Benotti Fuoco Team Carbon - Sram Force 22 (Modell 2016) im Test

(Fahrrad)
  • Gut 1,8
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Gewicht: 7,1 kg
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Benotti Fuoco Team Carbon - Sram Force 22 (Modell 2016)

    • RennRad

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • Produkt: Platz 2 von 9
    • Seiten: 12

    8 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Guter Rahmen, leichtes Rad, etliche Ausstattungsvarianten, voll renntauglich. Das Benotti bietet viel fürs Geld - ein echtes Angebot.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Benotti Fuoco Team Carbon - Sram Force 22 (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 7,1 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Sram Force 22
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Benotti Fuoco Team Carbon - Sram Force 22 (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter benobikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rock‘nRoller

aktiv Radfahren 7-8/2017 - Zusammen mit den leicht veränderten Rahmengeometrien laufen die Räder damit ruhiger, sind besser zu kontrollieren. Vor allem an Conway und Poison muss man sich Anfangs erst etwas gewöhnen. Die Fahrwerke der Bikes sind durch die Bank hochwertig und lassen sich über den Luftdruck, Druck- und Zugstufeneinstellung sehr genau auf Fahrer und Fahrstil anpassen. Alle Gabeln können zudem blockiert werden, um auf der Strasse nicht durch leichtes Wippen aufzufallen. …weiterlesen

Hallo Nachbar, komm mal rüber

aktiv Radfahren Spezial RadParadiese (1/2012) - Besonders praktisch ist, dass das Angebot des kleinen, vielfältigen Nachbarlandes nur einen Katzensprung von der deutschen Grenze entfernt ist. Zudem sind viele der interessanten Aktivangebote wie Wander- oder Fahrradrouten auf Deutsch erhältlich. Die Steigungen halten sich im Lande der Oranier ja bekanntlich in besonders engen Grenzen, der Herzlichkeit der Holländer hingegen sind keine Limits gesetzt. …weiterlesen

Rückenwind-Fragestunde

Fahrrad News 4/2011 - Gut für City und gemäßigte Touren. Der Heckmotor arbeitet tendenziell am leisesten, ermöglicht aber nur in Ausnahmefällen eine Nabenschaltung und sorgt, vor allem in Verbindung mit Akku auf dem Träger, für Hecklastigkeit; in der City unproblematisch, für schwer bepackte Tourenfahrer wenig sinnvoll. 14 Wo sollte der Akku am E-Bike sitzen? Grundsätzlich gilt: Je höher der Akku sitzt, desto schlechter ist das für das Handling des Bikes. Schwerpunkt-optimal ist die Unterbringung in Tretlagernähe. …weiterlesen