Gut (2,5)
1 Test
Gut (1,8)
18 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​Klapprad
Gewicht: 23,7 kg
Anzahl der Gänge: 1 x 7
Motor-​Typ: Heck­na­ben­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 562 Wh
Mehr Daten zum Produkt

AsVIVA B13 (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (548 von 1000 Punkten)

    Platz 3 von 3

    „Plus: niedriger Preis; hohe Reichweite.
    Minus: nervöses Fahrverhalten; unrhythmischer Motor.“

zu AsVIVA B13 (Modell 2019)

  • 20 Zoll E-Bike Pedelec Klapprad B13 schwarz Elektro Fahrrad Faltrad Samsung 36V

Kundenmeinungen (18) zu AsVIVA B13 (Modell 2019)

4,2 Sterne

18 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11 (61%)
4 Sterne
2 (11%)
3 Sterne
2 (11%)
2 Sterne
3 (17%)
1 Stern
0 (0%)

4,2 Sterne

18 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

B13 (Modell 2019)

Pede­lec im Taschen­for­mat

Stärken
  1. großer Akku (ca. 560 Wh)
  2. leicht zu bedienende und robuste Faltmechanik
Schwächen
  1. schwache Fahrcharakteristik im Test

Mit rund 1.300 Euro liegt das B13 von Asviva nah an der unteren Preiskante am Markt der elektrischen Falter. Als Antriebseinheit dient ein günstiger Hecknabenmotor von Bafang, der zwar leise arbeitet, im Fahrtest von Elektro Bike aber nicht die Harmonie und Reaktionsfreude der etablierten Markenfabrikate an den Tag legen konnte. Fahrkomfort gibt es nur auf dem Blatt, denn für das Empfinden der Magazintester ließen Gabeldämpfung und Sattelfederung wenig Wirkung verspüren. Die Bedienung des Faltmechanismus gelingt den Testern leicht und ordentlich Strecke macht es mit seinem 560-Wh-Akku auch. Wer aber auch noch ein möglichst spurtreues Falt-Pedelec erwartet, muss deutlich mehr Geld investieren, etwa für das Vektron D7i von Tern oder das etwas teurere Compact MN7 von Qwic. Die Käuferschaft stört sich an diesen Unzulänglichkeiten nicht, denn auf Handelsportalen wie Amazon avanciert das B13 zum eifrigen Sternesammler. Daran ändern auch nichts die simplen, mechanisch getriggerten Scheibenbremsen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AsVIVA B13 (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ E-Klapprad
Gewicht 23,7 kg
Gewichtslimit 123 kg
Modelljahr 2019
Listenpreis 1499 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss vorhanden
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Laufräder
Felgengröße 20 Zoll
Bereifung Kenda
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 1 x 7
Schaltwerk Shimano Tourney
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Mechanisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Hecknabenmotor
Motorfabrikat Bafang
Motorleistung 250 W
Akku-Kapazität 562 Wh
Sitz des Akkus Sitzrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Einheitsgröße

Weiterführende Informationen zum Thema AsVIVA B13 (Modell 2019) können Sie direkt beim Hersteller unter asviva.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stadtflitzer für jeden Tag

ElektroRad 1/2016 - Eine sichere Lenkerhaltung verhindert dies. Die Scheibenbremsen reagieren souverän und zuverlässig. Qwic steht für "Quality with inovative convenience", übersetzt etwa: "Qualität mit innovativer Zweckmäßigkeit". Daran orientieren sich die Amsterdamer. Dass es sich beim P-MN 360 HD um kein "gewöhnliches" Urbanbike handelt, wird schon beim ersten Blick deutlich. Der Waverahmen ist mit einem zusätzlichen "Oberrohr" verstärkt, das sich parallel dem Hauptrohr entlang erschließt. …weiterlesen

Easy Rider

Fahrrad News 4/2013 - Nach kurzer Zeit stellte ich jedoch fest: Das Feintuning konnte ich prima mit der 27-Gang-Kettenschaltung erledigen. Im Sport-Modus überraschte mich das Kalkhoff mit ungeahntem Vortrieb, wobei weder beim Einsetzen der Unterstützung noch beim Erreichen der Höchstgeschwindigkeit störendes Rucken zu verzeichnen war. Im Stromsparmodus wiederum konnte ich bequem über die Ebene gleiten, mit ruhigem, gleichmäßigem Speed. …weiterlesen

E-Business

velojournal Special 2011 - Der LiIon-Akku hat eine Kapazität von 288 Wh und macht eine mittlere Tour mit. Der 250-Watt-Motor unterstützt bis 25 km/h. Cannondale «e-serie Urban» Nachdem die Mount ainbike-Pioniere vor einiger Zeit das Stadtvelo für sich entdeckt haben, steigen sie nun zusammen mit dem Bosch-Motor aufs Elektrorad. Geschaltet wird mit einer 9-Gang-Shimano-«SLX»-Kettenschaltung, gebremst mit Shimano-Scheibenbremsen. …weiterlesen