Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Anzahl der Gänge: 3 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Bulls Copperhead 2 (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

    • Velomotion.de

    • Erschienen: 12/2018

    Note:1,0

    Getestet wurde: Copperhead 2 27,5 (Modell 2019)

     Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Copperhead 2 (Modell 2019)

Brauchbare Ausstattung zum fairen Preis

Stärken

  1. vernünftige, einstiegsgerechte Parts
  2. moderates Gewicht
  3. Schutzbleche und Gepäckträger montierbar

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Mit dem Copperhead 2 setzt Bulls eine neue Marke im Einstiegssegment. Unterschiede zum Topmodell der Copperhead-Serie sind auf den ersten Blick nur schwer auszumachen. Wie beim rund 200 Euro teureren Copperhead 3 sorgt die Kombination aus XT-Schaltwerk und Deore-Umwerfer (Shimano) für saubere und schnelle Schaltvorgänge. Dass es auch noch deutlich unter 13 kg bleibt, kann fast als kleine Sensation gefeiert werden. Der Preisunterschied erklärt sich durch die günstigere Vorderradnabe und Bereifung (Rapid Rob von Schwalbe). Darüber hinaus gibt es nur die Standardbremsen von Shimano, während das 3er-Modell die fester zupackende MT4 von Magura spendiert bekommt. Erfreulich: Im Fahrcheck von Velomotion.de leistete die Gabeldämpfung auch im Groben saubere Arbeit.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bulls Copperhead 2 (Modell 2019)

Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Zulässiges Gesamtgewicht 115 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Federgabel vorhanden
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 10
Schaltgruppe
  • Shimano Deore
  • Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Hardtail

Weitere Tests & Produktwissen

Kilometerfresser

aktiv Radfahren 1-2/2015 - Na klar haben wir uns auf den Megatest gefreut. Wann gibt es sonst die Möglichkeit, 25 trekkingräder aus den verschiedensten Preisklassen ausgiebig zu testen? Das teuerste Rad im testfeld kostet fast siebenmal so viel wie das günstigste. …weiterlesen

Serienprofis

World of MTB 3/2014 - Die Ausstattung drückte jedoch aufs Gewicht, doch Scott kann auch anders und will sich in der Premiumklasse ungern die Butter vom Brot nehmen lassen. Das Scale 900 in der SL Konfiguration mit XX1 Schaltgruppe, zuverlässigen XTR Bremsen und vielen Syncros Carbon-Parts bringt lediglich 8,71 Kilo auf die Waage und nimmt zumindest schon mal beim Gewicht das Zepter in die Hand. …weiterlesen

Fahrtechnik: Basic 4

World of MTB 7/2012 - Klar kann man bei solchen Hindernissen jedes Mal absteigen, das Bike schultern und drübertragen. Crosser kommen so auch recht schnell über Hindernisse, doch elegant ist es nicht wirklich, und den Fahrfluss stört es auch. Da ist es doch schöner, wenn man ohne abzusteigen über solche waldüblichen Hindernisse hinwegkommt. …weiterlesen

Eurobike 2010

aktiv Radfahren 11-12/2010 - Weiter im Angebot: Reflexwesten, Reflektoren, Beleuchtung, Handschuhe, Trinkflaschen und Klingeln. Messingschlager Nachrüstkit für E-Bikes es Wer sein Fahrrad zum E-Bike (Pedelec) umrüsten möchte, wird bei der Firma Messingschlager fündig. Das Nachrüst-Kit ist für fast alle Fahrräder geeignet und beinhaltet ein Vorderrad mit E-Motor (250 W), Ladegerät, Akku (10 Ah), Lenkerdisplay und alle Verbindungskabel. …weiterlesen

Gastgeber holen alle Titel

RennRad 7-8/2008 - Bei den Herren kam es zur Neuauflage des Duells zwischen dem zuletzt gekürten Studierenden-Weltmeister Malaya van Ruitenbeek und seinem Herausforderer, dem Deutschen Hochschulmeister Friedrich Meingast (Uni Erlangen/Bike Sport Ansbach). Letzterer hatte van Ruitenbeek erst im Oktober des vergangenen Jahres bei den Internationalen Deutschen Hochschulmeisterschaften schlagen und auf den zweiten Platz verweisen können. …weiterlesen

High Society

bikesport E-MTB 6/2009 - Tatsächlich kann man so ziemlich jede Aufstiegshilfe, die im Winter die Ski-Touristen in luftige Höhen befördert, im Sommer als Biker benutzen. Doch Freeride, wie man es in Ischgl versteht, darf durchaus auch mal mit einem Uphill verziert sein. Unter dem Begriff fasst man hier Freeride, Enduro oder All Mountain zusammen, und für diese Klientel ist Ischgl zu einem riesengroßen Abenteuerspielplatz geworden. …weiterlesen

Edel und schnell

Procycling 3/2016 - wünschenswert wäre eine Befestigungslösung für Garmin & Co. Trotz des hohen Preises reicht es nur für eine Ultegra. endlich mal ein rad, das definitiv zu leicht ist für den Wettkampfsport! Am Scultura 9000 müssten die Mechaniker von Lampre-Merida noch ein gutes Pfund Zusatzgewicht anbringen, um es UCI-konform zu machen. Mit etwas über 700 Gramm Rahmengewicht gilt es (dem Hersteller) als leichtester Serienrahmen der Welt, und man glaubt es gerne. …weiterlesen

Softies

bikesport E-MTB 1-2/2011 - Ästheten fällt die klobige Direct Mount des hinteren Bremssattels auf. Doch das war es auch schon an Negativem. Das Bike hat eine angenehme, nicht zu gestreckte Sitzposition. Die Griffe machen das Stomp zusammen mit dem breiten Lenker gut kontrollierbar. Das Fahrwerk arbeitet nach Einfahrzeit der Gabel sehr gut. Dabei wirkt das Heck jedoch relativ straff ausgelegt. Auf Trails läuft das Bike ordentlich und ist gleichzeitig wendig genug, wenn es fahrtechnisch eng zur Sache geht. …weiterlesen