• Befriedigend 2,7
  • 3 Tests
  • 13 Meinungen
Befriedigend (2,7)
3 Tests
ohne Note
13 Meinungen
Grafikspeicher: 1024 MB
Speichertyp: GDDR5
Bauform: 2 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Asus Radeon HD 7790 DirectCU II OC 1GB im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Wer seinem Computer für kleines Geld Beine machen will, bekommt mit der Asus HD 7790-DC2OC eine günstige Grafikkarte mit genug Leistung für aktuelle Spiele.“

  • Note:2,73

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Top-Produkt“

    Platz 8 von 16

    „Plus: Um +8/+7 Prozent übertaktet; 3 Jahre Garantie.
    Minus: Keine Kühlung der Spannungswandler.“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Asus Radeon HD 7790 DirectCU II OC 1GB
Dieses Produkt
Radeon HD 7790 DirectCU II OC 1GB
  • Befriedigend 2,7
3,7 von 5
(13)
4,9 von 5
(51)
4,3 von 5
(182)
4,6 von 5
(241)
4,7 von 5
(107)
4,1 von 5
(81)
Leistung
Speicher
Grafikspeicher
Grafikspeicher
1024 MB
8192 MB
11264 MB
6144 MB
8192 MB
8192 MB
Speichertyp
Speichertyp
GDDR5
GDDR6
GDDR6
GDDR6
GDDR6
GDDR6
Chipsatz
Boost-Takt
Boost-Takt
k.A.
1695 MHz
1650 MHz
k.A.
1800 MHz
1725 MHz
Stromverbrauch
Max. Stromverbrauch / TDP
Max. Stromverbrauch / TDP
k.A.
k.A.
250 W
k.A.
215 W
k.A.
Bauform & Kühlung
Bauform
Bauform
2 Slots
3 Slots
3 Slots
3 Slots
3 Slots
3 Slots
Kühlung
Kühlung
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Kundenmeinungen (13) zu Asus Radeon HD 7790 DirectCU II OC 1GB

3,7 Sterne

13 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
7 (54%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
6 (46%)
1 Stern
0 (0%)

3,7 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Asus HD 7790 DC2 OverClocked

Ab Werk over­clocked

Mit seinen zweiten Versionen der neuen Radeon HD 7790 bietet Asus den Anwendern gleich ab Werk eine Übertaktung an, was all jenen entgegenkommt, die nicht durch Eigenversuche auf die Garantie des Herstellers verzichten wollen. Während die einfache Version nur im Boost auf 1.075 MHz ansteigt, wird die OC-Version gleich auf die Taktfrequenz festgelegt. Dank der hervorragenden Kühlung stellt dies keine Gefahr für die elektronischen Bauteile dar.

Kartenlayout

Die Optik der schwarzen Platine wird von der imposanten DirectCU II-Kühlung beherrscht, die um einige Zentimeter über die PCB hinausragt. So muss der Anwender in seinem PC einen Platz von 220 Millimetern für den Einbau zur Verfügung stellen. Zwei mächtige, vernickelte Kupfer-Heatpipes ragen im eingebauten Zustand an der Vorderkante neben dem CrossFireX-Anschluss heraus und sorge für die schnelle Weiterleitung der Abwärme zum großzügig bemessenen Aluminiumkühlkörper. Zwei 90-Millimeter-Lüfter sorgen dann leise für die Frischluftzufuhr und kühlen so, wie man es von der bewährten Kühllösung seit Jahren her kennt. Die Stromversorgung erfolgt durch einen zusätzlichen 6-Pin-Stecker des Netzteils. Ein Vier-Monitorbetrieb ist via Eyefinity an zwei DVI-, einem HDMI- und einem DP-Port möglich.

Taktfrequenzen und Performance

Wenn man davon ausgeht, dass die DirectCU II-Kühlung um 20 Prozent effektiver arbeitet, als die der Referenzkarte, bietet die Taktung von 1.075 MHz ein gutes Betätigungsfeld für die OverClocker. Man muss ja nicht gleich 20 Prozent Leistungssteigerung ins Visier nehmen, jedoch sollten rund 125 MHz bei entsprechender Spannungsanpassung kein Problem für den Bonaire-XT-Chip darstellen. Der Arbeitsspeicher ist vielleicht mit 1.600 MHz (effektiv 6.400 MHz) bereits an der Leistungsgrenze angelangt. Damit man nicht auf Fremdprodukte ausweichen muss, bietet Asus sein hauseigenes OC-Tool für weitere Experimente an. Aber auch ohne solche Übertaktung leistet die Grafikkarte eine ordentliche Performance, die es gestattet, die meisten modernen Games in Full HD mit guten Detaildarstellungen flüssig zu spielen. Eine Nvidia GTX 650 Ti hat im direkten Vergleich das Nachsehen.

Kaufempfehlung

Auch wenn Asus für die besondere Kühlung ein paar EUR mehr verlangen sollte, so lohnt die Anschaffung der OC-Version für Gelegenheitsspieler schon.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus Radeon HD 7790 DirectCU II OC 1GB

Serie AMD 7000er
Unified Shader 896
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 11,1
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1024 MB
Speicheranbindung 128 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 1075 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 450 W
Bauform & Kühlung
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Asus HD7790-DC2OC1GD5 können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Günstige Pixelschubser

PC Games Hardware 6/2013 - Im OC-Test arbeitet die Karte mit 1.250/3.400 MHz (+16/6 %) stabil - mager beim Speicher, überdurchschnittlich gut beim Grafikchip, die Kernspannung ließ sich bei Redaktionsschluss nämlich nicht per Tool verändern. Die hohe Energieeffizienz aller HD7790-Grafikkarten hat folglich auch beim Übertakten Bestand; ohne Eingriffe konsumiert die Asus-Karte beim Spielen höchstens 93 Watt. Fazit: die derzeit beste HD 7790/1G. …weiterlesen