• Sehr gut 1,5
  • 0 Tests
  • 402 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,5)
402 Meinungen
Typ: Foli­en­ra­sie­rer
Betriebsart: Akku
Anwendung: Nass & Tro­cken
Akkulaufzeit: 50 min
Konturenschneider: Ja
Reinigungsstation: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Starker Oberklasserasierer mit typischen Schwächen

Stärken

  1. gute Haarentfernung
  2. effektiver Konturenschneider
  3. geschmeidige Führbarkeit

Schwächen

  1. Hals und Kinn sind Problemzonen
  2. Reinigungs- und Ladestation nicht einstellbar

Rasur

Gründlichkeit

Die Rasur gelingt mit diesem Apparat zügig und sauber. Der in alle Richtungen bewegliche Scherkopf passt sich nahtlos Deiner Gesichtsform an. Übliche Problemzonen wie Hals und Kinn bleiben jedoch eine Schererei.

Hautschonung

Ich kann Dir nichts Negatives berichten. Der Rasierer schneidet zuverlässig, sodass häufig schon ein einzelner Zug ausreicht, um alle Haare zu entfernen und die Haut nicht somit unnötig gereizt wird.

Konturenschneider

Der Konturen- oder Langhaarschneider erfüllt seinen Zweck, d.h., er ist eine sinnvolle und funktionale Ergänzung zum Kürzen von Koteletten und Oberlippenbart.

Bedienung

Reinigung

Die Reinigungsstation wird oft verschmäht, da die benötigten Kartuschen teuer sind und ein einfaches Abspülen unter dem Wasserhahn schon genügt. Im Gegensatz zu früheren Stationen von Braun mit Heizelement soll hier ein Ventilator den Rasierer trocknen. Dies gelingt jedoch nur unzuverlässig und unter hohem Geräuschpegel.

Handhabung

Der Braun liegt ausgewogen in der Hand, auch trotz des großen Scherkopfes. Du musst nicht besorgt sein, dass seine Größe Dir die Rasur zwischen Nase und Mund erschwert.

Lautstärke

Der Rasierer brummt nicht unerheblich. Die wenigen Rezensionen, die sich mit dieser Thematik befassen, deuten aber darauf hin, dass das Modell weder in das eine noch ins andere Extrem tendiert.

Qualität

Akku

Jedes Mal, wenn Du den Rasierer in die Reinigungsstation stellst, lädt sie zugleich den Akku. Das erscheint unnötig angesichts der Akkulaufzeit von 50 Minuten, was bei durchschnittlicher Rasurdauer für eine ganze Woche reicht. Nutzt Du die Station nicht, informiert die Akkustandanzeige allzeit über den Status.

Verarbeitung

Der Rasierer selbst ist gut verarbeitet, auch wenn manch Nutzer vergangenen Tagen, in denen nicht so viel Kunststoff eingesetzt wurde, nachtrauert. Die Reinigungsstation wirkt durch eben dieses Plastik nicht sehr edel.

Der Braun Series 9 - 9075cc wurde zuletzt von Eike am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Series 9 - 9075cc

Auch in Kla­vier­lackop­tik her­vor­ra­gend – aber …

Braun Series 9 9075ccBereits zum zweiten Mal musste sich ein Rasierer der Topserie 9 von Braun einem Praxistest stellen, und das Ergebnis ist wenig überraschend. Denn mit Ausnahme des Gehäuses (Klavierlackoptik in Schwarz statt verchromter Kunststoff) unterscheidet sich das Modell 9075cc nicht vom vormaligen Testkandidaten 9090cc. Allerdings muss diesmal auch festgehalten werden, dass die mittlerweile zur 9090er-Vesion aufgelaufenen Kritikpunkte vom Neuzugang nicht aus der Welt geschaffen wurden.

Eckdaten

Augenfälligste Neuerung der Flaggschiffe von Braun ist der um eine weitere Schereinheit angewachsene Scherkopf – der entsprechend „groß“, in den Augen einiger Kunden sogar „riesig“ ausfällt. Die beiden äußeren Scherfolien werden nämlich nun von gleich zwei mittig gelagerten Einheiten unterstützt, die sich wild in alle Richtungen wachsenden sowie eng anliegenden Härchen widmen – und zwar, das kann ganz klar festgestellt werden, mit Erfolg. Speziell bei längeren Haaren, etwa nach einer zwei- bis dreitägigen Rasurpause, machen sich die zusätzlichen Schereinheiten in einer schnelleren Rasur bezahlt. Das konnte die 9075er-Version erneut bestätigen. Im direkten Vergleich mit Modellen aus der 7er-Serie von Braun wiederum war die Rasur aber nicht nur zügiger, sondern auch – gefühlt – gründlicher, und gegenüber dem ebenfalls erst kürzlich einem Praxischeck unterzogenen Neuzugang der 3er-Serie, dem Braun 3090cc, fiel der Unterschied sogar noch deutlicher aus. Letzterer ist übrigens auch merklich lauter und kommt bei dichtem Bartwuchs richtig ins Schwitzen. Die höhere Motorleistung der 9er-Modelle ist in diesem speziellen Fall also ganz klar von Vorteil. Die mitgelieferte Reinigungs- und Ladestation schließlich wurde nicht noch einmal geprüft, ihre Vorzüge – darunter der wieder eingebaute Lüfter für eine schnellere Trocknung – sind mittlerweile hinlänglich bekannt. Stattdessen wurde die Schereinheit unter fließend Wasser ausgewaschen, was aufgrund der offen, skelettierten Bauweise recht gut funktioniert. Wer hohen Wert auf Hygiene legt, wird jedoch die Station vorziehen.

Aber …

Doch nun zu den „Aber“, die vor allem in den Kundenrezensionen zur 9090er-Version zur Sprache gekommen sind. Neben den erwartbaren Kritikpunkten wie etwa dem, dass der voluminöse Scherkopf auf der Oberlippe eher umständlich zu handhaben ist – ein Problem, das sich mit etwas Übung meist rasch in Luft auflöst –, sind vor allem drei Aspekte erwähnenswert, die auch dem 9075er Sympathien kosten könnten. Zum einen trifft es den ausschiebbaren Trimmer, dessen schmaler Scherkopf den Ansprüchen von Männern, die sich nicht nur rasieren, sondern auch Teile ihres Barts stylen möchten, defintiv kaum gewachsen ist. Zweitens wird die fünfstufige Arretierung des ansonsten frei beweglichen Scherkopfes moniert. Schon bei leichtem Druck gibt sie nämlich nach und macht sich dadurch quasi von selbst überflüssig. Die bislang heftigste Kritik musste aber das Gehäuse einstecken. Das verchromte Plastik der 9090er-Version ist in den Augen vieler Kunden eines Flaggschiffes von Braun nicht würdig. Die 9075er-Version wiederum besteht ebenfalls größtenteils aus Plastik, das zu allem Überfluss auch noch auf Hochglanz gewienert wurde – mit der Folge, dass jeder Fingerabdruck konserviert wird und auch jeder noch so kleine Kratzer dokumentiert – was sich schon in der einwöchigen Testphase bemerkbar machte. Mit einem hohen Pflegeaufwand ist also zu rechnen, damit der Rasierer seine anfänglich edle Optik über einen längeren Zeitraum beibehält.

Fazit

Die Enttäuschung der Kunden über die nicht sonderlich hochwertige Anmutung des Rasierers ist nachvollziehbar, denn schließlich müssen für den Braun 9090cc immerhin rund 230 bis 240 Euro (Amazon) hingeblättert werden. Es ist daher vorhersehbar, dass der Neuzugang, der derzeit (noch) mit immerhin fast 200 Euro mehr zu Buche schlägt (Amazon), für sein Plastikgehäuse ebenfalls Kritik wird einstecken müssen – für diese Summe erwarten Verbraucher einfach mehr von einem Flaggschiff eines renommierten Herstellers. Die im Test bestätigten sehr guten Rasurleistungen laufen daher Gefahr, ins Hintertreffen zu geraten beziehungsweise den Gesamteindruck so stark zu beeinflussen, dass mit Abwertungen zu rechnen ist – was schade wäre. Vielleicht nimmt sich aber Braun die Kritik auch zu Herzen und spendiert künftigen Modellversionen der 9er-Serie wieder mehr Bauteile aus Metall, und wenn möglich auch eine stabilere Arretierung des Scherkopfs sowie einen effektiven Trimmer.

zu Braun Series 9 - 9075cc

  • BRAUN SERIES 9 9075 CC, Rasierer, Schwarz

    BRAUN SERIES 9 9075 CC, Rasierer, Schwarz

  • ✅ Braun 9075cc Series 9 elektrischer Wet & Dry Rasier ✅

    ✅ Braun 9075cc Series 9 elektrischer Wet & Dry Rasier ✅

Kundenmeinungen (402) zu Braun Series 9 - 9075cc

4,5 Sterne

402 Meinungen (29 ohne Wertung) in 3 Quellen

5 Sterne
259 (64%)
4 Sterne
88 (22%)
3 Sterne
16 (4%)
2 Sterne
2 (0%)
1 Stern
7 (2%)

3,6 Sterne

243 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Media Markt lesen

  • Super Rasierleistung, lange Akkulaufzeit und einfache Reinigung

    von TesterAlex
    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur, 4-Klingensystem, lange Akkulaufzeit
    • Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, Trimmer zu schmal
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, die schnelle Rasur, unterwegs im Auto, den Urlaub

    Hi Leute,

    ich hatte das Glück und konnte den Braun Series 9 9075cc über eine Zeitraum von ca. 4 Wochen testen. Ich habe versucht, die Bewertung, trotz Druck des zur Verfügung stellenden Unternehmens, so lange wie möglich hinaus zu zögern, um ein best mögliches Urteil abgeben zu können:

    Design:
    Der Braun Series 9 9075cc liegt super in der Hand und lässt sich dadurch perfekt beim Rasieren führen. Ich selbst lege jetzt nicht so viel Wert auf das Design, aber Braun besticht seit den letzten Modellen durch ein zeitloses Design mit klarem Wiedererkennungswert.
    Die Oberfläche glänzt in schwarzem Klavierlack. Für mich persönlich nicht so perfekt, weil ich Fingerabdrücke hasse und dann ständig nach dem Rasieren noch am Putzen bin, damit er wieder glänzt. ;)

    Rasur:
    Die Rasierleistung ist der Wahnsinn! Ich habe schon verschiedene Rasierer ausprobiert und keiner kam so nah an eine Nassrasur heran! Ich hatte leider trotzdem ein altes Problem, dass ich nicht auf den Braun Series 9 schieben möchte. Mir ist nach ein paar Rasuren wieder einmal ein Haar im Kieferknochenbereich eingewachsen und es hat sich leider böse entzündet. Das scheint aber wirklich ein persönliches Problem zu sein. Wenn man die Beschreibung befolgt, die Haut gut straff zieht und die Haare nicht zu lang sind, macht er wirklich einen super Job. Ein Dreitagebart ist kein Problem und man hat danach eine weiche Haut, glatt wie ein Babypopo. Bei einen 5- oder Mehrtagebart muss man schon bei dem ein oder anderen Haar nachrasieren, wenn sie schon „anliegen“. Das einzige, was mich nicht so überzeugt hat, ist der Präzisionstrimmer, den ich aber nicht wirklich oft genutzt und getestet habe. Ich denke, dass er seine Sache beim Trimmen von Koteletten erfüllt, wenn man es ein paar Male gemacht hat. Das 4-fach-Schersystem und der flexible Synchro-Sonic Scherkopf überzeugen total. Am genialsten finde ich den super flexiblen schwenkbaren Scherkopf, der sich jedem auch noch so markantem Gesicht und Hals perfekt anpasst. Man kann ihn zusätzlich feststellen, um z.B. beim Rasieren der Haare über der Oberlippe den perfekten Winkel zu halten und die Kraft genau zu übertragen.

    Akku:
    Die Akkuleistung ist der Oberhammer! Es ist Wahnsinn, wie lange der Akku hält. OK, ich habe ihn nicht auf einer Reise getestet, aber musste ihn innerhalb der 4 Wochen nicht ein einziges Mal laden, da er während der Reinigung in der Reinigungsstation automatisch mit geladen wird. Deshalb war die Zeit einfach zu kurz, um wirklich einmal zu testen, wie viele Rasuren er ohne eine Zwischenladung durchhält, denn die Reinigungsstation musste ja auch getestet werden. Und ein Entladen durch „Laufen-Lassen“ ohne Rasurwiderstand erschien mir als nicht repräsentativ.

    Apropos Reinigung:
    Sobald der Rasierer gereinigt werden soll/muss, erscheint ein Tropfensymbol im Display. Bei mir kam das eigentlich nach jeder Rasur, aber ich habe ihn trotzdem nicht jedes mal mit der Reinigungsstation gereinigt, sondern auch ein paar Male, wie in der Betriebsanleitung beschrieben, einfach nur unter laufendem Wasser ab-/ausgespült und das hat völlig ausgereicht. Natürlich müsst ihr ihn dann Luft trocknen lassen. Das heißt aber auch, dass ihr nicht ständig die Reinigungsstation nutzen müsst und so den Kartuschenwechsel etwas hinauszögert. Die Reinigung mit der Station dauert mit Trocknung ca. 45 Minuten. In die Station wird eine Reinigungskartusche mit einer Reinigungsflüssigkeit eingesetzt. Es werden nicht nur die Barthaare entfernt, sondern eben auch 99 % der Bakterien und Keime. Deshalb sollte man da nicht zu sparsam sein. Die Reinigung ist tadellos und er fühlt sich an, wie bei der ersten Rasur.

    Zubehör:
    Der Series 9 kommt mit ausreichendem Zubehör. Dabei sind die Reinigungsstation mit Kartusche (versiegelt und muss noch eingesetzt werden), eine kleine Reinigungsbürste, das Ladekabel, welches für den Rasierer und die Reinigungsstation genutzt werden muss und ein robustes Reiseetui, in dem der Rasierer top geschützt ist.

    Fazit:
    Kaufempfehlung!!!
    Mich hat der Braun Series 9 9075cc völlig überzeugt. Super Rasierleistung, lange Akkulaufzeit und 2 Möglichkeiten der einfachen Reinigung. Ich würde sagen, dass das Preisleistungsverhältnis stimmt und er sich auch perfekt als Geschenk eignet. Zum Preis kann ich aber nichts Genaues sagen, da er im Braun Shop ca. 440 € kostet, ich ihn aber bei Amazon auch schon für 340 € gesehen haben. Die Preise variieren also und werden sich auch sicherlich ändern.

    Antworten
  • super Teil

    von bbg1986
    • Vorteile: lange Akkulaufzeit
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch, die tägliche Rasur, die schnelle Rasur


    Rasur:
    Vom Rasurergebnis bin ich wirklich begeistert. Wie versprochen, entfernt der Rasieraufsatz schon beim ersten Zug fast alle Haare und das auch an schwierigeren Stellen. Ich bin vor allem vom flexiblen Scherkopf überzeigt. Darüber hinaus habe ich das Gefühl, dass meine Haut nach der Rasur viel weniger irritiert ist, als dies bei anderen Rasierern der Fall war. Auch das Trimmen der Haare funktioniert einwandfrei, selbst bei einem drei-Tage Bart.

    Design:
    Zwar ist Design Geschmackssache, jedoch hat Braun hier meinen Geschmack getroffen. Das metallisch glänzende Schwarz sieht sehr edel aus und macht sich gut in unserem Bad.

    Clean&Charge-Station:
    Die Reinigungsstation macht einen guten Eindruck. Die Reinigung ging sehr flott und auf den ersten Blick sieht der Rasierer nach der Reinigung sehr sauber aus. Dennoch würde ich in Zukunft den Scherkopf vor der Reinigung kurz auszuklopfen, weil sonst doch einige Haare übrig bleiben. Für die ganz Genauen sind also vielleicht zusätzlich noch Reinigungsbürsten nötig. Die Akkulaufzeit entspricht den Angaben der Herstellers, hier gibt es keine Abstriche.

    Ergonomie:
    Durch den gummierten Griff liegt der Rasierer gut und stabil in der Hand. Obwohl er einen massiven/stabilen Eindruck macht ist der Rasierer nicht zu schwer.

    Verarbeitung:
    Die Clean&Charge-Station und der Rasierer sind sehr gut verarbeitet, jedoch stört mich etwas dass der Scherkopf aus Plastik besteht. Da mir ein anderer Rasierer schon einmal herunter gefallen ist und der Schwerkopf zerbrochen ist (auch aus Kunststoff) habe ich die Befürchtung, dass dies bei diesem Rasierer wieder passieren könnte.

    Preis:
    Alles in allem handelt es sich beim Braun 9075cc um einen sehr guten Rasierer der seinen Preis bestimmt auch Wert ist. Allerdings ist die unverbindliche Preisempfehlung von 429,99 Euro schon eine stolze Ansage. Hier muss jeder für sich entscheiden, was er für eine sehr gute Rasur zahlen möchte.

    Zubehör:
    Mit dem Zubehör bin ich wirklich zufrieden: Reinigungsstation, Ladekabel, Reinigungskartusche, bebilderte Betriebsanleitung und eine Reinigungsbürste. Eine sehr robuste Transporttasche ist ebenfalls dabei. Vor allem die Betriebsanleitung ist gut gelungen, sehr verständlich und einfach gehalten. Das Ladekabel macht einen stabilen Eindruck und funktioniert einwandfrei.

    Antworten
  • Starker Rasierer

    von P. P.
    • Vorteile: abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur, schnelle Akkuaufladung, 4-Klingensystem, lange Akkulaufzeit , schnelle & gründliche Rasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Nassrasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur, die schnelle Rasur, Kopf- und Körperrasur, unterwegs im Auto, unter der Dusche, den Urlaub

    Die Erfahrungen des Rasierers möchte ich in Gegenüberstellung der Serie 3 aus einer Aktion einer Supermarktkette vor ca. 5 Jahren:
    Der Rasierer wird mit folgenden Umfang geliefert:
    -Rasierer
    -Reinigungsbürste
    -Aufbewahrungsbehälter (mit Reisverschluss zu schließen)
    -Reinigungsstation
    -Reinigungsflüssigkeit für die Reinigungsstation
    -Ladekabel
    -Bedienungsanleitung

    Erste Erfahrungen:
    Gegenüber der 3'er Serie ist der Rasierer nach 1 Stunde Komplett-Ladezeit deutlich kraftvoller. Ein 5-Tage-Bart ist nun ohne Probleme wegzurasieren. Mit der 3'er Serie musste ich die Haare vorerst kürzen, bevor ich hier rasieren konnte. Hier kann der Braun 9075cc klar punkten. Der Bartschneider ist der präzise. Die Koteletten konnten genau auf die gewünschte Länge gestutzt werden.
    Für mich als Vielreisender ist erfreulich, dass ich das Netzteil für das Aufladen auch in den USA nutzen kann (mit entsprechendem Formadapter). Das Netzteil kommt mit den 110V ohne Probleme zurecht.
    Die Reinigung kann problemlos unter fließendem Wasser erfolgen. Die Reinigung in der Station lässt sich der Rasierer sauber und steril (Geruch) reinigen. Die trockene Reinigung mit der mitgelieferten Bürste lässt sich ebenfalls sehr gut bewerkstelligen.

    Alles in Allem ist dieser Rasierer super. Würde diesen wieder kaufen.

    Antworten
  • Weitere 154 Meinungen zu Braun Series 9 - 9075cc ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Braun Series 9 - 9075cc

Rasierer
Typ Folienrasierer
Betriebsart Akku
Anwendung Nass & Trocken
Anzahl Scherelemente 4
Aufladen
Akkuladezeit 1 h
Akkulaufzeit 50 min
USB-Ladefunktion fehlt
Akkustandsanzeige Mehrstufig
Schnelllade-Funktion vorhanden
Rasieren
Konturenschneider vorhanden
Bewegliche Bauteile Scherkopf & Scherelemente
Feststellfunktion vorhanden
Reinigung
Reinigung unter Wasser vorhanden
Reinigungsstation vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Braun Series 9 - 9075 cc können Sie direkt beim Hersteller unter braun.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Philips SensoTouch 2D RQ1187/16Panasonic ESLT6NSichler Men's Care Elektrischer Rasierer, wasserfestPhilips S7520/50Philips S7920/65 Smart Shaver Series 7000Panasonic ES-LT4N-S 803Panasonic ES-LT2N-S-803Panasonic ES-LV9NCarrera No 521Braun Series 7 7898cc