Faltrad mit Riemenantrieb Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Klapp-​/Falt-​Rad
Mehr Daten zum Produkt

Bernds Faltrad mit Riemenantrieb im Test der Fachmagazine

  • „überragend“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, „Allround-Tipp“

    Platz 1 von 11

    „Das ‚Faltrad‘ leistet sich keine Schwäche und überraschte im Test auch bei längeren Touren. Im Alltag und für Pendler bietet es beste und noble Anbauteile, die das Radfahren zum Genuss machen. Astreine Vorstellung!“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bernds Faltrad mit Riemenantrieb

Ausstattung Riemenantrieb
Basismerkmale
Typ Klapp-/Falt-Rad
Geeignet für Unisex
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Bernds Faltrad mit Riemenantrieb können Sie direkt beim Hersteller unter bernds.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Großes Gepäck, kleiner Preis

RADtouren 1/2013 (Januar/Februar) - Mit zehn Jahren Garantie auf Rahmen und Gabel braucht man sich um seinen Reisebegleiter langfristig nicht zu sorgen. Das Exell Lite macht mit 15,2 Kilo seinem Namen alle Ehre, denn es ist das leichteste und zugleich günstigste Rad im Testfeld. Die Ausstattung ist dem Preis angepasst eher einfach, wobei die sehr gut funktionierende Alfine 11-Gang Nabe das Highlight darstellt. Die Gänge wechseln schnell und geräuschlos, lediglich die Taster gehen etwas schwer. …weiterlesen

Schöner Schein?

RennRad 5/2011 - Nie glücklich werden Sie damit, wenn Sie das Rad häßlich finden. Ansonsten: Kaufen! Massives Unterrohr, massive Tretzone, massive Steuerzone - kein Wunder, dass das Koga Steifigkeit satt bietet. Vorbild war der Bahnrahmen des Olympiateams; der Straßenrahmen scheint an das Teamrad von Skil-Shimano angelehnt. Wunderbar: Die Schaltzüge sind nicht einfach drangeklatscht, sondern laufen durch das Steuerrohr und können so den sorgfältig aufgetragenen Lack nicht aufkratzen. …weiterlesen

Sternhagelgünstig

RennRad 3/2011 - Spart dafür aber an der Ausrüstung: Es stellt sich allerdings die Frage, ob Einsteiger mit Blick auf das Fahrgefühl den Unterschied zwischen Tiagra und 105 bemerken - funktionell ist die Gruppe Tiagra auf jeden Fall. Das gilt auch für den Rahmen, der sich mit Blick auf die Leistungen problemlos auf eine Linie mit den Wettbewerbern stellen lässt. Allerdings bietet der Hyperdrive eine der sportlichsten Geometrien an, was gut zu den Laufrädern passt - das Rad bleibt dennoch immer gut kontrollierbar. …weiterlesen

Vorwärts Gates!

aktiv Radfahren 3/2010 - „Von wegen“ – lautet die Antwort. Die moderate Sitzposition mit dem sportlich-knackigen Fahrverhalten begeistert ab dem ersten Meter. Selbst längere Touren lassen sich mit dem überraschend steifen Bernds problemlos zurücklegen. Hier überzeugen neben der Gangvielfalt der Rohloff-Nabe die kräftigen Scheibenbremsen, die tolle Lichtanlage, die guten Brooks-Teile (Sattel, Griffe). Einzig die Metallklemmringe der Griffe sind im Winter etwas kalt. …weiterlesen

Ganz nach oben

bikesport E-MTB 4/2010 - Lisi Osl ist dort angekommen, wohin es nur wenige ihrer Konkurrentinnen schaffen – an der Weltspitze. Wie hat sie das mit nur 24 Jahren geschafft? Was heißt es für sie, die Beste zu werden? Die österreichische Cross-Country-Prinzessin über Leistungsdruck und Erfolge, Selbstvertrauen und Zweifel.bike sport news berichtet in Ausgabe 4/2010 über die österreichische Profi-Radsportlerin Lisi Osl. …weiterlesen

Im Tal der tausend Türme

ALPIN 12/2012 - Überall dort, wo härtere Lavaschichten einen Deckel bildeten, wurden märchenhafte Formationen aus dem butterweichen Tuff herausgewaschen, die legendären "Feenkamine". Das kreative Traumteam Wind und Wetter hat daraus einen perfekten Bikepark gebastelt. Pappeln rauschen im Wind. Weiden lassen ihre Arme bis zum Melendiz-Fluss runterhängen. Bis zu 150 Meter tief hat er die Ihlara-Schlucht eingekerbt. Weit oben sehen wir nur noch Farbtupfer von den Hirtenkindern, die dort die Ziegen hüten. …weiterlesen

Doppelt schön!

aktiv Radfahren 6/2008 - Tandemfahren ist ein Vergnügen: Sie haben Spaß am gemeinsamen Erlebnis, an lachenden Gesichtern der Entgegenkommenden und vielen Komplimenten.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Tandems. Vergeben wurden die Bewertungen „sehr gut“ und „überragend“. Testkriterien waren unter anderem City/Alltag, Tour/Reise, Sport/Fitness, Gelände sowie Ausstattung. …weiterlesen