Centurion Speeddrive Disc 1000 EQ (Modell 2018) im Test

(Fitnessrad)
Speeddrive Disc 1000 EQ (Modell 2018) Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Fit­ness­bike
Gewicht: 11,3 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 3 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Centurion Speeddrive Disc 1000 EQ (Modell 2018)

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 9-10/2017
    • Erschienen: 08/2017
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 10

    „gut“

    „Ein zuverlässiges Fitness-Rad mit guten Fahreigenschaften und vielen Befestigungsmöglichkeiten. In Sachen Preis-Leistung nicht ganz vorne dabei.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Centurion Speeddrive Disc 1000 EQ (Modell 2018)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Schutzblech
Basismerkmale
Typ Fitnessbike
Geeignet für Herren
Gewicht 11,3 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 110 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 10
Schaltgruppe Shimano Tiagra
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Centurion Speeddrive Disc 1000 EQ (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter centurion.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fit für Ihr Highlight

RennRad 1-2/2010 - Die Körperstatik wird dabei zusammen mit den orthopädischen Voraussetzungen der Beine und Füße ebenso begutachtet wie die Druckverteilung auf die beiden Beine. So erhalten wir bereits vorab wichtige Informationen zu den Möglichkeiten des Bewegungsapparates, an den anschließend das Fahrrad individuell angepasst werden kann. In unserem Fall ergab sich schon bei dieser ersten Phase der Hinweis, dass möglicherweise ein Beckenschiefstand vorliegen könnte. …weiterlesen

Fitness im Sitzen

aktiv Radfahren 9-10/2017 - Die 160-mm-Scheibenbremsen sind untadelig, ebenso die bewährte 105er-Schaltung, die auch unter Belastung zuverlässig arbeitet. Centurion gehört zu den Pionieren in Sachen Trekking-Räder, und die Speeddrive-Reihe ist mit ihrer großen Bandbreite ein gelungenes Beispiel für schwäbische Bike-Kompetenz. Das "Disc 1000" repräsentiert die Mittelklasse der Serie, mit weitgehender Shimano-"Tiagra"-Ausstattung, und 160-mm-Scheibenbremsen. Das Gewicht ist mit 11,3 Kilogramm für die Preisklasse ordentlich. …weiterlesen