Town Ride Reflex Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­be­reich: Trek­king
Mehr Daten zum Produkt

Continental Town Ride Reflex im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    28 Produkte im Test

    Das Magazin „aktiv Radfahren“ zeigt sich in einem umfassenden Bericht über 28 Fahrradreifen vom Continental Town Ride Reflex begeistert. Als großer Vorteil wird das griffige Tourenprofil des Reifens herausgestellt. Darüber hinaus findet der wirksame Pannenschutz „Rubber Breaker“ Erwähnung, da er nachhaltig zur Sicherheit beiträgt. Auch den leichten Karkassenaufbau zählt die Redaktion zu den bedeutenden Vorzügen dieses Modells.
    Laut Fachzeitschrift vereint der Continental Fahrradreifen Leichtigkeit mit guter Alltagstauglichkeit. So bringt das Modell nur 415 Gramm auf die Waage und bietet dadurch dem Fahrer unbeschwerte Fahrfreude. Des Weiteren verwenden ihn zahlreiche Hersteller als Serienausstattung für ihre leichten Trekkingräder. Die Redakteure sehen den Einsatzbereich dieses Fahrradreifens aus diesem Grund ausschließlich im BereichTrekking.

Kundenmeinungen (5) zu Continental Town Ride Reflex

2,9 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (20%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (40%)
  • Schrott....

    von hwz
    • Nachteile: schlechte Verarbeitungsqualität, häufige Pannen, nicht langlebig

    bei 4 hochwertigen Kalkhoffrädern lösen sich alle Reifen nach 300 - 700 km langsam an den Reifenflanken auf.
    Die Fäden daraus wickeln sich um Achesen und Ritzel.

    Dreck made in India....

    Antworten
  • Guter Reifen zum guten Preis

    von gugutown
    • Vorteile: leicht, gute Verarbeitung, schnell
    • Nachteile: schlechter Grip
    • Geeignet für: Straße, Schnellfahrer
    • Ich bin: Begeisterter Radfahrer

    Der Reifen ist meiner Ansicht nach sehr gut verarbeitet und hat eine durchschnittliche Lebensdauer durch ein relativ flaches Profil.
    Aus diesem Grund ist der Reifen "Waldfahrern" auch nicht zu empfehlen.
    Bei feuchtem Untergrund/ nassem Gras/ sandige Fahrbahn/ Schlamm verliert der Reifen jeglichen Grip, was gekonnten Fahrern aber auch eine willkommene Abwechslung sein kann und Professionalität erfordert.

    Bei trockener oder auch nasser Straße hat er sehr guten Grip, durch exzellente Wasserverdrängung.
    Des weiteren fällt der Reifen durch seinen geringen Rollwiderstand und seine Laufruhe auf, die einen bei steilen Abfahrten im Mittelgebirge nicht nur jenseits der 50km/h befördern können, sondern dort auch eine gewisse Ruhe ausstrahlen.

    Durch das recht dünne Gewebe ist der Town Ride zwar leicht, aber auch recht Pannenanfällig, das aber bei vorhandenem Reparatur-know-how kein lästiges Problem darstellt.

    Ansonsten ist der Reifen auf jeden Fall zu empfehlen.

    Antworten
  • Gut für gute Wege

    von kukuu
    • Vorteile: kaum Pannen, schnell
    • Nachteile: schlechter Grip
    • Geeignet für: Normale Strecken, Straße, Pendelnd
    • Ich bin: Alltag/Freizeit

    4,5 Jahre, fast jeden Tag in Einsatz mit dem Kinderanhänger. Auf dem Aspfalt fährt schnell, Schotterwege bergdown - wackelig und unstabil.

    Nach 4 Jahren ist aufgebraucht - Rissen.

    Antworten
  • Weitere 2 Meinungen zu Continental Town Ride Reflex ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Continental Town Ride Reflex

Einsatzbereich Trekking

Weiterführende Informationen zum Thema Continental Town Ride Reflex können Sie direkt beim Hersteller unter continental-reifen.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Abgefahren, auf pump!

aktiv Radfahren - Neue Reifen laufen nicht nur ruhiger, sondern auch deutlich leichter. Man Luft, denn die Schläuche sind nicht zu 100% luftdicht und spätestens nach zwei Wochen sollte ein Fahrradreifen nachgepumpt werden, damit er leicht läuft und durchschlagunanfällig bleibt. Eine Untersuchung der Deutschen Sporthochschule in Köln hat ergeben, dass weit über die Hälfte aller Radler mit zu wenig Luft im Reifen unterwegs ist. Der optimale Luftdruck findet sich auf der Reifenflanke. …weiterlesen