Bebecar Easymaxi EL Test

(Babyschale)
  • ohne Endnote**
  • 4 Tests
**Hinweis:
Es konnte keine Endnote vergeben werden.
Mehr erfahren
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Baby­schale
Rückwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Bebecar Easymaxi EL

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 05/2013
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,6)

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Mehr Details

    „mangelhaft“ (4,6)

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „mangelhaft“ (4,6)

    „Weichmacher im Gurtpolster. Teurere Babyschale zum Angurten ohne Basis. Einbau und Anschnallen etwas aufwendig. Beinauflage, Polsterung und Sicht für das Kind gut.“

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 10/2012
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „mangelhaft“ (4,6)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

Easymaxi EL

Abwertung dank schlechter Schadstoffwerte

Die Bebecar Easymaxi EL könnte eine gute Babyschale sein. Denn der ADAC bescheinigte ihr in der Kategorie Unfallschutz eine gute Leistung; das Urteil in der Rubrik Handhabung und Ergonomie fällt immerhin „befriedigend“ aus. In der seit 2011 geprüften Schadstoffbelastung bei Kindersitzen konnte die Note aufgrund erhöhter Schadstoffkonzentration nur „mangelhaft“ ausfallen (ADAC Motorwelt, Heft 11/2012).

Weichmacher in Gurtpolstern

Die Easymaxi EL ist eines der wenigen Beispiele für Kindersitzmodelle, die allein aufgrund von Schadstoffbealstung in der Gesamtwertung der Verbraucherschützer durchfallen. Bei der Schadstoffprüfung werden Sitzteile, mit denen die Kinder in direkten Hautkontakt kommen können, auf gefährliche Chemikalien untersucht. Die mit am häufigsten gefundenen Schadstoffe sind so genannte Weichmacher (Phthalate); beim Bebecar fanden sich diese gesundheitschädigenden Substanzen vor allem im Gurtpolster – und zwar in einer Konzentration, die nach ADAC-Erkenntnissen nicht mehr tolerabel sind.

Das „mangelhaft“ schlägt auf die Gesamtnote durch

Das Urteil konnte in der Kategorie Schadstoffe daher nur „befriedigend“ ausfallen (ADAC Motorwelt, Heft 6/2011). Der Bebecar bildete damit das Schlusslicht im Vergleichsumfeld das Automobilclubs im Juni 2011. Bei anderen Babyschalen im Testumfeld konnten zwar ebenfalls Auffälligkeiten bei der Schadstoffprüfung festgestellt werden, etwa beim Graco Junior Baby oder der BeSafe iZi Go, doch konnte das dort erteilte „befriedigend“ nicht die gute Gesamtnote trüben. Beide legten dank guter Leistungen in den Kriterien Unfallschutz und Handhabung noch gute Gesamtergebnisse vor.

Gute Alternativen in jeder Gewichtsklasse

Zusammen mit der Stiftung Warentest nimmt der ADAC regelmäßig Kindersitze für alle Gewichts- und Altersklassen unter die Lupe. Generell zeigen die Verbraucherschützer damit, dass es für alle Sitz-Klassen gute und sogar sehr gute Kindersitze gibt. Im Juni 2011 konnte der Automobiclub zehn mal das Prädikat „gut“ vergeben, beim Römer Baby Safe Plus SHR II mit Isofixbasis sogar ein „sehr gut“.

Datenblatt zu Bebecar Easymaxi EL

Rückwärtsgerichtet vorhanden
Typ Babyschale

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Bebecar Easymaxi ELS Stiftung Warentest Online 5/2013 - Leichter Sitz für Kinder von der Geburt bis 13 kg. Befestigung mit dem Autogurt, Hosenträgergurte für das Kind. Unfallschutz noch gut, bei Seitenaufprall nur durchschnittlich. Größenanpassung und Sitzumbau umständlich. Der Bebecar Easymaxi ELS ist in zehn Farben zu haben: Schwarz, Stein, Dunkelgrau, Beige, Blau, Violett, Jeansblau, Rot, Pink und Gemustert. …weiterlesen


Noch einmal Stiftung Warentest (test) 11/2012 - Unter ihnen der Kiddy Guardianfix Pro, der in einem Crashtest versagte (siehe test 6/2012). Auch gute Sitze haben wir geprüft, um zu sehen, ob sie sich verändert haben. Crashvideo in der Superzeitlupe Was war los mit dem Kiddy Guardianfix Pro? Wir setzten einen "dreijährigen" Dummy in den Kindersitz und befestigten den Kiddy mit dem Autogurt - wie in der Anleitung beschrieben. Beim Frontaufprall blieb das Kind nicht sicher in seinem Sitz. …weiterlesen


Bebecar Easymaxi EL Stiftung Warentest Online 10/2012 - Getestet wurde ein Autokindersitz, der als Note „mangelhaft“ erhielt. Als Kriterien dienten Unfallsicherheit, Handhabung/Ergonomie und Schadstoffe. …weiterlesen