Gut (1,8)
4 Tests
Sehr gut (1,4)
548 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 24"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

BenQ XL2411T im Test der Fachmagazine

  • Note:1,98

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 1 von 8

    „Plus: Reaktionszeit; Höhenverstellbar.
    Minus: Helligkeitsabweichung.“

  • 84 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 6 von 8

    „Die Stärken des BenQ XL2411T liegen im rasanten Bildaufbau mit 144 Hz sowie dem stabilen und sehr variablen Standfuß. Die Bildqualität, vor allem in Sachen Helligkeitsverteilung und Schwarzwert, ist aber selbst im Vergleich mit den anderen TN-Panels im Test nur Mittelmaß.“

  • Note:1,98

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 1 von 8

    Ausstattung (20%): 1,70;
    Eigenschaften (20%): 2,45;
    Leistung (60%): 1,91.

  • Note:1,98

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 4

    BenQs XL2411T bietet gute Eigenschaften für Gaming-Enthusiasten. In den Bereichen Kontrastverhältnis, Interpolation, Farbbrillanz sowie Helligkeitsverteilung gibt es noch leichten Verbesserungsbedarf. Zum Daddeln ist der BenQ trotzdem ideal, trotz der mäßigen Bildqualität. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 9/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (548) zu BenQ XL2411T

4,6 Sterne

548 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
427 (78%)
4 Sterne
66 (12%)
3 Sterne
27 (5%)
2 Sterne
16 (3%)
1 Stern
11 (2%)

4,6 Sterne

548 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

BenQ XL-2411T

Gaming-​Moni­tor mit schnel­ler Reak­ti­ons­zeit und 120 Hz

Mit dem XL2411T bietet BenQ mittlerweile den dritten Monitor aus der XL-Serie an, die sich alle aufgrund schneller Reaktionszeiten sowie einer 120-Hz-Bildwiederholungsrate hauptsächlich an Gamer richten. Der Bildschirm ist außerdem mit einem flexiblen Standfuß ausgestattet und bietet daher auch im Office-Einsatz einen hohen Komfort.

Minimale Unterschiede

Die Unterschiede zu seinen zwei Kollegen BenQ XL2410T und XL2420 sind minimal und beschränken sich vor allem auf die Anschlüsse sowie die Helligkeitswerte. In direkter Konkurrenz steht das Gerät hauptsächlich mit dem zuletzt genannten Modell, da sich beide für die 3D-Wiedergabe mit der Nvidia 3D Vison 2 eignen. Die Brille soll deutlich hellere Bilder liefern als die Vorgängerversion, was sich in den ersten Tests auch bewahrheitet hat, vor allem im Vergleich zur 2410Ter-Version. Außerdem ist die Helligkeit des Bildschirms um 50 cd/m² höher. Im Vergleich zum 2420er will BenQ außerdem die Reaktionsgeschwindigkeit noch einmal verbessert haben. Sie liegt nun bei 1 Millisekunde, wie der Hersteller ankündigt. Da allerdings bereits die beiden hausinternen Kollegen sich auf den Prüfständen der Fachmagazine als außergewöhnlich flott präsentiert haben, dürfte der Unterschied kaum merklich ins Gewicht fallen. Interessanter sind daher die Unterschiede in den Anschlüssen. Die 2411er-Version besitzt nämlich keinen USB-Hub, dafür eine HDMI-Schnittstelle, während der XL2420T via DisplayPort angesprochen werden kann.

Ergonomie

Der BenQ verfügt außerdem über ergonomische Qualitäten, die im Gaming-Bereich eher selten anzutreffen sind. Das Display lässt sich nämlich in der Höhe verstellen sowie um je 45 Grad zur Seite schwenken. Außerdem kann es um 90 Grad in den Pivot-Modus (Porträtmodus) geschwenkt werden – kurzum: Der Bildschirm zeigt Qualitäten, die vor allem bei einem Gerät für den Arbeitsplatz wünschenswert sind. Die Pivot-Funktion mag für Gamer nicht der Rede wert sein, die Höhenverstellbarkeit sowie die Schwenkfunktion dagegen spielen sicherlich auch ihnen in die Hand.

Fazit

Mit allen drei Geräte hat BenQ Bildschirme im Angebot, bei denen Gamer im Grund genommen nichts falsch machen können. Die beiden erwähnten Kollegen haben in etlichen Tests bereits ihre Leistungsfähigkeit bewiesen, der Neuzugang wird ihnen sicherlich in Nichts nachstehen. Die Entscheidung dürfte daher hauptsächlich von den Anschlüssen sowie, im Falle des XL2420T, der Kompatibilität mit Nvidia 3D Vison 2 abhängen – zumal beide Geräte ähnlich teuer sind. Die 2411-er-Version kommt aktuell auf 350 EUR (Amazon), während der BenQ XL2420T für 370 EUR (Amazon) zu haben ist.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu BenQ XL2411T

3D-Monitor vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 24"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Displayhelligkeit 350 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 1 ms
Ausstattung
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden
Ergonomie & Abmessungen
VESA-Bohrung vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 9H.L9SLB.QBE

Weiterführende Informationen zum Thema BenQ XL2411-T können Sie direkt beim Hersteller unter benq.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Günstige LC-Displays

PC Games Hardware - Auf den folgenden sechs Seiten prüft PC Games Hardware elf günstige LC-Displays. Sieben davon haben 23 bis 24 Zoll und vier 27 Zoll Bildschirmdiagonale. In den Benchmarks und in der Testtabelle haben wir das Benq XL2411T als Referenz dazugestellt, denn das 144-Hertz-LCD hat bisher das schärfste Bild in Spielen abgeliefert. Allerdings kostet es mit 280 Euro mehr als doppelt so viel wie das spieletaugliche Philips E-Line 237E4L. …weiterlesen

Superschnelle Displays

PC Games Hardware - Die Kernwerte für Gamer sind also hervorragend. Allerdings kann das Benq XL2411T bei Testpunkten wie Kontrastverhältnis, Interpolation, Helligkeitsverteilung und Farbbrillanz nur gute bis befriedigende Eigenschaften aufweisen. Dadurch fällt der Benq-Bildschirm hinter das Asus VG248QE zurück. Das Benq XL2411T bietet Einstellmöglichkeiten für Höhe und Neigbarkeit und ist um bis zu 90 Grad drehbar. Eine Pivot-Funktion rundet die Ergonomie ab. …weiterlesen