• Gut

    2,5

  • 10 Tests

77 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Out­door: Ja
Auf­lö­sung: 1920 x 1080 (Full HD)
Nacht­sicht-​Reich­weite: 7 m
Gegen­sprech­funk­tion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canary Flex im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2021
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (66 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Die Canary Flex ist ein teures Überwachungs-Gadget mit wenig Funktionen. Hinzu kommt die nur befriedigende Kameraoptik und der kleine Überwachungsradius. Es gibt bessere Kameras.“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „... Eine Diebstahlsicherung fehlt. Strom bezieht die Flex über ein USB-Kabel mit einem magnetischen Endstück. Sie funktioniert auch kabellos mit Akku. ... Fotos kann man nur per Bildschirmfoto abgreifen. Videos nahm die Canary auf, wenn sie Bewegungen oder Menschen erkannte. ...“

    • Erschienen: Mai 2019
    • Details zum Test

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die kleine, kompakte Canary Flex bietet eine Hausüberwachung komplett ohne Stromanschluss. Die WLAN-HD-Kamera mit eingebauter Batterie bietet einen flexiblen magnetischen Standfuß und lässt sich unauffällig platzieren. Über eine umfangreiche App hat man das Geschehen zu Hause stets im Blick und wird bei Ereignissen umgehend via Pushnachricht informiert.“

    • Erschienen: April 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: outdoortauglich; kabellos nutzbar; gut gestaltete App; großer Funktionsumfang; insgesamt gute Leistung.
    Contra: leicht verschwommene Videos; Schwierigkeiten bei unterschiedl. Lichtverhältnissen; eher unzuverlässige Bewegungserkennung; voller Funktionsumfang nur mit Abo nutzbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Pro: drinnen und draußen einsetzbar; kabelloser Betrieb; übersichtliche, einfache App.
    Contra: umfassend nutzbar nur mit Abo; durchschnittliche Bildqualität; Geofencing nicht immer zuverlässig.“

  • „gut“ (391 von 500 Punkten)

    Platz 5 von 11

    „Plus: Einfache Einrichtung, auch für 5-GHz-WLANs, Geofencing per App.
    Minus: Ohne teures Abo nur recht eingeschränkte Funktionen.“

  • „gut“ (1,8)

    Platz 2 von 4

    „Plus: Gut geschütztes Gehäuse; Dual-Band-WLAN; Mittelmäßige Low-Light-Qualität.
    Minus: Ohne Abonnement gehen viele Funktionen verloren.“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Die Kamera eignet sich mit ihrem abgerundeten, wetterfesten Gehäuse sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich. ... Je nach Betriebsmodus gibt der Hersteller Laufzeiten zwischen einer Woche und einem Monat an. ... Weniger gelungen fanden wir den Cloud-Zwang. ...“

    • Erschienen: Mai 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: top Verarbeitung; verständliche App; einfache Montage; Kamera arbeitet zuverlässig; gute Bildqualität.
    Schwächen: hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Pro: gute Bildqualität; relativ preiswert; schön gestaltete App.
    Contra: ohne Abonnement sind die Funktionen begrenzt; noch keine Unterstützung für HomeKit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Canary Flex

zu Canary CAN600EUBK

  • Canary Flex Outdoor & Indoor Überwachungskamera mit Premium Service (1 Jahr
  • Canary Flex Outdoor & Indoor Überwachungskamera mit Premium Service (1 Jahr

Kundenmeinungen (77) zu Canary Flex

3,6 Sterne

77 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
42 (55%)
4 Sterne
8 (10%)
3 Sterne
5 (6%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
23 (30%)

3,6 Sterne

77 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Canary CAN600EUWT

Viele Funk­tio­nen nur im teu­ren Abon­ne­ment

Stärken
  1. gute Bild- und Tonqualität, auch bei Nacht
  2. einfach zu installieren und zu bedienen
  3. für draußen geeignet
  4. leicht mit weiteren Canary-Geräten zu verbinden
Schwächen
  1. viele essentielle Funktionen nur in teurem Abo enthalten
  2. teils zeitverzögerte Übertragung

Viele Funktionen nicht mehr kostenlos

Vor allem Nutzer, die ihre Überwachungskamera vor September 2017 gekauft haben, sind empört über die nachträgliche Streichung wesentlicher Funktionen aus dem kostenlosen Grundangebot. War es bis dahin ohne Zusatzkosten möglich, mittels Gegensprechfunktion mit demjenigen in Kontakt zu treten, der vor der Linse der Kamera auftaucht, so ist diese Option nun nur noch denjenigen Nutzern vorbehalten, die im Abo knapp 10 Euro pro Monat oder knapp 100 Euro pro Jahr bezahlen. Entgeltpflichtig ist auch die Wiedergabe der gesamten Video-Aufzeichnung. Wer sich gegen die Folgekosten sträubt, bekommt nur gekürzte Videos zu sehen und kann diese selbst nicht herunterladen und speichern. Nutzer, die mehr als vier Geräte am Haus und im Garten anbringen möchten, werden ebenfalls zum Abonnement gezwungen.

Auch für draußen, aber im Akkubetrieb nur bedingt leistungsfähig

Die Kamera eignet sich zur Nutzung im Innen- und Außenbereich des Hauses. Wer kein Kabel verlegen möchte, kann sie im Akkubetrieb nutzen. Zeichnet das Überwachungsgerät im Dauerbetrieb auf und überblickt es eine große Reichweite, ist die tatsächliche Akkulaufzeit allerdings erheblich kürzer als vom Hersteller angegeben: Von theoretisch zwei bis drei Monaten kann sich die tatsächliche Akkulaufzeit auch auf wenige Tage verkürzen. Bei einem mehrwöchigen Urlaub ist die Kamera im Akkubetrieb also unbrauchbar.

Teils zeitverzögerte Übertragung, aber Bild und Ton in Ordnung

Einige Kunden beklagen eine zeitverzögerte Übertragung der von der Kamera gesichteten Bewegungen via App auf das Mobiltelefon. Auch die Canary Cloud, in der die Daten gespeichert werden, sei hin und wieder nicht zu erreichen. Am Ende nimmt die Kritik an der Beschneidung kostenloser Funktionen aber den größten Raum ein. Diejenigen, die vor den Folgekosten nicht zurückschrecken und den vollen Leistungsumfang abonnieren, erhalten laut Käufermeinung ein leicht zu bedienendes, wertiges und gut funktionierendes Überwachungssystem. Die Auflösung von 1080p reicht den meisten aus, auch wenn das Bild nicht gestochen scharf ist. Der Ton sei ebenfalls klar genug.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Überwachungskameras

Datenblatt zu Canary Flex

Einsatzbereich
Geeignet für
Outdoor vorhanden
Einzelne Kamera vorhanden
Kamera mit Zentrale fehlt
Kameraeigenschaften
Auflösung 1920 x 1080 (Full HD)
Zoom fehlt
Sichtfeld 116°
Schwenk-/Neige-Motor fehlt
Nachtsicht vorhanden
Nachtsicht-Reichweite 7 m
Funktionalität
Sensoren
Bewegungserkennung vorhanden
Geräuscherkennung fehlt
Interaktion
App-Steuerung vorhanden
Sprachsteuerung vorhanden
Gegensprechfunktion vorhanden
Speicher
Speicherkarten-Slot fehlt
Datenübertragung
Bluetooth fehlt
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Stromversorgung
Akku vorhanden
Batterie fehlt
Stromanschluss (Netzteil) vorhanden
PoE (PowerOverEthernet) fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: CAN600EUBK, CAN600EUWT

Weiterführende Informationen zum Thema Canary CAN600EUBK können Sie direkt beim Hersteller unter canary.is finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: