BenQ G1 2 Tests

(Digitalkamera mit Bildstabilisator)
  • Gut 2,5
  • 2 Tests
10 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 14 MP
Mehr Daten zum Produkt

BenQ G1 im Test der Fachmagazine

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 2/2013 (Februar/März)
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (56 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der wertige Eindruck täuscht: Zumindest für den Filmer hat die Benq G1 nicht allzu viel zu bieten. Sie kann ausschließlich im Automatik-Modus filmen, der Zoom läuft dabei nur langsam und ruckelig. Die Videoqualität ist anständig, aber nicht überragend. Bei schnellen Bewegungen im Motiv ist ein deutliches Jittern zu sehen.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 2

    „gut“ (2,0)

    „Plus: Gute Lowlight-Performance; Dreh-, schwenk- und kippbares Display.
    Minus: Aufnahmen fehlt es an Details; Plastikgehäuse.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera 12 Mio. Pixel Opt.

    Entdecken Sie die Welt mit der neuen Tough! Nehmen Sie die TG - 6 und starten Sie Ihr eigenes Abenteuer. ,...

Kundenmeinungen (10) zu BenQ G1

10 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
5
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

BenQ G-1

Dünnste Digitalkamera mit F1.8-Objektiv

Digitale Kompaktkameras leiden meist unter den Lichtschwächen der integrierten Objektive, die in schwierigen Situationen (Nachtaufnahmen etc.) schnell an ihre Grenzen stoßen. Das neue Topmodell des Herstellers macht Schluss mit diesem Vorurteil und kann auch Nachtaufnahmen sauber abbilden. Mit einer Anfangsblende von F1.8 kann die Lichtausbeute enorm gesteigert werden, obwohl man eine sehr dünne (25,5 Millimeter) Kompaktkamera in Händen hält.

Das Objektiv

Das Objektiv der G1 besteht aus sieben Linsen, die sich in sechs Gruppen aufteilen inklusive der asphärischen Linse, damit Bildfehler auf ein Minimum reduziert werden können. Im Weitwinkelbereich bekommt man bei 24 Millimetern (Kleinbildformat) einen relativ großen Bildausschnitt bei Landschafts- und Gruppenaufnahmen. Die bereits erwähnte Anfangsblende von F1.8 ermöglicht noch Fotos bei extrem schlechten Lichtverhältnissen. Die Kombination aus optischem Bildstabilisator und sehr schnellem Bildprozessor ermöglicht laut Hersteller scharfe Nachtaufnahmen ohne Stativ. Die geringe Schärfentiefe soll dem beliebten Bokeh-Effekt entgegenkommen, der das Motiv scharf in den Vordergrund stellt und die Umgebung sanft verwischt. Das optische Zoom vergrößert 4,6-fach, dass eine maximale Brennweite von 110 Millimetern entsteht. Die Anfangsblende liegt dann bei F4.6 und bietet noch eine gute Lichtausbeute an. Digital lässt sich das Zoom bis auf 12-fach nutzen, wobei man natürlich Einbußen in der Bildqualität hinnehmen muss.

Ausstattungsmerkmale

Beim Design des sehr dünnen Gehäuses haben die Entwickler viel Geschmack gezeigt und kommen den Käufern entgegen, die einen gewissen Lifestyle mit ihren mobilen Geräten verkörpern. Das in Schwarz und Weiß erhältliche Gehäuse besitzt auf der rechten Seite einen Lederoptiküberzug, der nicht nur schick aussieht, sondern auch für mehr Halt in der Hand des Fotografierenden sorgt. Ein Schmankerl stellt das dreh- und schwenkbare 3-Zoll-Display dar, das mit gutem Kontrast 920.000 Bildpunkte darstellen kann. Für die digitale Bildumwandlung ist ein CMOS-Sensor mit effektiven 14 Megapixeln zuständig, der über eingebettete Dioden für eine bessere Lichtausbeute und geringeres Bildrauschen verfügt.

Eleganz und Lichtstärke

Sowohl die Optik als auch die Technik der neuen G1-Kompaktkamera kann überzeugen, zumal der Hersteller nur 229 EUR verlangen wird. Als Zweitkamera für den ambitionierten Hobbyfotografen gibt es im Bereich der Kompaktkameras zurzeit kein vergleichbares Modell.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BenQ G1

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CMOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Sensor
Auflösung 14 MP
Sensorformat 1/2,3"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-110mm
Optischer Zoom 4,6x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Filter & Modi
HDR-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 195 g

Weiterführende Informationen zum Thema BenQ G-1 können Sie direkt beim Hersteller unter benq.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zwei mal zwei

VIDEOAKTIV 2/2013 (Februar/März) - Selbst die Gesichtserkennung und die Möglichkeit einer Belichtungskorrektur sind dann deaktiviert. Wer mit vollautomatischen Aufnahmen zufrieden ist, erhält zumindest bei hellen Motiven ansprechende Resultate. Bei Innenaufnahmen und schwacher Beleuchtung wirkten Farben unnatürlich blass, zudem störte Bildrauschen. Über den HDMI-Anschluss kann die Kamera Videos nur wiedergeben - im Aufnahmebetrieb wird hier kein Bild ausgegeben. …weiterlesen

Bunter Kamera-Herbst

SFT-Magazin 11/2012 - Aber auch abseits dieser beiden Features ist die BenQ gut ausgestattet: Die Sensorauflösung beträgt 14 Megapixel und beherrscht neben Foto- auch Videoaufnahme (Full-HD). Das Objektiv punktet neben der bereits erwähnten Lichtstärke mit einem guten Weitwinkel (24 mm). Trotz der vielen Pluspunkte schafft es die BenQ jedoch nicht, unser begehrtes Testurteil "sehr gut" zu ergattern, was vor allem an der nicht ganz überzeugenden Bildqualität liegt. …weiterlesen