ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Regal­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Cabasse MC40 Minorca im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (Spitzenklasse; 79 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    „Plus: spritzig, feinzeichnend und luftig sehr neutral und locker mit prima Attacke.
    Minus: im Tiefbass zurückhaltend, eher analytisch.“

Testalarm zu Cabasse MC40 Minorca

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Cabasse MC40 Minorca

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 75 W
Frequenzbereich 69 Hz - 23 kHz
Wege 3
Gewicht 8,5 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 550 W
Abmessungen 230 x 280 x 400 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Cabasse MC40 Minorca können Sie direkt beim Hersteller unter cabasse.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Wirbelwind à la Française

HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch - Die hier zum Test zur Verfügung gestellten Kelinac 514 Mg zielen mit einem Einstandspreis von 3.000 Euro für das Paar in Standardausführung (ebenfalls Kirschbaum) genau auf den audiophilen Aufsteiger, der sich von der Pioneer-, Sony- oder Samsung-Anlage emanzipieren und dabei klanglich wie in Sachen Individualität einen großen Schritt nach vorne machen möchte. …weiterlesen

Kleine Schwester, ganz groß

image hifi - Wie auch immer: Die zur Feineinstellung entscheidenden "Drehregler" sind standesgemäß aus massivem Aluminium gedreht, matt oberflächenbehandelt und sollten, obwohl ja auf der Rückseite angebracht, relativ leicht zugänglich sein. Denn die kleine große Kiss, von Vienna Acoustics ganz offiziell auch "das kleinere Referenzlautsprechermodell" genannt, wird mit einigem Respektabstand vor einer Rückwand positioniert. …weiterlesen

Kleinode

AUDIO - Die Form der Montageplatte des Hochtöners minimiert in Verbindung mit den geringen Auslenkungen des Mitteltöners die gegenseitige Beeinflussung der beiden auf Achse montierten Chassis. So will Cabasse in der MC40-Serie Frequenzgang und Abstrahlverhalten seiner Punktschallquelle verfeinern. Dagegen vertraut Heco für die Celan XT 301 beinahe schon auf konventionelle Lösungen. Dafür geizt die XT-Serie nicht mit Materialeinsatz. …weiterlesen