Blaupunkt BLA-32/138M Test

(Fernseher)
BLA-32/138M Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 32"
  • Auflösung: HD ready
  • Twin-Tuner: Nein
  • Smart-TV: Ja
  • Anzahl HDMI: 3
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BLA-32/138M

Günstiger HD-Ready-TV mit smarten Funktionen

Stärken

  1. kein externer Receiver nötig
  2. Internetfunktionen an Bord
  3. integrierte JBL-Lautsprecher

Schwächen

  1. lediglich HD-Ready-Auflösung

Der BLA-32/138M präsentiert sich als günstiges Zweitgerät, welches einiges an Ausstattung mitbringt. So ist ein Triple-Tuner bereits im Fernseher integriert und der TV-Empfang über DVB-T2, DVB-S2 und DVB-C ohne zusätzlichen Receiver möglich. Auch auf Smart-TV-Funktionen muss dank WLAN bzw. LAN-Schnittstelle nicht verzichtet werden. Eine sehr ordentliche Auswahl an Anschlüssen und die mit insgesamt 20 Watt recht leistungsstarken Lautsprecher der Marke JBL runden das gute Gesamtpaket ab. Der Haken: das Display gibt Bilder lediglich in HD-Ready wieder, ist also im Nachteil gegenüber gleichgroßen Geräten mit Full-HD-Auflösung.

zu Blaupunkt BLA-32/138M

  • Blaupunkt D-LED HD Smart TV, 102 cm (40 Zoll), 1080p, DVB-T/T2/C/S/S2, H.265,

    Energieeffizienzklasse A + , Ausgezeichnete Bildqualität: Durch HD gewinnt die Bildqualität stark an Detailgenauigkeit ,...

Datenblatt zu Blaupunkt BLA-32/138M

Bild
LCD/LED vorhanden
Bildschirmgröße 32"
Auflösung HD ready
Curved fehlt
HDR10
fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision
fehlt
HFR fehlt
UHD Premium
fehlt
3D fehlt
Helligkeit 300 cd/m²
Ton
Audio-Systeme Dolby Digital
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer
fehlt
Empfang
DVB-T2-HD
vorhanden
DVB-S2
vorhanden
DVB-C
vorhanden
UHD-Empfang
fehlt
Twin-Tuner
fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming
vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
WiDi fehlt
Gestensteuerung
fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote
fehlt
Sprachassistent fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal
vorhanden
USB 3.0
fehlt
Bluetooth
fehlt
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 5,28 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

So sehen wir 3D PC Magazin 10/2010 - Dazu kann ich aber nur sagen, dass Kleinkinder grundsätzlich nicht vor den Fernseher gehören, geschweige denn mit einer 3D-Brille. Ältere Kinder, bei denen sich die Wahrnehmung noch ausbildet, besitzen ein besonders anpassungsfähiges Gehirn und sollten mit den neuen Dimensionen sogar besser zurechtkommen als alte Menschen, die diese neue, nicht ganz natürliche Blickerfahrung nicht schnell einordnen können. …weiterlesen


„Film ab für die neuen Flachen“ - 65 bis 69 Zentimeter Bildschirmdiagonale (16:9) test (Stiftung Warentest) 8/2007 - Billigster „Guter“ im Test. Mit integriertem empfangsstarkem DVB-T-Tuner, Bild insgesamt aber nur durchschnittlich. Menü, Fernbedienung und Anleitung „gut“. Videotext langsam und kein direkter Zugriff auf Unterseiten. Kleiner Betrachtungswinkel. …weiterlesen


Lieferung frei Haus PCgo 12/2012 - Steht die Musik hingegen im Heimnetz bereit, so können auch mehrere Abspielgeräte gleichzeitig darauf zugreifen und das ständige Umstecken entfällt. Musik im Heimnetz abspielen Für das Abspielen von Musik im Netz zu Hause müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Zunächst einmal ist ein Medienserver notwendig. Er speichert alle Songs und indiziert das im Musikarchiv. Dann stellt der Server die Daten als Medienbibliothek im Heimnetz bereit. …weiterlesen


Egal-wo-TV Audio Video Foto Bild 1/2013 - Die neuen Modelle übertragen nun auch das laufende TV-Programm aufs Smartphone oder Tablet. Das klappt mit der kostenlosen Panasonic-App Diga Player. Live-Fernsehen und Mitschnitte lassen sich so am iPhone, iPad oder Android-Gerät starten. Für andere netzwerkfähige Geräte stellen die Recorder ihr Programm als Server bereit. Weil sie zwei Empfangsteile eingebaut haben, kann ein Sender am Fernseher laufen und ein anderer auf dem Mobilgerät. …weiterlesen