Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Sportart: Wan­dern
Typ: Dau­nen­ja­cke
Geeignet für: Her­ren, Damen
Einsatzbereich: Win­ter
Eigenschaften: Gefüt­tert, Elas­tisch, Was­ser­ab­wei­send
Material: Daune, Poly­amid (Nylon)
Mehr Daten zum Produkt

Blackyak Niata Jacket im Test der Fachmagazine

    • outdoor

    • Ausgabe: 12/2019
    • Erschienen: 11/2019
    • 12 Produkte im Test
    • Seiten: 7

    „sehr gut“

    „Die strapazierfähige Black Yak Niata punktet mit top Tragekomfort, einfachster Bedienung und sehr hoher Isolation. Leicht ist sie aber nicht.“  Mehr Details

zu Blackyak Niata Jacket

  • BlackYak NIATA JACKET #2 Frauen Gr. S - Daunenjacke - gelb

    Das Niata Jacket # 2 ist ein thermisch höchst effizientes Isolationsprodukt mit erweitertem Bewegungsspielraum. ,...

  • BlackYak NIATA JACKET #2 Frauen Gr. M - Daunenjacke - gelb

    Das Niata Jacket # 2 ist ein thermisch höchst effizientes Isolationsprodukt mit erweitertem Bewegungsspielraum. ,...

  • BlackYak NIATA JACKET #2 Frauen Gr. L - Daunenjacke - gelb

    Das Niata Jacket # 2 ist ein thermisch höchst effizientes Isolationsprodukt mit erweitertem Bewegungsspielraum. ,...

  • BlackYak NIATA JACKET #2 Frauen Gr. S - Daunenjacke - rot

    Das Niata Jacket # 2 ist ein thermisch höchst effizientes Isolationsprodukt mit erweitertem Bewegungsspielraum. ,...

  • BlackYak NIATA JACKET #2 Frauen Gr. M - Daunenjacke - rot

    Das Niata Jacket # 2 ist ein thermisch höchst effizientes Isolationsprodukt mit erweitertem Bewegungsspielraum. ,...

  • BlackYak NIATA JACKET #2 Frauen Gr. L - Daunenjacke - rot

    Das Niata Jacket # 2 ist ein thermisch höchst effizientes Isolationsprodukt mit erweitertem Bewegungsspielraum. ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Blackyak Niata Jacket

Sportart Wandern
Typ Daunenjacke
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Einsatzbereich Winter
Eigenschaften
  • Wasserabweisend
  • Elastisch
  • Gefüttert
Material
  • Polyamid (Nylon)
  • Daune
Gewicht 461 g

Weiterführende Informationen zum Thema Blackyak Niata Jacket können Sie direkt beim Hersteller unter blackyak.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Allrounder

TACTICAL GEAR 2/2015 - Sollte man bei dynamischen Einsätzen trotzdem mal ins Schwitzen kommen, bringen die Unterarmbelüftungen Abhilfe. Wenn die Hitze in der Jacke bleiben soll, leisten der Schnürzug im Saum und der Ärmelabschluss mit Pulswärmer und Daumenloch ihren Beitrag. Besonders praktisch ist die im Jackenkragen integrierte Kapuze. Sie kann über ein eingearbeitetes Stirnband individuell an die Kopfgröße angepasst oder beim Tragen eines Helms ausgeknöpft werden. …weiterlesen

Daunenjacken

ALPIN 10/2012 - Es fragt sich nur, ob es sinnvoll ist, eine Jacke zu kaufen, die zwar unter 300 Gramm wiegt, aber weder besonders warm hält noch sehr robust ist. Zumindest das Außenmaterial sollte ein Mindestmaß an Reißfestigkeit haben. …weiterlesen

Wärmepackung

aktiv Radfahren 11-12/2008 - Soll sie etwas dünner oder lieber dicker, aus körpernahem, wärmendem Softshell-Material oder doch vor Regen schützend sein? Sollte sie abzippbare Ärmel besitzen oder gar ein eingeknöpftes und somit heraustrennbares Fleece-Futter? Wenn Sie schließlich die für Sie wichtigen Punkte beisammen haben, sollten Sie sich beim Anprobieren Ihrer Wunschjacke beim Händler Zeit nehmen. …weiterlesen

preiswert praktisch prima?

ALPIN 2/2008 - Die Salewa ist eine brauchbare, vielseitige Outdoor-Jacke, die aber etwas überbordet ist. Eine kleine Abspeckkur an überflüssigem Ausrüstungsschnickschnack (Schlaufen am Kragen, große Tasche im Rückenteil) würde ihr gut anstehen. Zusätzliche Features wie eine Softshell-Innenmütze und ein Schneeschutz können abgetrennt werden. Insgesamt aber eine durchaus interessante Jacke für ein breit gefächertes Einsatzgebiet. …weiterlesen

Zweite Haut

SURVIVAL MAGAZIN 2/2014 - Diese kann man bei windigem Wetter wie Pulswärmer bis zur Mitte der Handflächen tragen. Für die Beweglichkeit ist das allerdings kontraproduktiv, da die Ultimate-Light-Jacke über keine Stretch-Einlage verfügt. Klettern und Bogenschießen sind damit fast unmöglich. …weiterlesen

Die Redaktion testet Accessoires für einen Frühjahrslauf

aktiv laufen 3/2015 - In der aktuellen Ausgabe haben wir uns für drei Produkte entschieden, die man für einen längeren Frühjahrslauf nutzen kann. Bei der Auswahl für dieses Heft war uns Folgendes wichtig: Die Produkte sollten leicht sein und in die Jahreszeit passen. Wir suchten ein Kleidungsstück, das gegen den oft noch störenden frischen Wind in dieser Jahreszeit helfen kann. …weiterlesen

Bei Wind und Wetter

Mein Pferd Nr. 1 (Januar 2012) - Da Kapuzen viele Reiter auf dem Pferd stören, sind sie bei fast allen Herstellern abnehmbar, verstaubar oder schnell an der Jackenrückseite zu befestigen. …weiterlesen

Übersicht im Jackenwald

Wanderlust 6/2011 - Bei niedrigen Temperaturen im Winter kommen häufig dicke Daunenoder Kunstfaserjacken zum Einsatz, die zum Beispiel das Softshell als dritte Schicht ergänzen oder sogar ganz ersetzen, denn sie sind auch bei großer Kälte stark isolierend und wärmen. Ein großer Vorteil der Daunen- oder Kunstfaserjacken ist ihr geringes Gewicht und das minimale Packmaß. Der große Unterschied liegt bei ihnen in der Füllung. …weiterlesen

Alles dicht?

klettern 4/2017 - Denn saugt sich der Oberstoff mit Wasser voll, nimmt die Atmungsaktivität rapide ab. Hier haben die Modelle von Arc'teryx, Direct alpine und Montane die Nase vorn. Durchweg positiv: Alle Jacken haben die harten Regentests im Labor und so manchen Schauer in der Praxis klaglos überstanden und sind durchweg dicht. Unterschiede im Wetterschutz ergeben sich durch kleinere Details wie etwa den Fleecebesatz beim Firewall Jacket von Rab, der Nässe ins Innere saugen kann. …weiterlesen