Tempo 25 plus+ Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Audio Physic Tempo 25 plus+ im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2014
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 81%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Das Plus+-Paket bringt Audio Physics bewährtes Modell vor allem in Sachen Bassfestigkeit und Impulsivität voran. Änderungen bei der Verkabelung und Gehäusemechanik machen's möglich. So rasant ging jedenfalls noch keine Tempo ab.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Audio Physic Tempo 25 plus+

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 32 Hz - 40 kHz
Wege 3
Gewicht 20 kg
Abmessungen 187 x 320 x 1000 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Kreis-Quadratur

stereoplay 10/2016 - Einem der wenigen Chassishersteller, dem der Spagat gelungen ist, sind die Taiwanesen von Tangband. Und just deren deutscher Vertrieb Blue Planet Acoustic nutzt das Know-how der im Selbstbaubereich als Geheimtipp gehypten Firma nun auch für die erste Serie von Fertigboxen, die unter dem eigenen Label Omnes Audio an den Start gehen. Im Monitor Nr. 5 werkelt tatsächlich nur ein einziges Chassis im 13-cm-Format, das sämtliche Frequenzen von 40 bis 20.000 Hz schaffen soll. …weiterlesen

Form und Funktion

HiFi einsnull 6/2012 (Januar/Februar) - Die räumliche Abbildung der Musik ist nämlich exzellent, Stimmen wirken unglaublich realistisch und greifbar. Dank der Digitalelektronik konnte Meridian außerdem die oft auftretenden Nachteile dieses Lautsprecherkonzepts völlig ausmerzen, denn tonal ist die M6 einwandfrei, ein absolut neutraler, glasklarer und "richtiger" Sound stellt sich ein. Das muss man gehört haben, um es zu glauben. Dieses System ist etwas, das ich mir zu Hause vorstellen könnte. …weiterlesen

Big Spendor

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2009 - Die Platte mit eher unbekannten und teilweise neu arrangierten Stücken von Wagner, Chopin und Canning hat klanglich Ecken und Kanten und einen ab und an recht rauen Orchesterklang, den die Spendor fein aufdröselt und nicht in einem undifferenzierten Streicherbrei absaufen lässt. Im Gegenteil: die Einzelmusiker lassen sich genau verfolgen, inklusive einzelner harscher Kratzer von Geigenbögen oder knarzender Stühle – ganz viel Atmosphäre also. …weiterlesen

Kompaktlautsprecher Magnat Quantum 1003:

AV-Magazin.de 4/2011 - Nichts klingt verwaschen oder diffus. Selbst die Staffelung einzelner Instrumentengruppen in Bühnen-Tiefe und -Höhe kristallisieren sich bei genauem Hin- hören heraus. In puncto Dynamik und Pegelfestig- keit kann der kompakte Magnat-Lautspre- cher ebenfalls vollends überzeugen. Selbst bei gehobener Lautstärke gibt sich das Zwei- Wege-System nicht die Blöße. Der 17er-Tief- mitteltöner spielt erfrischend munter und druckvoll auf, was die dynamisch tönenden Perkussiv-Instrumente beweisen. …weiterlesen