Plenue P1 Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: MP3-​Player
Gewicht: 173 g
Schnitt­stel­len: USB
Mehr Daten zum Produkt

Cowon Plenue P1 im Test der Fachmagazine

Informationen zu Cowon Plenue 1

Optisch schlank gefertigt, besteht der Hauptteil des MP3-Players Plenue P1 von Cowon aus dem 3,7-Zoll-Touchscreen. Oben befindet sich die On/Off-Taste, seitlich wird die Lautstärke eingestellt, außerdem Play/Pause sowie Titelsprung und unten warten Kopfhörer- und USB-Buchse. Am Display wird der Musikplayer durch Gestensteuerung bedient. EQ-Einstellungen lassen sich genauso vornehmen wie Raum-Effekte, Grafiken können personalisiert und Wiedergabe-Presets eingestellt werden. 128 Gigabyte Speicherkapazität können mit OGG-, WAV-, WMA-, AIFF- und FLAC-Dateien gefüllt werden und mit 173 Gramm Gewicht ist der MP3-Player angenehm portabel. In bisherigen Testberichten wurde Zufriedenheit mit der Klangqualität geäußert.

zu Cowon Plenue 1

  • Cowon Plenue 1 128GB schwarz (311839)
  • Cowon Plenue 1 128GB schwarz
  • Cowon plenue 1 128gb schwarz
  • Cowon Plenue 1 128GB black MP3 MP4 Player Multimedia Musik SD Touchscreen Video

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cowon Plenue P1

Typ MP3-Player
Speichermedium
  • Flash-Speicher
  • Speicherkarte
Gewicht 173 g
Schnittstellen USB
Speicherkapazität 128 GB
Wiedergabeformate
  • OGG
  • WAV
  • WMA
  • AIFF
  • FLAC
Displaygröße 3,7"

Weiterführende Informationen zum Thema Cowon Plenue 1 können Sie direkt beim Hersteller unter cowon-germany.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Playmobil

Audio Video Foto Bild 4/2011 - Im Test funktionierte dieser Filter so hervorragend, dass sogar leise klassische Musik in lauter Umgebung gut zu hören war. Der Player hat zwar das kleinste Display im Test, dank der neuen OLED-Technik (Organic Light Emitting Diode) zeigt dieses Menüs und Fotos aber besonders hell, kontrastreich und mit satten Farben an. Im Verhältnis zur Bildschirmgröße ist die Auflösung recht hoch (400 x 240 Pixel). So kamen auch Fotos detailreich aufs Display. …weiterlesen

Popkultur

Audio Video Foto Bild 11/2010 - So klappt die Wiedergabe eines Hörbuchs und eines Musikstücks ohne Spulen zur jeweils zuletzt gehörten Stelle. Lassen sich die Geräte einfach steuern? Die Geräte folgen zwei unterschiedlichen Bedienkonzepten: Der Archos 3cam Vision und der Memup M26THD lassen sich mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm bedienen (Touchscreen). Beim Memup funktionierte das eher schwerfällig, beim Archos annehmbar – allerdings nicht so geschmeidig wie etwa beim Apple-Player iPod touch oder beim iPhone. …weiterlesen

Musikalische Begleiter

MP3 Spezial 2/2007 - „organic light-emitting diode“) ist eine Leuchtdiode aus organischen, halbleitenden Polymeren oder kleinen Molekülen. Diese Geräte können weitaus kostengünstiger hergestellt werden als anorganische LEDs. Durch Anordnung vieler kleiner OLEDs können grafische Bildschirme wie Displays für MP3-Player hergestellt werden. Der große Vorteil gegenüber herkömmlichen Displays ist der geringe Stromverbrauch, da sie keine Hintergrundbeleuchtung benötigen. …weiterlesen

Flash bis 44 GB

stereoplay 4/2008 - Direkt von Hochpegelquellen kann keiner der Testkandidaten aufnehmen, wohl aber vom Radio, das bei CMX, Sandisk, Samsung und Teac zur Ausstattung gehört. Als Besonderheit ist der SamsungYP S 5 mit einem Stereo-Boxensystem ausgerüstet, das über einen präzise arbeitenden Klappmechnismus eine Einheit mit dem sehr eleganten und hochwertig verarbeiteten Player bildet. Die Gesamtleistung beträgt 1,5 Watt; richtige Bässe sind damit nicht möglich, wohl aber ein recht verfärbungsarmer Klang. …weiterlesen

iPod-Chronik

iPod & more 4/2006 - Die Batterielaufzeit des iPod shuffle beträgt bis zu 12 Stunden. Der iPod shuffle kann die Formate MP3 (8 bis 320 Bit/ Sek.), MP3 VBR, AAC (8 bis 320 KBit/Sek.), Protected AAC (aus dem iTunes Store, M4A, M4B, M4P), Audible (Formate 2, 3 und 4), WAV und AIFF wiedergeben. Die Dauer für eine vollständige Aufladung der Batterie beträgt etwa vier Stunden, die Standby-Zeit bei voller Aufladung etwa einen Monat. …weiterlesen

Klangwerk

HiFi einsnull 3/2017 - In gewisser Weise ähnelt er seinen Konkurrenten allerdings schon, denn so wie der Großteil der momentan erhältlichen Telefone auch, basiert die Systemsoftware des Opus #2 auf Googles Android-Betriebssystem. Allerdings in einer geschlossenen Version, die mit einer eigenen Playersoftware ausgestattet wurde. Für die Bedienung bietet der Player ein Touchdisplay mit 4 Zoll Bildschirmdiagonale und einer Aulösung von 480 x 800 Pixeln. …weiterlesen