Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
14 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kamera-​Mikro­fon, Funk­mi­kro­fon, Pod­cast­mi­kro­fon, Handy-​Mikro­fon, Cam­cor­der-​Mikro­fon
Anschluss: Klinke (3,5 mm)
Mehr Daten zum Produkt

Boya BY-WM 4 Pro K2 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Plus: zwei Kanäle an einen Empfänger; Akkus oder Batterien sind auswechselbar.
    Minus: Lavalier-Mikrofone klingen dumpf; Mikrofonkabel rutscht leicht heraus; beide Kanäle werden auf ein Signal zusammengemischt.“

zu Boya BY-WM 4 Pro K2

  • BOYA BY-WM4 Pro K2 Mobiles 2,4-G-Funkmikrofonsystem (zwei Sender +
  • BOYA BY-WM4 Pro K2 Mobiles 2,4-G-Funkmikrofonsystem (zwei Sender +

Kundenmeinungen (14) zu Boya BY-WM 4 Pro K2

3,8 Sterne

14 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (43%)
4 Sterne
4 (29%)
3 Sterne
2 (14%)
2 Sterne
1 (7%)
1 Stern
1 (7%)

3,8 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

BY-WM 4 Pro K2

Dop­pelte Funk­stre­cke zum Ein­stiegs­preis

Stärken
  1. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. einfache Bedienung
  3. Akkus/Batterien austauschbar
Schwächen
  1. mitgelieferte Lavalier-Mikrofone klingen etwas dumpf
  2. Signale der beiden Sender werden zusammengemischt

Das BY-WM 4 Pro K2 von Boya ist ein Funk-Mikrofon-Set, mit dem Sie den Ton von zwei Ansteckmikrofonen auf einen Empfänger übertragen können. Die Sender übertragen auf der 2,4-GHz-Frequenz, was den Vorteil bietet, dass sie kostenlos genutzt werden kann. Die Signale der beiden Sender werden dann zusammen gemischt und auf beiden Stereokanälen der jeweiligen Kamera aufgezeichnet. Der Empfänger wird per 3,5-Millimeter-Klinke an der Kamera angeschlossen, ein Kabel mit drei Adern für Smartphone befindet sich ebenfalls im Lieferumfang. Im Test der Fachzeitschrift "VIDEOAKTIV" konnte das Set mit für diese Preisklasse ordentlichen Empfangseigenschaften überzeugen und auch die Möglichkeit, die Batterien im AA-Format zu wechseln, kam gut an. Der Ton der mitgelieferten Lavalier-Mikros erwies sich allerdings als etwas dumpf.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Boya BY-WM 4 Pro K2

Typ
  • Camcorder-Mikrofon
  • Handy-Mikrofon
  • Podcastmikrofon
  • Funkmikrofon
  • Kamera-Mikrofon
Enthaltenes Zubehör
  • Kabel
  • Case/Etui
  • Clip
Anschluss Klinke (3,5 mm)
Richtcharakteristik Omnidirektional (Kugel)
Frequenzbereich 35 Hz - 14 kHz

Weitere Tests & Produktwissen

Spezialisten für Vocals & Instrumente

Beat 5/2012 - Gegen Trittschall und andere dumpfe Geräusche bietet das 4400a einen schaltbaren Hochpass bei 60 oder 120 Hz an. Anders als AKG mit seiner C414-Serie bietet sE electronics mit dem 4400a keinen nur auf Stimmen oder Soloinstrumente optimierten Spezialisten. Ziel der Entwicklung war vielmehr, einen flexibel einsetzbaren Allrounder zu schaffen, der sowohl bei Gesang als auch bei Instrumentalaufnahmen oder Stereomitschnitten präzise, aber dennoch "musikalisch" klingt. …weiterlesen

AKG Perception 820 Tube

Beat 11/2009 - Nun hat der Hersteller den ambitionierten Einsteiger im Blick, dem er mit dem neuen Perception 820 Tube erstmals ein preiswertes Röhrenmikrofon anbietet. Auch AKG setzt im 820 Tube auf die im Audiobereich beliebte Dual-Triode ECC 83, besser bekannt unter ihrer amerikanischen Bezeichnung 12AX7, die aufgrund ihres geringen Rauschens, der guten mechanischen Festigkeit und ihrem hohen Innenwiderstand in vielen Vorverstärkern zu finden ist. …weiterlesen

Violet Design Wedge

Beat 5/2009 - Violet Design Wedge Mit dem Wedge präsentiert der Mikrofonspezialist Violet Design ein weiteres Großmembranmikrofon aus der Violet-Serie von Juris Zarin. Herzstück des Geräts ist seine 21-Millimeter-Kapsel mit Nierencharakteristik, deren Entwurf auf der jahrelangen Erfahrung des Firmeninhabers basiert. Das Team um Juris stellt jedes Mikrofon in Handarbeit her und gibt jedes Exemplar erst nach ausgiebigen Tests mit einer fünfjährigen Garantie frei. …weiterlesen

Studio-Baukasten - Studio-Setups für unter 700 bis hoch zu 4.000 Euro

Beat 12/2006 - AT MB DK7 Diese Set ist die perfekte Ergänzung zum AT-4050-Kondensator-Mikrofon und beeinhaltet sieben dynamische Mikrofone, die speziell auf die Abnahme des Schlagzeugs abgestimmt sind. Selbst extrem hohe Schallpegel werden verzerrungsfrei übertragen, sodass die feinsten Nuancen der Spielweise und der charakteristische Sound erhalten bleiben. C5 TINY Durch ihre koaxiale Bauweise verhält sich die C5 Tiny wie eine Punktschallquelle und ist damit die ideale Nahfeld-Ahöre. …weiterlesen

Mikrofone für Podcasts im Test

iPod & more 4/2006 - Sehr gutes Allround-Mikro fürs Studio. Aufgrund seiner Robustheit auch live einsetzbar. Der Sound ist brillant und satt. Samson CL7 Das Kondensator-Mikrofon liefert eine erstaunliche Qualität zu einem erstaunlichen Preis. Schon äußerlich weiß es durch ein ansprechendes Design aufzufallen, der silbern glänzende Korpus und der schwarze, zweischichtige Schutzkorb machen einen stabilen Eindruck und sind sauber verarbeitet. …weiterlesen

iKaraoke

MAC LIFE 9/2007 - Außerdem ist der Klang des iKaraoke über den Klinkenausgang von Störgeräuschen geprägt. Das Karaoke-Mikrofon bezieht seinen Strom über den iPod, mit Batterien kann es nicht betrieben werden. Was bleibt? Mit iKaraoke von Griffin erhält man zwar KEINE Karaoke-Maschine für den iPod, dafür allerdings ein handliches Mikrofon und einen FM-Transmitter, mit dem sich Musik vom iPod zum Beispiel drahtlos auf ein Autoradio übertragen lässt. …weiterlesen

Lass' mal stecken

VIDEOAKTIV 1/2006 - Zwitter aus Zoom-Mikrofon und Richtrohr. Gut entkoppelt gegen Camcorder-Geräusche, aber sehr schwach im Sound. Für Klang-Fans nicht zu empfehlen. Sony ECM-MSD 1 Das gibt es (noch): ein Sony-Mikrofon für jeden Zubehörschuh. Verkabelt wird es über eine normale 3,5-mm-Stereo-Klinke. Das Gehäuse besteht aus silberfarbenem Kunststoff. Im Gegensatz zu den anderen Sony-Aufsteckern ist das MSD 1 nicht elastisch gelagert, weswegen es Bandgeräusche eindeutig mit aufnimmt. …weiterlesen

Abmischen der Vocals

Beat 3/2007 - PROFI-TIPPS ZUR VOCAL-AUFNAHME Um Julies Vocals aufzunehmen, habe ich ein Rode-NT2-Mikrofon im Omni-Betrieb eingesetzt. Julie hatte bei der Aufnahme etwa siebeneinhalb Zentimeter Abstand vom Mikro, um dem Proximity Effekt vorzubeugen (übermäßige Bassfrequenzen, hervorgerufen durch zu geringen Abstand des Mikros zur Schallquelle). Um den warmen Charakter des Pre-Amps Avalon VT-737 nicht zu zerstören, wurden keine EQs oder Kompressoren während der Aufnahmen verwendet. …weiterlesen

Kabellos zu gutem Ton

schmalfilm 5/2007 - Könnte sich ein Schmalfilmer eine solche Funkstrecke überhaupt leisten? Wir bieten Sender und Empfänger ab ca. 700 Euro im Paket an. Mit Mikrofon landen wir bei 1.000 Euro für eine gute Funklösung. Billigere Geräte haben wir, nach einer kurzen Testphase, wieder aus dem Programm genommen. Unsere Kunden waren damit unzufrieden. …weiterlesen