
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    "Best Buy"

    Pro: Anpassbare Touch-Bedienelemente; hervorragende Akkulaufzeit; ausgewogener, eindrucksvoller Klang.
    Contra: Klobiges Ladegehäuse; keine In-Ear-Erkennung; SXFI ist immer noch nicht sehr zugänglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Creative Outlier Air V3

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Hercules HDP DJ45

Meinungsanalyse zu Creative Outlier Air V3

Unsere Analyse Wie gut schlägt sich Creatives Outlier Air V3 in den wichtigsten Bewertungskriterien für Kopfhörer, wie Klangqualität oder Noise-Cancelling? Dazu haben wir geprüfte Erfahrungsberichte analysiert und das Ergebnis für Sie zusammengefasst:

Unsere Analyse nach Kriterien:

Klangqualität

Noise-Cancelling

Verarbeitung

Ausstattung

Komfort

Bedienung

Akku

Preis-Leistung

Die wichtigsten Vor- und Nachteile:

Der Kopfhörer bietet eine gute Klangqualität und individuelle Einstellungsmöglichkeiten per App. Die Verarbeitung ist größtenteils gut, aber es gab Berichte über Defekte bei einzelnen Produkten. Das Noise-Cancelling könnte besser sein und es gab Probleme mit der Bedienung und dem Akku. Insgesamt scheint der Kopfhörer jedoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten.

4,1 Sterne

1.212 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
655 (54%)
4 Sterne
291 (24%)
3 Sterne
109 (9%)
2 Sterne
60 (5%)
1 Stern
97 (8%)

4,1 Sterne

1.212 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Ver­bes­se­rung bei Klang und App-​Unter­stüt­zung im Ver­gleich zum Vor­gän­ger

Stärken

Schwächen

Optisch unterscheidet sich der Outlier Air V3 nicht von seinem Vorgänger, den Feinschliffe findet man stattdessen bei den Funktionen. Dazu gehört neben einem soliden ANC- und einem Ambient-Modus, der die Umgebungsgeräusche verstärkt, die kabellose Aufladung für das Ladecase. Klanglich bewegt sich der In-Ear-Kopfhörer im soliden Rahmen und kann laut dem Onlinemagazin „Hardware-Helden.de“ den Outlier Air V2 noch etwas überflügeln. Die Mitten sollen voluminöser sein und der Bassbereich „etwas mehr Tiefgang“ aufweisen. Einziges Manko: Dreht man das Volumen voll auf, neigt der Hochtonbereich dazu zu zischen.

Verbesserungen können Sie, wie bereits beim Vorgänger, über die Super-X-FI App oder neu über die Creative App vornehmen. Letztere nutzen Sie, um die Funktionen der Touchbedienung neu zu belegen oder auf den Equalizer oder die Presets zuzugreifen. Das ist selbst „bei gestreamter Musik“ möglich, was bei der Super-X-FI App nicht der Fall ist. Leichte Abstriche müssen Sie bei den unterstützten Codecs hinnehmen. Neben SBC steht Ihnen noch der AAC-Codec zur Verfügung – auf einen aptX-Codec wie beim V2-Modell müssen Sie hingegen verzichten. Insgesamt ein guter In-Ear-Kopfhörer, für den, dank solidem Sitz und IPX5, auch Sporteinheiten keine Probleme darstellen.

von Kirsten Holst

Kopfhörer-Dauerträgerin, die immer auf der Suche nach dem perfekten Klang ist und gerne interessante Neuerscheinungen ausprobiert.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Creative Outlier Air V3

Akkulaufzeit (mit Ladecase)

40 h

Das Lade­case lie­fert viel Strom. Die Lauf­zeit liegt über dem Durch­schnitt von 28 Stun­den.

Aktualität

Neu erschienen

Das Modell ist aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Kopf­hö­rer 3 Jahre am Markt.

Bauart
Typ In-Ear-Kopfhörer
True-Wireless vorhanden
Open-Ear fehlt
Verbindung Bluetooth
Bauform Geschlossen
Faltbar fehlt
Gewicht 5,2 g
Wasserabweisend vorhanden
Wasserdicht fehlt
Geeignet für
DJ fehlt
HiFi vorhanden
Kinder fehlt
Sport fehlt
Studio fehlt
Features
App-Unterstützung k.A.
Noise-Cancelling vorhanden
Transparenzmodus vorhanden
Multipoint fehlt
Surround / 3D-Audio fehlt
Trageerkennung fehlt
Monobetrieb vorhanden
Klangeigenschaften
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz
Akku
Akkulaufzeit 10 h
Akkulaufzeit (mit Ladecase) 40 h
Kabelloses Laden vorhanden
Schnellladefunktion k.A.
Ausstattung
Fernbedienung vorhanden
Mikrofon vorhanden
Balance-Regler fehlt
Lautstärkebegrenzung fehlt
Lightning-Anschluss fehlt

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf