AVID HiFi Plattenspieler

18
  • Plattenspieler im Test: Ingenium Plug & Play von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    AVID HiFi Ingenium Plug & Play

    Ø Gut (2,1)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 2,1

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • Digitalisierung: Nein
    • 78 U/min: Nein
    • Phonovorstufe: Nein
  • Plattenspieler im Test: Ingenium (mit Tonarm Pro-Ject 9cc) von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    AVID HiFi Ingenium (mit Tonarm Pro-Ject 9cc)

    Ø Gut (2,1)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 2,1

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: Sequel SP von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    AVID HiFi Sequel SP

    Ø Sehr gut (1,3)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 1,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: Sequel SP (mit Tonarm SME 309) von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    AVID HiFi Sequel SP (mit Tonarm SME 309)

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: Diva II SP (mit Tonarm SME 309) von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    AVID HiFi Diva II SP (mit Tonarm SME 309)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: Acutus Reference SP von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    AVID HiFi Acutus Reference SP

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: Volvere SP von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    AVID HiFi Volvere SP

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: Diva II / Rega RB 300 von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    AVID HiFi Diva II / Rega RB 300

    Ø Gut (1,6)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 1,6

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: Acutus Dynavector DV 507 II von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    AVID HiFi Acutus Dynavector DV 507 II

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: High-End-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: Diva II SP von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    AVID HiFi Diva II SP

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: Diva von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    AVID HiFi Diva

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: High-End-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: Volvere Sequel von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    AVID HiFi Volvere Sequel

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
  • AVID HiFi Diva + Rega RB 300

    Ø Sehr gut (1,5)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

  • Plattenspieler im Test: Ingenium von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    AVID HiFi Ingenium

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: Acutus SP von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    AVID HiFi Acutus SP

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: Diva II von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    AVID HiFi Diva II

    ohne Endnote

    Tests (3)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: Diva II / Jelco von AVID HiFi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    AVID HiFi Diva II / Jelco

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
  • AVID HiFi Acutus/SME V

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema AVID HiFi Turntables.

Weitere Tests und Ratgeber zu AVID HiFi Platten-Spieler

  • Was lange währt...
    HIFI-STARS Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015) Vielleicht ist ja auch die Phonovorstufe nicht so ganz unschuldig am Ergebnis. Zum Schluß noch Carl Maria von Weber: Der Freischütz unter der Leitung von Robert Heger. Die Ouvertüre mit großem Orchester bringt auch mit dem Plattenspieler von Roy Hall ein schönes Erlebnis. Ein bisschen mehr an Wucht ist zwar möglich, doch der Gewehrknall gleich nach dem Ende der Ouvertüre und zu Beginn des ersten Auftritts ist auch so sehr prägnant - könnte aber noch etwas mehr Druck haben.
  • Smooth Operator
    AUDIO 9/2014 Die Plastikscheibe ist völlig plan, hat also auch keine Aussparungen für eventuell etwas erhabene Labelund Randbereiche und bewirkte selbst mit modernen Platten ohne Mittelplateau und Randwulst einen etwas diffusen, trotz insgesamt eher warmem Timbre wenig entspannten Klang. Klar stimmiger spielte Isolde, wenn man ihm/ihr das Vinyl direkt auf dem Acrylteller servierte oder wahlweise auf einer klassischen Woll-Filzmatte anrichtete.
  • Platten-Planetarium
    stereoplay 8/2014 Zum 25-jährigen Firmenjubiläum musste es als Geschenk an die unzähligen Fans und die eigene Historie dennoch - oder gerade erst recht - ein Plattenspieler sein: "The Circle 25 Turntable". Rund bis zum Vinyl Den direkten Vorgänger stellte Wilson Benesch 1999 vor. Die Company hatte erkannt, dass der futuristische Tonarm in der konservativen Holzzarge keine rechte Heimat finden konnte. Wenn Wilson Benesch heute von einem "beautifully simple design" spricht, ist das British Understatement.
  • Nomen est Omen
    HIFI-STARS Nr. 21 (Dezember 2013-Februar 2014) An dieser Stelle kam jetzt auch die zweite Option ins Spiel, nämlich der mitgegebene Spacer - das heißt soviel wie Zwischenstück - für die Rega-Dreipunkt-Armbasis. Das verwendete "Moving Magnet"-System ist von so großer Bauhöhe, daß der richtige Anstellwinkel des Abtasters nur durch erhöhte Armbefestigung sichergestellt wird. Acoustic Signature bietet ein Dreifachset, mit dem sich alle halben Millimeter von 0,5 mm bis 3,5 mm erreichen lassen.
  • Musik digital
    PCgo 10/2012 Sie installieren einfach die Software auf Ihren PC, verbinden den Plattenspieler per USB mit dem PC und schon können Sie mit der Umwandlung Ihrer analogen Musikraritäten beginnen. Einzelheiten zum Vorgang finden Sie im beiliegenden Handbuch beschrieben. Vom Plattenspieler auf Stick oder Karte Einige Plattenspieler auf dem Markt erlauben eine Direktwandlung der sich in 331/3 oder 45 U./Min. drehenden Vinyl-Scheibe als MP3-Stream auf USB-Stick oder Speicherkarte.
  • Giulio Cesare Ricci: Ich fotografiere Klang
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2008 GCR: Exakt! Darum geht es. Und eine andere Sache, die ich habe und die mein Feuer am Leben erhält: Das Publikum! Wenn ich bei einer HiFi-Show Platten vorführe und sehe, wie Menschen meinen Platten zuhören und wie es sie bewegt, Gefühle in ihnen hervorruft, dann ist das für mich eine große Befriedigung. Dann es ist mir gelungen, dass die Musik Gefühle eingefangen hat und sie zurückgibt. Das ist für mich das Wichtigste! LP: Sie sind also ein Interpret! GCR: Ja, genau! Das ist richtig!
  • AUDIO 4/2007 Sie haben die Wahl: Für den Anschluss des Ion-Audio-Spielers stehen Phono-, Hochpegel- und USB-Ausgang bereit. NUMARK TT-500 Dass Numark auch anders kann, zeigt die Firma mit dem TT-500, einem wahrhaft konsequenten DJ-Werkzeug. Hochlauf- und Bremsmoment seines mächtigen Motors sind getrennt und stufenlos einstellbar.
  • AUDIO 11/2003 Rega konnte 2003 das 30-jährige Firmenjubiläum zelebrieren. Die noch viel ältere Marke Thorens feierte nach Jahren der Kapital- und Bedeutungslosigkeit ein fulminantes Comeback mit der 800er-Serie. Bereits das kleinste Modell, der TD 800 (900 Euro, Test in AUDIO 7/03), begeisterte mit alten Thorens-Tugenden. Zugleich aber brach der 800er mit einigen Traditionen, etwa dem langjährigen Markenzeichen Subchassis. Darauf verzichtet auch der große TD 850;
  • Aus eigenem Antrieb
    HIFI-STARS Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015) Ein Plattenspieler wurde in Augenschein genommen. Er erhielt jedoch keine Endnote.
  • Der Aufsteiger
    hifi & records 3/2010 Scheu Analog wagt den Schritt in den Fachhandel und realisiert mit dem aktuellen Laufwerk No. 1 ein neues Antriebskonzept.
  • Alle Vögel fliegen hoch! ... Alle Plattenspieler fliegen hoch!
    image hifi 4/2012 (Juli/August) Nach den Regeln des Spiels aus dem Kindergarten muss ein Pfand abgeben, wer jetzt die Hände hebt. Obwohl, zumindest ein Plattenspieler sät Zweifel, er könnte ein analoger Überflieger werden. Betrachtet wurde ein Plattenspieler, der keine Endnote erhielt.
  • Britisches Musikerleben
    HIFI-STARS Nr. 23 (Juni-August 2014) Im Fokus des Testberichts stand ein Plattenspieler. Dieser blieb ohne Endnote.
  • Vinyl in neuem Glanz
    AUDIO 5/2012 Teil 1 der zweiteiligen Serie über das Digitalisieren von LPs erklärte letzten Monat die verschiedenen Wege, Aufnahmen seiner Analog-Schätze professionell auf die Festplatte zu bringen. Diesmal geht es um die noch spannendere und hochkontroverse Disziplin der Nachbearbeitung: Authentizität contra trickreiche Klangoptimierung heißt hier die Frage - Folge 2 informiert über beide Optionen.
  • Härte 10
    STEREO 1/2012 Der Brite Simon Yorke gilt als genialster wie konsequentester Plattenspielerbauer. Beißt sich an seinem Spitzendreher S10 die Konkurrenz die Zähne aus?
  • Avid und Goliath
    AUDIO 9/2013 Bei den gehobenen, aber noch nicht absurd teuren Plattenspielern gibt es wenig Auswahl. Der Ingenium bedeutet interessanten Zuwachs für diese Kategorie – hat der kleinste Avid-Spieler vielleicht sogar das Zeug zum Gigantenkiller? Ein Plattenspieler wurde getestet und mit 93 Punkten bewertet. Klang, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung waren die Urteilskriterien.
  • Familienbande
    hifi & records 4/2008 Avid hat aus seinem Laufwerk Diva II und dem Rega-Tonarm RB 300 ein highfideles Paket geschnürt, das analoges Hörvergnügen garantiert.
  • Zweite Chance
    HiFi Test 1/2010 Der britische Hersteller Avid hat sich zu einer festen Größe im Plattenspieler-Business gemausert. Und wo Erfolg ist, da entstehen Räume für Verbesserungen - wie beim Erfolgsmodell ‚Diva‘. Die Testkriterien waren Klang, Labor und Praxis.
  • Feder-Spiel
    stereoplay 4/2005 Wie eine Luxus-Karosse wird der bildhübsche Diva über weiche Federn perfekt vom Untergrund entkoppelt. Kein Wunder: Sein Hersteller Avid beliefert auch Aston Martin.
  • Ehrenrettung
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2005 Igitt. Es schwabbelt. Und wie. Der Avid Acutus ist geradezu ein Paradebeispiel für eine Art der Laufwerkkonstruktion, die heutzutage aus der Mode gekommen zu sein scheint: den Subchassisplattenspieler.
  • Dem Namen zur Ehre
    STEREO 2/2005 Avid steht für ´A Very Intersting Design´. An Selbstbewusstsein mangelt es dem britischen Hersteller nicht. Doch auf sein Plattenlaufwerk Volvere Sequel darf er sich in der Tat etwas einbilden.
  • Freischwinger
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2006 Sie erinnern sich an LP 4/2006? Dort schickte sich ein reichlich extremer Subchassis-Plattenspieler an, unseren Glauben in das ‚Allheilmittel Masselaufwerk‘ zu erschüttern. Diejenigen, die keine 9.000 Euro für den ‚Avid Acutus‘ aufbringen können oder wollen gibt's jetzt Hoffnung.