ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Sportart: Lau­fen, Rad­sport
Typ: Ther­mo­ja­cke
Geeignet für: Damen
Einsatzbereich: Win­ter, Früh­jahr/Herbst
Mehr Daten zum Produkt

Craft Urban Run Thermal im Test der Fachmagazine

    • TRAIL

    • Ausgabe: 1/2019
    • Erschienen: 12/2018
    • 8 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Schnelle Trocknungseigenschaften, sportlicher Schnitt und stretchige Materialien die jeglichen Wintersport unterstützen. Die Jacke von Craft ist ein Multisportler im robusten Outfit zu fairem Preis.“  Mehr Details

zu Craft Urban Run Thermal

  • Craft Urban Run Wind Dame-Jacke Running Damen XS Tune

    Jacke schützt vor windigen Wetterverhältnissen. Mit aufgerauter Innenseite für zusätzliche Wärme und Komfort. ,...

Einschätzung unserer Autoren

Urban Run Thermal

Laufhose für kalte Temperaturen

Stärken

  1. elastisches Material
  2. innen angeraut
  3. mit Wind- und Wetterschutz

Schwächen

  1. fällt kleiner aus

Diese Lauftight von Craft schützt Sie mit ihrem zweilagigen und speziell behandeltem Gewebe vor Wind und Wetter. Die Hose ist aus elastischem Jersey gefertigt und innen warm angeraut - insgesamt sind Kälte oder Regen mit diesem Modell also keine Ausrede, um nicht laufen zu gehen. Passend zur Hose hat der Hersteller eine winterliche Thermojacke im Programm; zusammen bietet Ihnen das Gespann ein sportliches Outfit bei kühlen Temperaturen, das schnell trocknet und in dem Sie sich gut bewegen können. Auch für den Feuchtigkeitstransport ist gesorgt. Eine Reißverschlusstasche sowie reflektierende Details vervollständigen das Bild. Den Bund können Sie klassisch mit einem Zugband verstellen. Die enge Passform lässt die Hose etwas kleiner ausfallen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Craft Urban Run Thermal

Sportart
  • Laufen
  • Radsport
Typ Thermojacke
Geeignet für Damen
Einsatzbereich
  • Frühjahr/Herbst
  • Winter

Weiterführende Informationen zum Thema Craft Urban Run Thermal können Sie direkt beim Hersteller unter craft-sports.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Weich und warm

ALPIN 10/2013 - Wie weit der Reigen der Modelle sich da spannt, kann man schon am Preis erkennen. Von 150 Euro für die Jack Wolfskin Helium bis zu 450 Euro für die Berghaus Ramche ist viel Spielraum. Das Gros der Jacken bewegt sich aber so um die 250 Euro, ein Preis, bei dem man mitunter viel Jacke fürs Geld bekommt. Ein wichtiger Aspekt bei Daunenjacken, die warm halten sollen, ist natürlich die Daunenfüllung. Da spielt vor allem die Füllmenge eine Rolle. …weiterlesen

Eine für alle Fälle

aktiv Radfahren 3/2013 (März) - Breiter Bund, der ohne Antirutschgummi gut sitzt. Praxistauglich: die Ärmel lassen sich flott ab- und ohne Fummelei wieder anzippen. Switcher Engelberg Softshell Die Fasern der Softshell sind aus recycleten PET-Flaschen - kann man also mit grünem Gewissen tragen. Die etwas dickere Softshell mit Fleece innen ist eher etwas für kältere Tage in der Übergangszeit. Schön für das urbane Umfeld ist der taillierte Schnitt, der Kragen liegt eng genug an, kann aber nicht verstellt werden. …weiterlesen