B.M.C. CS3 im Test

(Verstärker)
  • Sehr gut 1,1
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Voll­ver­stär­ker
Technologie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Leistung/Kanal (4 Ohm): 350 W
Mehr Daten zum Produkt

Test zu B.M.C. CS3

    • AUDIO TEST

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 05/2017
    • Seiten: 3

    „ausgezeichnet“ (93%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (9 von 10 Punkten)

    Wiedergabequalität: 58 von 60 Punkten;
    Ausstattung/Verarbeitung: 18 von 20 Punkten;
    Benutzerfreundlichkeit: 8 von 10 Punkten;
    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten.  Mehr Details

Datenblatt zu B.M.C. CS3

Abmessungen (mm) 435 x 450 x 150
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 350 W
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer fehlt
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 40 kg

Weiterführende Informationen zum Thema BMC Audio CS3 können Sie direkt beim Hersteller unter bmc-audio.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gutes Werkzeug

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2015 - Unser Proband, ein echtes Brett von Verstärker mit einer seriösen Dauerausgangsleistung von zweimal 500 Watt an vier Ohm kostet 5.450 Euro. Gewiss nichts für die Portokasse, aber ziemlich fair. Bryston-Amps gibt's in zwei Versionen, die sich praktisch nur durch die Frontplatte unterscheiden: Die Profis wollen 19 Zoll Breite mit Griffen, die HiFi-Leute hätten's gerne weniger ausladend. Gibt's beides, kostet dasselbe. Schwarz oder silber, kostet ebenfalls dasselbe. …weiterlesen

Ayre Force

stereoplay 3/2013 - Analoger Purismus Doch zunächst mal die Fakten: Beim Ayre AX-5 handelt es sich um einen reinrassigen, analogen Vollverstärker mit drei symmetrischen Hochpegel-Eingängen, an die sich per Cinch-auf-XLR-Adapter (indem man Kontakt 3 und 1 verbindet) selbstverständlich auch asymmetrische Tonquellen anschließen lassen. Also kein AES/EBU, kein USB, kein S/PDIF: Beim AX-5 ist analoger Purismus angesagt - allerdings auch ohne Phono-Option. …weiterlesen