Sehr gut (1,4)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Hybrid
Anzahl der Kanäle: 2
Blue­tooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Cocktail Audio HA500H im Test der Fachmagazine

  • 1+; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“, „Klangtipp“

    2 Produkte im Test

    „Plus: exzellente Klangqualität, Röhrenvorstufe; vielfältige Anschlussmöglichkeiten.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Mai 2019
    • Details zum Test

    87 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „So ultimativ muss man erst einmal denken können – dann der Entwurf, schließlich die Serienfertigung. Der HA500H ist ein Luxusgefährt. Die Geldsumme ist angemessen. Hier trennt sich die Königsklasse. Wir geben ihm einen Platz ganz oben in unserer Bestenliste, dazu ein ehrliches Highlight.“

    • Erschienen: Mai 2019
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (94%)

    Preis/Leistung: „gut“ (8 von 10 Punkten)

    Wiedergabequalität: 57 von 60 Punkten;
    Ausstattung/Verarbeitung: 19 von 20 Punkten;
    Benutzerfreundlichkeit: 9 von 10 Punkten;
    Auf-/Abwertungen: +1 (für besonderen Funktionsumfang);
    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    94%

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    Stärken: vielseitig einsetzbar; anspruchsvolle Technik; definierter und dynamischer Klang; ansprechende Anzeige.
    Schwächen: -.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Cocktail Audio HA500H

  • Cocktail Audio HA500H Röhren-Kopfhörer-Verstärker mit USB DAC, schwarz
  • Cocktail Audio HA500H Röhren-Kopfhörer-Verstärker mit USB DAC, silver
  • CocktailAudio HA500H-B Hybrid-Kopfhörerverstärker mit USB-DAC schwarz

Einschätzung unserer Autoren

HA500H

Ver­stär­ken ja, ver­fäl­schen nein

Stärken
  1. hochklassiger Kopfhörerverstärker & Vorverstärker
  2. Analog-Ausgabe via ECC82-Röhren oder Transistor-Operationsverstärker
  3. aufwendige Signalverarbeitungen, 2x Sabre ES9018K2M DACs
  4. u.a. symmetrische XLR-Analog-Anschlüsse, Bluetooth mit aptX/AAC
Schwächen
  1. etwas teuer
  2. praktische Nutzung erfordert technisches Know-how

Heftig, was Ihnen die Entwickler in diesen Kopfhörerverstärker alles an Delikatessen hineingebastelt haben - weshalb der sich zudem als audiophiler Vorverstärker für ein Aktivboxen-Stereo-Arrangement oder Leistungsverstärker-Vorstufe einsetzen lässt. Die Luxus-Optionen der überragenden, hochauflösenden Signalverarbeitung kitzeln aus dem, was reinkommt, oft noch Verfeinerungen raus. Beispielsweise unter Inanspruchnahme der 32bit-DACs vom Überflieger-Typ Sabre ES9018K2M. Am analogen Ende geben entweder ein eher als Gimmick zu betrachtendes Röhren-Duo oder ein hervorragender Transistor-Operationsverstärker den Sound aus. Selbstverständlich ebenso abzapfbar ein rein digitaler Stream. Neben dem Schnittstellen-Pflichtprogramm stehen analog-symmetrische XLR-Ein- und -Ausgänge sowie eine aptX/AAC-kompatible Bluetooth-Verbindung zur Verfügung. Super auch die optische Inszenierung, vom cleanen Gehäusedesign bis zum 5-Zoll-Farbdisplay mit ästhetisch interessanter Grafik.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cocktail Audio HA500H

Technik & Leistung
Typ Kopfhörer-Verstärker
Technologie Hybrid
Anzahl der Kanäle 2
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI vorhanden
USB vorhanden
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR fehlt
Trigger vorhanden
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR vorhanden
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 27 cm
Tiefe 33,3 cm
Höhe 8,5 cm
Gewicht 6,9 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Übersinnlich

stereoplay 3/2008 - Mit vorzüglichem Phono MC, Prozessorund Tape-Schleife sowie Pre-Outs bietet der V 80 alle Anschlussmöglichkeiten. Profi-ICs desymmetrieren an den XLR-Eingängen ankommende Signale. Gehorcht auch einer Fernbedienung: SXi Purist, von dem es auch Abspeckversionen gibt, etwa den SDi mit 2 x 35 Watt für 12 000 Euro. Die SXi-Version des KR-Amps bekam besonders edle Bauteile, unter anderem die Nextgen-Buchsen und -Klemmen von WBT. …weiterlesen