Strix R9 Fury Produktbild
Gut (2,0)
3 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 4 GB
Spei­cher­typ: HBM
Boost-​Takt: 1000 MHz
Bau­form: 2 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Asus Strix R9 Fury im Test der Fachmagazine

  • Note:1,98

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    Platz 15 von 15

    „Plus: Erste, starke Fury-Custom-Platine; Dual-Link-DVI-Ausgang an Bord.
    Minus: Kann ihren Takt nicht immer halten.“

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Juli 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „excellent hardware“

    „Positiv: schneller als GeForce GTX 980; UltraHD/4K mit Einschränkungen möglich; Anti Aliasing und Anisotropische Filterung durchgehend möglich (bis auf UltraHD/4K); Frame Rate Target Control; Virtual Super Resolution; neuer Speichertechnologie mit HBM; Abschalten der Lüfter im Idle-Betrieb; sehr leise unter Last; niedrige Last-Temperaturen; Custom-PCB mit 12 Phasen Spannungsversorgung.
    Negativ: 4 GB Grafikspeicher in Zukunft eventuell kritisch; OC-Potenzial kann derzeit nicht ausgeschöpft werden.“

Kundenmeinungen (3) zu Asus Strix R9 Fury

5,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (100%)
4 Sterne
3 (100%)
3 Sterne
3 (100%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu Asus Strix R9 Fury

DirectX-Unterstützung 12
Grafikchipsatz Fiji Pro (GCN 1.2)
Klassifizierung
Serie AMD AMD R9
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 4 GB
Speichertyp HBM
Chipsatz
Boost-Takt 1000 MHz
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x DVI, 1x HDMI 1.4, 3x DisplayPort 1.2
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 30 x 13,8 cm
Multi-GPU-Technik CrossFire

Weiterführende Informationen zum Thema Asus STRIX-R9FURY-DC3 können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Aufrüsten leicht gemacht

PC Games Hardware - Das ist beachtlich, da wir es a) mit der werkseitig übertakteten Version, Tri-X OC genannt, zu tun haben, welche in jedem von uns getesteten Spiel ihren Kerntakt von 1.040 MHz (+4 % OC) aufrechterhalten kann, und b) weil die maximale Leistungsaufnahme, gleichbedeutend mit der Hitzeentwicklung, 320 Watt beträgt. Die unübertaktete Tri-X ist etwa 50 Euro günstiger. …weiterlesen