Casio Exilim EX-ZR800 Test

(Digitalkamera mit Gesichtserkennung)
Merken & Vergleichen
Exilim EX-ZR 800
Produktdaten:
  • Typ: Kompaktkamera
  • Auflösung: 16,1 MP
  • Brennweite (KB-Äquivalent): 25mm-450mm
  • Optischer Zoom: 18x
  • Videoauflösung (Max.): HD, Full HD
  • Sensorformat: 1/2,3"
  • Mehr Daten zum Produkt
Gut 1,7 4 Tests 05/2014
14 Meinungen
Die besten Digitalkameras mit Gesichtserkennung
Alle Digitalkameras mit Gesichtserkennung anzeigen

Alle Tests (4) mit der Durchschnittsnote Gut (1,7)

Sortieren nach
Stiftung Warentest Online

Einzeltest Erschienen: 11/2013
Seiten: 5 mehr Details

„befriedigend“ (2,6)

dkamera.de

Einzeltest Erschienen: 05/2014
mehr Details

„gut“ (88,29%)
„Kauftipp (4,5 von 5 Sternen)“, „Geschwindigkeits-Tipp“

CNET.de

Einzeltest Erschienen: 10/2013
mehr Details

„sehr gut“ (8,4 von 10 Punkten)

digitalkamera.de

Einzeltest Erschienen: 08/2013
mehr Details

ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Casio Exilim EX-ZR800

Casio EX-ZR800WE High Speed Exilim Digitalkamera (16,1 Megapixel, 7,

EXILIM EX - ZR800 WHITE

zu Casio Exilim EX-ZR800

Hilfreichste Meinungen (14) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Casio EX-ZR800BK

Schnell und funktionsreich

Die Exilim EX-ZR800 reagiert schnell, löst für eine Kompaktkamera mit 16 Megapixeln hoch auf und gleicht kleine Wackler sicher aus. Zudem beeindruckt das Casio-Modell mit seinen kompakten Maßen und seiner Zeitrafferfunktion.

Schnelle Reaktionen

16 Megapixel passen auf den 1/2,3 Zoll großen CMOS-Sensor. Die Reaktionsschnelligkeit des Sensors und des Doppelkern-Bildprozessors Engine HS3 garantieren schnelle Bildfolgen und Multi-Shot-Funktionen. So kann man neun Fotos in der Sekunde aufnehmen oder Filme in Full-HD-Qualität drehen mit 30 Bildern in der Sekunde. In einem weniger hochauflösenden Modus sind auch bedeutend mehr Bilder in der Sekunde möglich. Ebenso kurzweilig ist die Einschaltzeit gehalten. In nur 1,3 Sekunden kann es nach dem Einschalten los gehen.

Große Brennweitenspanne

Aufgrund des sehr kleinen Sensors sind Aufnahmen mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 25 bis 450 Millimetern möglich. Damit ist ein großes Spektrum abgedeckt. Landschafts-, Architektur- oder Portraitaufnahmen kann man ohne Umstände angehen, aber auch weit Entferntes wird nah herangeholt. Die ISO-Empfindlichkeit liegt bei HS-Night-Shot-Aufnahmen bei 25.600, was die nicht ganz so lichtstarke Anfangsblende von F3,5 bis 7 etwas ausgleicht. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann aber auch der integrierte Blitz zugeschaltet werden. Dank Makro-Funktion liegt die Naheinstellgrenze bei vier Zentimetern.

Vielfältige Funktionen

Neben der Zeitraffer-Funktion kann man auch HDR-Aufnahmen vornehmen. Zudem ein Panorama erzeugen, den Selbstauslöser bedienen, den Hintergrund unscharf stellen oder die Gesichtserkennung einschalten. Einige Filter stehen zur Auswahl.

Fazit

Die kleine Digitalkamera hat einiges zu bieten. Die gute Technik will allerdings bezahlt sein. So muss man mit etwa 400 EUR (Amazon) rechnen. Da zweifelt man dann doch am Preis-Leistungs-Verhältnis, denn dafür kann man schon Spiegelreflexkamera-Einsteigermodelle erwerben.

Autor: Marie