Sehr gut (1,0)
5 Tests
ohne Note
39 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 10 GB
Spei­cher­typ: GDDR6X
Boost-​Takt: 1785 MHz
Max. Strom­ver­brauch / TDP: 340 W
Bau­form: 3 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Asus TUF Gaming GeForce RTX 3080 OC im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Punkten

    „... die GeForce RTX 3080 liefert deutlich mehr Leistung als alle zuvor verfügbaren Karten. Alle Spiele lassen sich mit ihr flüssig in Ultra-HD-Auflösung spielen. Die Asus TUF GeForce RTX 3080 im Speziellen beeindruckt mit einer überaus leisen Kühlung und einem stabilen Betrieb. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, eine der begehrten Karten zu ergattern.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    10 Produkte im Test

    „Hinter der TUF verbirgt sich ein kleines Wunder. Die Karte verfügt über das derzeit höchste Energiebudget von 375 Watt und fährt bereits ab Werk mit sehr hohen Taktraten. Ein leistungsfähiger Triple-Slot-Kühler und das Dual-BIOS (Performance/Silent) runden das Design ab.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Empfehlung (Spitzenklasse)“

    Pro: ordentliche Performance; Übertaktungsoptionen; hochwertige Verarbeitung; leise und überzeugende Kühlung.
    Contra: eingeschränkte Verfügbarkeit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preis-Leistung“

    „Positiv: minimal höhere Leistung im Vergleich zur Founders Edition; semipassiver Lüftermodus; geringe Last-Lautstärke; geringe Temperaturen; Spannungsmesspunkte auf dem PCB.
    Negativ: hohe Leistungsaufnahme.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Pro: gute Performance; die beste Kühlung in der Klasse; schicke Optik; gleicher Preis wie bei der Referenzkarte.
    Contra: die üppigen Abmessungen können Platzprobleme bereiten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Asus TUF Gaming GeForce RTX 3080 OC

  • ASUS TUF GeForce RTX 3080 10 GB OC Version Gaming Grafikkarte (Nvidia Ampere,
  • ASUS RTX 3080 TUF Gaming OC 10GB

Kundenmeinungen (39) zu Asus TUF Gaming GeForce RTX 3080 OC

4,7 Sterne

39 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
32 (82%)
4 Sterne
6 (15%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (5%)

4,7 Sterne

39 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Asus TUF-RTX3080-O10G-GAMING

Hig­hend-​Karte mit Power­plus

Stärken
  1. leichter Performancevorteil ggü. Founders Edition
  2. exzellente Spieleleistung, selbst in 4K
  3. stark verbesserte Raytracing-Performance
Schwächen
  1. hoher Stromverbrauch
  2. teuer

Die GeForce RTX 3080 ist so gefragt wie kaum ein anderes Stück Hardware am Markt. Nvidias neue Premium-Grafikkarte punktet mit enormen Leistungssteigerungen gegenüber der Vorgängergeneration und macht 4K-Gaming endlich auch mit Bildraten über 60 FPS bei vielen Games möglich. Die Asus-Karte aus der auf Langlebigkeit und Preis-Leistung ausgelegten TUF-Serie übertrifft Nvidias eigene Founders Edition in Sachen Performance dabei knapp. Der Leistungsvorteil beträgt wenige Prozent, ist also in der Praxis nicht stark spürbar. Was hingegen spürbar sein könnte, ist das Ergebnis auf der Stromrechnung: Mit 340 W Powerlimit ist die Asus-Karte sogar noch stromhungriger als das Original. Die Kühlung ist derweil vorbildlich: Die Lüfter sind angenehm leise und die Temperaturen bleiben auch bei Dauerlast stabil.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus TUF Gaming GeForce RTX 3080 OC

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia RTX 3080
Typ PCI-Express 4.0
DirectX-Unterstützung 12,2
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 10 GB
Speicheranbindung 320 Bit
Speichertyp GDDR6X
Chipsatz
Basistakt 1440 MHz
Boost-Takt 1785 MHz
Stromverbrauch
Max. Stromverbrauch / TDP 340 W
Stromanschluss 2x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 2x HDMI 2.1, 3x DisplayPort 1.4a
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 300 x 127 x 52 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 90YV0FB1-M0NM00

Weitere Tests & Produktwissen

Für das kleine Weihnachtsgeld

PC Games Hardware 1/2017 - Falls Ihre Geforce-Grafikkarte unter der kombinierten Grafik- und Physiklast zusammenbricht, kann es sich lohnen, ihr einen Assistenten zuzuweisen: eine zweite Geforce, welche sich ausschließlich um die Physikkalkulationen kümmert. Vorweg: Nvidia untersagt es Radeon-Besitzern, eine Geforce als Physikbeschleuniger zu verwenden; der Hersteller begründet diese Entscheidung damit, dass man keinen Support für Radeon-Geforce-Kombinationen leisten möchte. …weiterlesen

18x GTX 1080/1070

PC Games Hardware 9/2016 - Die 2014 etablierte Idee, die Lüfter im Leerlauf anzuhalten, wird bei allen Probanden umgesetzt - bis auf die KFA2 GTX 1080 Hall of Fame, welche ihre Lüfter wie die jeweiligen Referenzdesigns der GTX 1080/1070 und Radeon RX 480 auch im Leerlauf drehen lässt. Geforce GTX 1070: Neun Custom-De- signs im Überblick. In der PCGH 08 hatten wir lediglich die Messwerte von vier GTX-1070-Designs für Sie, diesen Monat stocken wir um fünf weitere auf. …weiterlesen

Spielspaß zum Sparpreis

Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2015 - Mit bis zu 300 Watt verbraucht ver das Asus-Modell allerdings auch viel Strom. Stro Wesentlich ökonomischer arbeitet der Preis-Tip Preis-Tipp EVGA Geforce GTX 960 Superclocked. Die rund 205 Euro teure Grafikkarte fordert maximal 120 Watt vom Netzteil, kommt im Gegenzug aber nic nicht ganz an die brachiale Leistung der Radeon R9 290 DirectCU II OC 4GB heran. Welches Welc Netzteil brauche ich fü für die Grafikkarten? …weiterlesen

980 Ti in neuer Montur

PC Games Hardware 8/2015 - Die erste Welle sehen wir uns nun an. Zuvor gilt es eine Frage zu klären, die zum wichtigsten Nebenthema dieses Artikels wurde: Geforce GTX 980 Ti oder GTX 980 OC? In der vergangenen Ausgabe erwähnten wir bereits, dass die kräftigsten GTX-980-Modelle mit Normalversionen der GTX 980 Ti konkurrieren können, blieben Ihnen jedoch den Zahlenbeweis schuldig. Damit Sie zum richtigen High-End-Modell greifen, holen wir das jetzt anhand dreier hochgezüchteter GTX980-Karten nach. …weiterlesen

Grafikkarten im Test

PC Games Hardware 4/2015 - Der klare Sieger in Sachen Preis-Leistung ist AMDs Radeon R9 290 (PCGH-Index: 81,4). Entsprechende Modelle ohne Schnörkel sind ab 260 Euro erhältlich, auch die mitgetestete VTX3D X-Edition V2. Letzteres kennzeichnet nicht etwa eine verkappte 290X, sondern eine R9 290 mit werkseitiger Übertaktung, womit das Fps/Euro-Verhältnis nochmals ansteigt. Besser gekühlt und meist etwas schneller, aber bis zu 60 Euro teurer sind die Alternativen. …weiterlesen

Mega-Test GTX 980/970

PC Games Hardware 12/2014 - Asus verhalf dieser Idee mit seiner "Strix"-Serie zu Popularität, andere Hersteller haben mit ihren GTX-9x0-Designs nachgezogen. Sie fragen sich, warum es so lange gedauert hat, bis jemand auf die Idee kam? Zunächst musste die Leistungsaufnahme im Leerlauf gesenkt werden, damit ein komplett passiver Betrieb ohne Überhitzung möglich ist. Noch vor einer halben Dekade, zu Fermi-Zeiten (GTX 400/500) mit ihren Verbrauchswerten zwischen 35 und 50 Watt, war das undenkbar. …weiterlesen

Geforce GTX 780 Ti DCU II OC

PC-WELT 9/2014 - Asus baut auf dieser Leistungsklasse auf und verpasst der Grafikkarte einen kompletten Umbau inklusive Backplate auf der Unterseite, um die Hitzeableitung und Stabilität der Karte zu verbessern. Im Gegensatz zum Referenzdesign ist der Chiptakt bereits ab Werk um 78 MHz höher, woraus sich ein rund 1,2 GHz hoher Boost-Takt ergibt. Für Übertakter befinden sich sage und schreibe 10 Phasen auf der Platine, um auch bei riskanten Übertaktungsversuchen eine stabile Stromversorgung zu gewährleisten. …weiterlesen

Scharf, schärfer, UHD

PC Games Hardware 11/2013 - Gleiches gilt natürlich auch, wenn Ihr Monitor diese Auflösungen nativ unterstützt. Eine potente Grafikkarte ist daher in jedem Fall Pflicht, wenn Sie in höheren Auflösungen als dem mittlerweile gängigen Full-HD-Standard spielen möchten. Was läuft, was nicht? Wir haben für unser 4K-Special 60 beliebte Spiele rausgesucht und getestet, ob diese mit der enormen Auflösung zurechtkommen. Dabei haben wir nicht nur aktuelle Titel mit in unseren Testkanon aufgenommen, sondern auch einige Klassiker. …weiterlesen

Radeon HD 7000 ausgereizt & optimiert

PC Games Hardware 3/2012 - Haben Sie in den Windows-Energieoptionen eingestellt, dass der Monitor nach einigen Minuten des Nichtstuns ausgeht, folgt ihm die Grafikkarte in den Schlaf und schaltet binnen Sekunden ihren Lüfter ab. In diesem Zustand verbraucht eine Radeon HD 7970 deutlich weniger als 10 Watt. Damit ist Zero Core das perfekte Feature für alle Nutzer, die den Rechner öfter "idlen" lassen und dabei kein Bild benötigen - beispielsweise, wenn der PC als Musik-Abspielgerät herhält. …weiterlesen