Cannondale Slate Ultegra (Modell 2016) im Test

(Gravel Bike)

Ø Gut (1,6)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,6

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Gra­vel Bike / Cyclo Cross, Renn­rad
Gewicht: 10,2 kg
Felgengröße: 27,5 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Cannondale Slate Ultegra (Modell 2016)

    • RennRad

    • Ausgabe: 5/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • 7 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „Außergewöhnlich, innovativ, gute Ausstattung und Qualität, sportliches Fahrverhalten.“  Mehr Details

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 3 von 3

    „gut“ (59 von 100 Punkten); Rahmennote: „gut“

    „Plus: sicherer Dauerläufer + Abfahrer; hält gut hohes Tempo; maximaler Federungskomfort.
    Minus: beschleunigt verhalten; Gabel und Laufräder schwer.“  Mehr Details

zu Cannondale Slate Ultegra (Modell 2016)

  • Cannondale Fahrradhelm CAAD schwarz/gr'n (E19) - Gr''e S/M (52-58 cm)

    Der Cannondale Helm CAAD ist das perfekte Accessoire f'r Ihr schickes CAAD - Rennrad. Er bietet optimalen Schutz, ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cannondale Slate Ultegra (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 11
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ
  • Rennrad
  • Gravel Bike / Cyclo Cross
Geeignet für Herren
Gewicht 10,2 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Federgabel vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra 6800
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen SM / MD / LG / XL

Weitere Tests & Produktwissen

Clever radeln

connect 6/2012 - Ganz so einfach wie bei Komoot Bike geht die Streckenplanung nicht von der Hand, dafür ist die detaillierte Karte ein Hingucker und jederzeit gut ablesbar. Praktisch: Ein Pfeil zeigt die Höhe der aktuell ausgewählten Position an. So lassen sich leicht Höhenunterschiede auf der Strecke messen. Maps 3D ist die perfekte Outdoor-App für Allrounder. …weiterlesen

Volksentscheid

MountainBIKE 12/2014 - Den meisten Herstellern gelingt dies alles sehr gut, mit zwei Ausreißern nach oben: "Auffallend war für mich, dass Bikes mit Wohlfühlgeometrie wie Radon und Felt fast allen Testern generell mehr Spaß gemacht haben", so Leser Jonny Weyrer. Nicht so glücklich zeigten sich speziell die MB-Leser mit dem Ghost Cagua und dem Haibike Heet. Beiden gemein ist eine weniger modern wirkende, eher kurze, steile und/oder hohe Geometrie, die Fahrsicherheit vermissen lässt. …weiterlesen