Bose 301 Serie V Test

(Lautsprecher)
301 Serie V Produktbild
Gut
1,8
1 Test
10/2018
Produktdaten:
  • Typ: Regallautsprecher
  • System: Stereo-System
  • Verstärkung: Passiv
  • Bauweise: Bassreflex
  • Nennbelastbarkeit / Nennleistung: 75 W
  • Gewicht: 5,3 kg
Mehr Daten zum Produkt

Test mit der Durchschnittsnote Gut (1,8)

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2018
    Produkt: Platz 1 von 20
    Seiten: 5

    „gut“ (1,8)

    Hörtest (70%): „gut“ (1,7);
    Technische Prüfungen (10%): „gut“ (2,4);
    Handhabung (10%): „gut“ (1,8);
    Verarbeitung (10%): „gut“ (2,0).

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Suchergebnisse in Online-Shops zu Bose 301 Serie V

  • BOSE Acoustimass 300 Wireless Bass Modul für SoundTouch 300 - schwarz

    • Aktiver Subwoofer für Bose SoundTouch 300 • Überragende Basswiedergabe dank QuietPort - Technologie • Elegante ,...

Einschätzung unserer Autoren

301 Serie V

Ausgewogene Regallautsprecher im Querformat

Stärken

  1. guter, ausgewogener Klang
  2. moderater Preis

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Die Regallautsprecher 301 Serie V von Bose fallen zunächst durch ihr Design auf: Die Hochtöner sitzen nicht über, sondern neben den Tiefmitteltönern. Das ist sicherlich Geschmackssache, aber der Klang kann überzeugen: Im Vergleichstest der "Stiftung Warentest" landet das kompakte Pärchen vor 19 anderen Lautsprechern auf dem ersten Platz. Die Tester heben die kräftigen Mitten und nicht zu harten Bässe positiv hervor. Und dafür muss noch nicht einmal besonders tief in die Tasche gegriffen werden - für rund 350 Euro wechseln die Boxen paarweise den Besitzer.

Datenblatt zu Bose 301 Serie V

Bauweise Bassreflex
Breite 37 cm
Gewicht 5,3 kg
Höhe 25 cm
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 75 W
System Stereo-System
Tiefe 26 cm
Typ Regallautsprecher
Verstärkung Passiv
Widerstand 6 Ohm

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Chassis Klang + Ton 3/2012 (April/Mai) - Der Hersteller legt einen passenden Bauplan direkt bei. Als Mittelhochtöner betrieben, ist die Gehäusesimulation also als Dreingabe zu beachten, ansonsten bauen Sie für diesen Ausnahmebreitbänder ein schönes Horn. Passend zum FE163En-S bietet Fostex den Superhochtöner T96A-EX2 in limitierter Auflage an. Der Supertweeter besteht ebenso aus den besten Zutaten und bietet rundherum feinste Verarbeitung. …weiterlesen


Mehr Kanäle, mehr Vergnügen stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 - HiFi-Puristen stören sich bisweilen am etwas nüchternen Klangcharakter von THX-Lautsprechern, was aber auf neuere Modelle dank ihrem gemäßigteren Abstrahlverhalten (vertikal weniger eng als in der THX-Frühzeit) kaum noch zutrifft. Alle Bausteine vom gleichen Hersteller Bei den Rear-Speakern lässt THX dem Anwender die Wahl zwischen Direktstrahlern (gleiche Boxen wie vorn) oder Dipolen mit schaltbarer Richtcharakteristik – richtungsortbar oder diffus. …weiterlesen


The Wall Klang + Ton 2/2005 - Was diese Box letztlich aber außergewöhnlich macht, ist ihre Innentiefe von nur sieben Zentimetern und die Möglichkeit, sie als Transmissionline oder Bassreflex zu bauen. KLANG+TON dachte sogar noch einen Schritt weiter und ging daran, diesen Bauvorschlag zu perfektionieren. Zusammen mit den im Selbstbau sehr engagierten CNC-Boxenprofis der Tischlerei Melchers aus Heinsberg nahe der niederländischen Grenze gelang es, einen Gehäusebausatz zu entwerfen, der beide Möglichkeiten bietet. …weiterlesen