• Gut 1,8
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,8)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Renn­rad
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Canyon Endurace CF 8.0 im Test der Fachmagazine

  • 8 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten, „Kauftipp“

    Platz 2 von 8 | Getestet wurde: Endurace CF 8.0 (Modell 2016)

    „Kompromisslos komfortabel: Das Canyon ist genau richtig für Menschen, die ein Rad wollen, das Schläge von unten dämpft. Der Rahmen ist hervorragend durchdacht und verarbeitet.“

  • „überragend“ (86 von 100 Punkten); Rahmennote: „sehr gut“

    „Tipp: Preis-Leistung“

    Platz 2 von 9 | Getestet wurde: Endurace CF 8.0 (Modell 2015)

    „... Der Lenker mit dämpfendem Band ist ergonomisch geformt, die 25er-Reifen schlucken Vibrationen, die Übersetzung erlaubt stets leichtfüßiges Pedalieren. ... Canyons Dauerläufer punktet mit viel Komfort, willigem Charakter und sicherem Handling. Und: den leichten Rahmen mit perfekter Ausstattung gibt's zum Kampfpreis.“

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, „Preis-Leistung“

    Platz 4 von 8 | Getestet wurde: Endurace CF 8.0 (Modell 2015)

    „... Unser Tester stieg nach rund zwei Stunden begeistert vom Rad: Das Canyon fährt sich wirklich klasse. Die Sitzposition ist sehr angenehm, beim Antreten reagiert das Endurance leichtfüßig. Auch die ideal austarierten Fahreigenschaften begeistern, egal ob im Kurvenbereich oder mit Speed auf der Geraden, Unruhe ist für das Canyon ein Fremdwort.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canyon Endurace CF 8.0

Basismerkmale
Typ Rennrad
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano 105
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen 50 / 53 / 56 / 58 / 60 / 62 / 65 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Canyon Bicycles Endurace CF 8.0 können Sie direkt beim Hersteller unter canyon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rennspaß

aktiv Radfahren 1-2/2015 - ein Bowdenzug kann zur Not auch einmal unterwegs mit einem einzigen Inbusschlüssel getauscht werden. Nachteil ist die einfachere Mechanik im Bremskörper: es wird nur ein Bremsschuh gegen die Bremsscheibe bewegt, die sich dann leicht verzieht und gegen den gegenüberliegenden feststehenden Bremsschuh drückt. technisch nicht ganz einwandfrei, funktioniert aber bei richtiger einstellung gut. …weiterlesen

Um die Welt

aktiv Radfahren 3/2012 (März) - Das Konzept ist stimmig von der technischen Ausstattung bis zum Styling: "Enjoy the 7 continents!" Das Twentysix ist eines der Erfolgsmodelle von Maxcycles. Der typische Leichtbau kommt auch in anderen Modellen zum Tragen. Aber hier liegt der Erfolg laut der Kunden, und auf die hört Jürgen Anis sehr genau, in Agilität und Direktheit. Dies begründet sich in der kompakten Geometrie und den 26" Rädern. …weiterlesen

Harter Kampf

bikesport E-MTB 1-2/2010 - Der Carbon-Rahmen ist hingegen alles andere als sanft: Stöße gibt der brettharte Hinterbau ungefiltert an das Sitzfleisch des Fahrers weiter. Jede Kurbelumdrehung bedeutet dafür puren Vortrieb – das HT-590 beschleunigt raketenartig. Trotz der recht aufrechten Sitzposition zieht das Univega selbst im steilen Uphill ungehindert hinauf. Geht es bergab, folgt das Bike selbst im groben Gelände stur jeder Lenkbewegung des Piloten – dem im Steuerkopfbereich supersteifen Deltabox-II-Rahmen sei Dank. …weiterlesen

Im Sekundentakt

aktiv Radfahren 7-8/2010 - Und selbst über Transport und Versand haben sich die Konstrukteure Gedanken gemacht. Als Zubehör gibt es eine Transporttasche mit integrierten Rollen. Zusammen mit dem Original-Fahrradkarton ergibt das ein handliches Fluggepäck. Zusätzlich bietet Topeak die Möglichkeit das Rad zu registrieren und über die speziell gesicherte Steuerrohrplakette zu individualisieren. Auch das eine intelligente, durchdachte Lösung. …weiterlesen

E-Bikes 2016

velojournal Spezial 2016 - Über Bluetooth kann sich das Elektrovelo mit dem Smartphone des Fahrers verbinden. Dafür gibt es eine spezielle App, die auch eine Navigationsfunktion umfasst. Während der Fahrt sendet das Smartphone Abbiegehinweise und die Stras sennamen aufs Display. Dabei kann das Smartphone geschützt in der Jackentasche bleiben. Mit dem neuen «TX»-Modell von Flyer radelt man nicht nur leicht, sondern auch bequem. …weiterlesen