Gut (2,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Sai­son: Som­mer­rei­fen
Breite: 225 mm
Rei­fen­quer­schnitt: 50%
Durch­mes­ser: 17 Zoll
Speed-​Index: W (bis 270 km/h)
Mehr Daten zum Produkt

Atlas Reifen Sport Green; 225/50 R17 98W im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Preis/Leistung: 1-

    Platz 7 von 15

    „Stärken: gute Sicherheitsreserven bei Aquaplaning, kurze Trockenbremswege, niedriges Vorbeifahrgeräusch, bestes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: untersteuerndes Handlingverhalten, nur mäßiger Fahrkomfort.“

zu Atlas Reifen Sport Green; 225/50 R 17 98W

  • Starfire Rs-c 2.0 225/50 R17 98W Sommerreifen
  • Autogreen Supersport Chaser Ssc5 225/50 R17 98W Sommerreifen
  • Interstate Sport Gt 225/50 R17 98W Sommerreifen
  • Fortuna Ecoplus Uhp 225/50 R17 94W Sommerreifen
  • Tristar Sportpower2 225/50 R17 94W Sommerreifen
  • Hilo Green Plus 225/50 R17 98W Sommerreifen
  • Star Performer Uhp-3 225/50 R17 98W Sommerreifen
  • Imperial Ecosport 2 225/50 R17 94W Sommerreifen
  • Apollo Aspire 4g 225/50 R17 98W Sommerreifen
  • Leao Nova-force 225/50 R17 98W Sommerreifen

Einschätzung unserer Autoren

Atlas Reifen Sport Green; 225/50 R17 98 W

Posi­tive Über­ra­schung aus China

Im Sommerreifentest der „Auto Bild“ (Heft 9/2014) entpuppte sich der Atlas Sport Green als einer der interessantesten Kandidaten des Testfeldes, das aus 15 Pneus bestand. Er konnte in der Größe 225/50 R17 einen Platz im Mittelfeld verbuchen und damit namhafte Konkurrenten von Hankook, Dunlop und Bridgestone hinter sich lassen. Das Ergebnis überrascht deshalb, weil der Reifen von Linglong gefertigt wird, einem Hersteller aus China, der bisher unter eigenem Namen mit seinen Produkten bei Reifentests ein sicherer Abonnent für einen der hinteren Plätze war.

Sicher bei Regen

Besonders gespannt durfte man auf die Ergebnisse bei nasser Strecke sein, denn Reifen aus dem Hause Linglong gelten bei Regen aufgrund ihrer schlechten Testergebnisse weiterhin als Sicherheitsrisiko. Der Atlas Sport Green aber konnte in den meisten Einzelprüfungen überzeugen. Mit Aquaplaning kommt er gut zurecht, und den Bremsweg von 48,6 Metern auf bewässertem Parcours bewertete die „Auto Bild“ mit einer glatten 2; mit dem Pirelli als bestem Nassbremser stand der Testwagen, ein BMW 3er Touring, nach 46,3 Metern. Mitbewerber wie der Vredestein Ultrac Cento (51,6 Meter) oder der Firestone Firehawk TZ 300a (52,3 Meter) waren schon in der Vorentscheidung, an der 50 Reifen teilnahmen, ausgesiebt worden und somit in der Endrunde nicht vertreten. Der Atlas leistete sich lediglich beim Handling auf Nässe eine kleine Schwäche und kam in dieser Einzeldisziplin über die Note 3 nicht hinaus.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Federungs- und Abrollkomfort ist nur befriedigend, doch bei Trockenheit stufte die „Auto Bild“ das Handling und den Bremsweg als gut ein. Die zu erwartende Laufleistung liegt mit rund 29.000 Kilometern im Mittelfeld (Note 2), und der Rollwiderstand ist niedrig (Note 2+). Für seinen geringen Verschleiß in Kombination mit seiner Erschwinglichkeit erhielt der Atlas die Über-Note von 1+ im Kapitel „Preis/Laufleistung“. Der Atlas Sport Green ist in der Größe 225/50 R17 für rund 100 EUR pro Stück erhältlich, die „Auto Bild“ verlieh ihm das zum Testende das Prädikat „gut“.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Atlas Reifen Sport Green; 225/50 R17 98W

Allgemeine Daten
Saison Sommerreifen
Dimensionen
Breite 225 mm
Reifenquerschnitt 50%
Durchmesser 17 Zoll
Speed-Index W (bis 270 km/h)
Reifentragfähigkeit 98

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Point-S Summerstar Sport 2; 225/50 R17 98WNexen N'Fera SU1; 225/50 ZR 17 98WGeneral Tire Altimax UHP; 225/50 R17 98 WNankang Rollnex SP5; 235/65 R 17 108V XLPremiorri Solazo; 205/55 R16 91VWestlake RP18; 205/55 R16 91VVredestein T-Trac 2; 175/65 R14 82TGOOD YEAR EfficientGrip Compact; 175/65 R14 82 TAvon Tyres ZT5; 175/65 R14 82TNexen N'blue HD; 195/65 R15 91V