Canyon Bicycles Inflite AL 9.0 S (Modell 2018) im Test

(Gravel Bike)
Inflite AL 9.0 S (Modell 2018) Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Gra­vel Bike / Cyclo Cross
Gewicht: 8,7 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Canyon Bicycles Inflite AL 9.0 S (Modell 2018)

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 10/2017
    • Erschienen: 09/2017
    • Produkt: Platz 1 von 6
    • Seiten: 10

    „sehr gut“ (90 von 100 Punkten)

    „Testsieger Versender“

    „Plus: sehr schneller und direkter Alleskönner; sehr funktionale Ausstattung.
    Plus/Minus: recht schmale Reifen.
    Minus: -.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canyon Bicycles Inflite AL 9.0 S (Modell 2018)

Ausstattung Schutzblech
Basismerkmale
Typ Gravel Bike / Cyclo Cross
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 8,7 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Canyon Bicycles Inflite AL 9.0 S (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter canyon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Keine Massenware

RennRad 7/2011 - Zudem geht auch das Feedback der Bahnfahrer in die Entwicklung unserer Rahmen ein und die Technik des Olympia-Bahnrades 2008 wurde ja auch für die Kimera-Straßenrahmen verarbeitet. die niederlande ist das Land des Fahrrades. Wie viel holland steckt in Koga und wie viel Internationalität? Wir haben natürlich tiefe holländische Wurzeln und in unserer Heimat die meisten Käufer. Aber unser Blick ist auch international ausgerichtet, wir wollen den Export ausweiten. …weiterlesen

Der kleine Unterschied

RoadBIKE 10/2017 - Weiteres großes Plus der Testräder: ihr attraktiver Preis. Der liegt teils um, teils sogar deutlich unter 2000 Euro. Schon in Ausgabe 03/2017 hatte RoadBIKE solche Alleskönner im Test Zur Saison 2018 kommen weitere interessante Modelle dazu. RB hat sechs dieser bereits erhältlichen 2018er-Modelle auf Asphalt und abseits davon gefahren und ausführlich im Messlabor getestet - und in Relation zu den noch erhältlichen Modellen gestellt. …weiterlesen