Gut (2,1)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­art: Manu­ell
Antrieb: Rie­men
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
Digi­ta­li­sie­rung: Nein
78 U/min: Nein
Pho­no­vor­stufe: Nein
Mehr Daten zum Produkt

AVID HiFi Ingenium Plug & Play im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2019
    • Details zum Test

    74 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Der Ingenium Plug & Play gibt jeder Art Musik das gewisse Etwas, bleibt immer ausgewogen und dynamisch. Ein weiter Raum öffnet sich, feinste Details weichen zuweilen der unbändigen Spielfreude und dem Drive. Das liegt am Tonabnehmer, wer ihn gegen einen höherwertigeren tauscht, profitiert von weiteren 2 Klangpunkten bei der Einstufung als Laufwerk/Tonarm. Der kräftige Motor verlangt nach einer stabilen Stellfläche. ...“

    • Erschienen: April 2019
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 67%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Ein minimalistischer Plattenspieler mit ultrastabilem Rückgrat, für die Preisklasse ungewöhnlich hochwertigem Tellerlager sowie einem präzise arbeitendem Antrieb. Die Kombination mit dem Rega-Tonarm und dem günstigen, aber tadellosen MM-Abtaster ist gelungen. Die Wiedergabe ist strukturiert, homogen und räumlich. Für diesen Preis ein echter Knüller.“

    • Erschienen: Februar 2019
    • Details zum Test

    89 von 90 Punkten; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: ausgewogener Klang, hohe Spielfreude; Bassfundament straff und knackig; wirksame Entkopplung, sehr gute Resonanzableitung.
    Schwächen: Netzschalter in Zuleitung.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Ingenium Plug & Play

Gutes Kom­plett­pa­ket

Stärken
  1. überzeugender Klang
  2. Mitten und Höhen klar, Bass straff
  3. exklusives Design, saubere Verarbeitung
  4. Aufbau und Einstellung gehen leicht von der Hand
Schwächen
  1. Netzschalter im Kabel

Attraktiv ist der Ingenium Plug & Play, wenn Sie einen ausgefallenen Plattenspieler mit Vollausstattung suchen, der sich ohne viel Vorwissen ein- und ausrichten lässt. Füße, Tonarm und Tonabnehmer sind am Chassis vormontiert, den Rest – in diesem Fall Subteller, Motordose und Riemen – bringen Sie, unterstützt von einer bebilderten Anleitung, recht flott an die passende Stelle. Anschließend muss noch das Gegengewicht und mithin die Auflagekraft des Tonabnehmers eingestellt werden, auch das geht laut „lite-magazin.de“ leicht von der Hand. „Überraschend“ findet der Tester, dass der Dreher bei einem Preis von 1400 Euro gut verarbeitet ist und auch so klingt. Wir finden: Ja, es gibt deutlich teurere Plattenspieler, aber ein „gut“ sollte für 1400 Euro schon drin sein.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu AVID HiFi Ingenium Plug & Play

Technik
Betriebsart Manuellinfo
Antrieb Riemen
Typ HiFi-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung fehlt
78 U/min fehlt
Akku-/Batteriebetrieb fehlt
Externes Netzteil vorhanden
Konnektivität
Cinch vorhanden
USB fehlt
XLR fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt
Ausstattung
Phonovorstufe fehlt
Eingebaute Lautsprecher fehlt
Verstellbare Füße vorhanden
Abdeckhaube fehlt
Digitalisierungssoftware fehlt
Tonabnehmersystem mitgeliefert vorhanden
Kassettendeck fehlt
Auto-Stopp fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 37 cm
Tiefe 30,5 cm
Höhe 13 cm
Gewicht 5,9 kg

Weiterführende Informationen zum Thema A Very Interesting Design Ingenium Plug & Play können Sie direkt beim Hersteller unter avidhifi.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: