Asus GTX680 Direct CU II 1 Test

(Grafikkarte)

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

(9)

o.ohne Note

Produktdaten:
Grafikspeicher: 2048 MB
Speichertyp: GDDR5-​SDRAM
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Asus GTX680 Direct CU II im Test der Fachmagazine

    • GameStar

    • Ausgabe: 1/2013 (Dezember)
    • Erschienen: 11/2012
    • 9 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Zwar mag der riesige Kühler abschrecken, im Betrieb arbeitet die Asus GTX680-DC20-2GD5 aber trotz brachialer Leistung stets zurückhaltend.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • ASUS Radeon ROG-STRIX-RX5700-O8G-GAMING (90YV0DD0-M0NA00) (AMD, Grafikkarte)

    ASUS Radeon ROG - STRIX - RX5700 - O8G - GAMING (90YV0DD0 - M0NA00) (AMD, Grafikkarte)

Kundenmeinungen (9) zu Asus GTX680 Direct CU II

9 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

GTX680 Direct CU II

Dick, aber flüsterleise

Die weiterentwickelte Grafikkartenkühlung DirectCu II hinterlässt bei jedem einen bleibenden Eindruck. Sie enorm dick und verbraucht 2,5 Steckplätze, was nicht jedem User passt, da zusätzliche Möglichkeiten auf dem Mainboard verbaut werden. Bei Nutzung von lediglich einer Grafikkarte kann dies jedoch egal sein und man kommt in den Genuss nichts zu hören. Solange sich die karte im 2D-Betrieb befindet, ist nicht wahrnehmbar – wie angenehm.

Kühlung und Takt

Mit der Anschaffung einer GTX 680 legt man sich ein Top-Produkt zu und weiß, wofür man knapp über 500 EUR bei amazon gelassen hat. Käufer einer DirectCu II legen gesteigerten Wert auf eine ruhige PC-Umgebung, die auch unter hoher Belastung nicht sonderlich auf sich aufmerksam macht. Im 2D-Betrieb drehen die Propeller der beiden Lüfter so langsam, dass sie lediglich 0,6 Sone „Lärm“ erzeugen – folglich nicht hörbar sind. Trotzdem erfährt die GPU eine ausgezeichnete Kühlung und bleibt konstant bei 33 Grad Celsius. Gibt man der Karte so richtig die Sporen im Gaming-Betrieb erhöhen sich Geräuschkulisse auf 2,2 Sone (sehr leise) und Temperatur auf rund 50 Grad Celsius. Das ruft die OverClocker auf den Plan, die hier reichlich Morgenluft für ihre Experimente schnuppern. Denn der Basistakt der GPU beläuft sich nur auf 1.019 MHz, der im Turbo Boost auf 1.084 MHz ansteigt. Erfahrungsgemäß lässt sich aus dem GK104-Chip noch viel mehr herausholen, wie es Test mit der übertakteten Top-Version des Herstellers bewiesen haben. Ein GPU-Takt von 1.250 MHz und ein Speichertakt von 1.600 MHz lassen sich ohne Probleme mit Tools wie MSIs Afterburner leicht bewerkstelligen. Dabei läuft man keine Gefahr die Karte zu überhitzen, da die DirectCu II-Kühlung brav ihren Dienst verrichtet und alles bei 63 Grad Celsius im Griff hat.

Der Kauf lohnt sich

Wenn man so viel Geld für eine Grafikkarte ausgibt, muss man sich keine Sorgen mehr um die Performance machen. Im Full HD-Modus mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten kann man jedes PC-Game flüssig spielen und muss auf keiner Darstellungsschmankerl verzichten, die unter DirectX 11.1 angeboten werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus GTX680 Direct CU II

Grafikchipsatz GeForce GTX 680
Pixel-Shader-Version 4.1
Serie Nvidia 600er
Shader-Geschwindigkeit 1084 MHz
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 11,1
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2048 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5-SDRAM
Chipsatz
Basistakt 1019 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Asus GTX680 Direct CU II können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Nvidia GeForce GTX 660 TiMSI N680GTX LightningPoint of View GTX 680 TGT Beast Triple FanMSI GeForce GTX 670 PE OCZotac GeForce GT 640HIS HD 7750 iSilence 5 (1GB GDDR5)MSI GTX 660Ti Power EditionGainward GeForce GTX 690 4GBSapphire Vapor-X HD 7950 3GB OCPalit GeForce Jetstream GTX 660 Ti