AVID HiFi Plattenspieler

18
  • Plattenspieler im Test: Ingenium Plug & play von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    • 02/2019
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere AVID HiFi Plattenspieler nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Plattenspieler im Test: Sequel SP von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Ingenium (mit Tonarm Pro-Ject 9cc) von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Sequel SP (mit Tonarm SME 309) von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Diva II SP (mit Tonarm SME 309) von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Acutus Reference SP von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Volvere SP von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    weitere Daten
  • Plattenspieler im Test: Diva II / Rega RB 300 von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • AVID HiFi Diva II SP
    Plattenspieler im Test: Diva II SP von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • AVID HiFi Diva
    Plattenspieler im Test: Diva von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • AVID HiFi Acutus Dynavector DV 507 II
    Plattenspieler im Test: Acutus Dynavector DV 507 II von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • AVID HiFi Volvere Sequel
    Plattenspieler im Test: Volvere Sequel von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • AVID HiFi Diva + Rega RB 300
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
  • AVID HiFi Ingenium
    Plattenspieler im Test: Ingenium von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    weitere Daten
  • AVID HiFi Acutus SP
    Plattenspieler im Test: Acutus SP von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    weitere Daten
  • AVID HiFi Diva II
    Plattenspieler im Test: Diva II von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    weitere Daten
  • AVID HiFi Diva II / Jelco
    Plattenspieler im Test: Diva II / Jelco von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    weitere Daten
  • AVID HiFi Acutus/SME V
    • ohne Endnote
    • 1 Test
Neuester Test: 20.02.2019

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema AVID HiFi Turntables.

Weitere Tests und Ratgeber zu AVID HiFi Platten-Spieler

  • Nomen est Omen
    HIFI-STARS Nr. 21 (Dezember 2013-Februar 2014) An dieser Stelle kam jetzt auch die zweite Option ins Spiel, nämlich der mitgegebene Spacer - das heißt soviel wie Zwischenstück - für die Rega-Dreipunkt-Armbasis. Das verwendete "Moving Magnet"-System ist von so großer Bauhöhe, daß der richtige Anstellwinkel des Abtasters nur durch erhöhte Armbefestigung sichergestellt wird. Acoustic Signature bietet ein Dreifachset, mit dem sich alle halben Millimeter von 0,5 mm bis 3,5 mm erreichen lassen.
  • Musik digital
    PCgo 10/2012 Sie installieren einfach die Software auf Ihren PC, verbinden den Plattenspieler per USB mit dem PC und schon können Sie mit der Umwandlung Ihrer analogen Musikraritäten beginnen. Einzelheiten zum Vorgang finden Sie im beiliegenden Handbuch beschrieben. Vom Plattenspieler auf Stick oder Karte Einige Plattenspieler auf dem Markt erlauben eine Direktwandlung der sich in 331/3 oder 45 U./Min. drehenden Vinyl-Scheibe als MP3-Stream auf USB-Stick oder Speicherkarte.
  • Die Macht des Titanen
    AUDIOphile 1/2011 wer zwei Sicherungsschrauben löst, könnte den Teller schweben lassen. Was für die Kraft des Magnetismus spricht. Aber wenig Sinn macht. EAT sendet den Forte von Haus aus mit sanftem, aber präzise vorjustiertem Massedruck auf die Kugel aus – eine Erfahrung aus hausinternen Hörsitzungen, die das Team von AUDIOphile klar nachvollziehen konnte. Vor allem die Präzision des Basses spricht für eine Ankopplung des Tellers mit wenigen hundert Gramm.
  • Audio Video Foto Bild 2/2011 Der Klang des günstigsten Testteilnehmers tut weh: Bässe und Höhen fehlen fast vollständig, die Mitten plärren und leiern zu allem Überfluss in ihrer Tonhöhe. Dazu mischt sich ein störender Brummton vom Plattentellermotor in Wiedergabe und Aufnahme. Die Messungen zeigten, warum der Q-Sonic indiskutable Ergebnisse lieferte: Die Mitten waren dreimal so laut wie die Bässe, und die Drehzahl des Plattentellers schwankte stärker, als es selbst die HiFi-Norm der sechziger Jahre zuließ.
  • Endlosrille
    Beat 11/2008 Zu dem Zeitpunkt hätte ich nie gedacht, dass sich die CD gegenüber der LP durchsetzen würde“, so Seemann. Die sensationellen Verkaufszahlen des kleinen Silberlings strafen diese Einschätzung Lügen, doch Seemann will sich mit dem Rückschritt nicht abfinden. Er gründet sein eigenes Unternehmen „Speaker‘s Corner“ und nimmt Kontakt mit den großen Plattenfirmen auf. Sein Ziel: Wiederveröffentlichungen inzwischen vergriffener Klassiker auf Vinyl.
  • My first Steinway
    image hifi 3/2011 Kostenpunkt: atemberaubend. Ein Fall für Vollbeschleunigte und Aufstiegswillige Audio Notes TT-2 Deluxe setzt sich glänzend und überaus souverän in Szene, zudem harmoniert das Laufwerk vortrefflich mit dem tollen Arm 3 Mk II, den ich sogar für den heimlichen Shootingstar dieses erstklassigen Ensembles halte.
  • Endlich mit Arm
    image hifi 1/2011 Aber so höre ich sozusagen das, was der Entwickler hörte, und das ist ja auch nicht falsch. Ich kenne Willi Bauer lange genug um zu wissen, dass er eines verabscheut: Effekte. Deswegen sehen sein Plattenspieler und sein Tonarm so aus, wie sie aussehen. Zum Klang habe ich 2006 im Test des "Einsteiger"-DPS 2 mit modifiziertem Rega-Tonarm RB 250 für hifi tunes geschrieben: "An vorderster Stelle steht bei ihm [dem DPS 2] die Einsicht in die Aufnahme.
  • Und sie dreht sich doch
    Klang + Ton 6/2005 Standardmäßig kommt der Bausatz mit einem leicht „getunten“ Arm vom britischen Hersteller Rega, dem die Bergisch Gladbacher ein besseres Anschlusskabel spendierten. Dieser Arm gilt weltweit als der beste bezahlbare Tonarm überhaupt und versieht auf einer Unzahl von Plattenspielern jeglicher Couleur seinen Dienst. Er ist zudem so universell ausgelegt, dass er sich mit einem Großteil aller erhältlichen Tonabnehmer klaglos verträgt.
  • Oldies frisch aufgelegt
    PC Magazin 1/2012 Dafür gibt es Flächen- und Punktsauger. Beim Flächensauger wird mit einem Saugrohr die ganze Plattenseite auf einmal abgepumpt, vom Konstruktionsprinzip her und von der Saugwirkung ist der Punktsauger jedoch im Vorteil. TIPP: Stecken Sie nach dem Waschen die Platten in frische Innenhüllen, sonst verschmutzt die Scheibe gleich wieder. Ist eine Schallplatte wellig geworden, muss sie deshalb nicht in den Müll.
  • Avid und Goliath
    AUDIO 9/2013 Bei den gehobenen, aber noch nicht absurd teuren Plattenspielern gibt es wenig Auswahl. Der Ingenium bedeutet interessanten Zuwachs für diese Kategorie – hat der kleinste Avid-Spieler vielleicht sogar das Zeug zum Gigantenkiller?Ein Plattenspieler wurde getestet und mit 93 Punkten bewertet. Klang, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung waren die Urteilskriterien.
  • Familienbande
    hifi & records 4/2008 Avid hat aus seinem Laufwerk Diva II und dem Rega-Tonarm RB 300 ein highfideles Paket geschnürt, das analoges Hörvergnügen garantiert.
  • Zweite Chance
    HiFi Test 1/2010 Der britische Hersteller Avid hat sich zu einer festen Größe im Plattenspieler-Business gemausert. Und wo Erfolg ist, da entstehen Räume für Verbesserungen - wie beim Erfolgsmodell ‚Diva‘. Die Testkriterien waren Klang, Labor und Praxis.
  • Feder-Spiel
    stereoplay 4/2005 Wie eine Luxus-Karosse wird der bildhübsche Diva über weiche Federn perfekt vom Untergrund entkoppelt. Kein Wunder: Sein Hersteller Avid beliefert auch Aston Martin.
  • Ehrenrettung
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2005 Igitt. Es schwabbelt. Und wie. Der Avid Acutus ist geradezu ein Paradebeispiel für eine Art der Laufwerkkonstruktion, die heutzutage aus der Mode gekommen zu sein scheint: den Subchassisplattenspieler.
  • Dem Namen zur Ehre
    STEREO 2/2005 Avid steht für ´A Very Intersting Design´. An Selbstbewusstsein mangelt es dem britischen Hersteller nicht. Doch auf sein Plattenlaufwerk Volvere Sequel darf er sich in der Tat etwas einbilden.
  • Freischwinger
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2006 Sie erinnern sich an LP 4/2006? Dort schickte sich ein reichlich extremer Subchassis-Plattenspieler an, unseren Glauben in das ‚Allheilmittel Masselaufwerk‘ zu erschüttern. Diejenigen, die keine 9.000 Euro für den ‚Avid Acutus‘ aufbringen können oder wollen gibt's jetzt Hoffnung.