Gut (2,2)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 2 GB
Bau­form: 2 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Asus GeForce GTX 660 DirectCU II TOP im Test der Fachmagazine

  • Note:2,2

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Top-Produkt“

    Platz 3 von 16

    „Plus: HD-7870-Leistungsniveau; Nahezu unhörbare Kühlung.
    Minus: Relativ (!) hoher 2D-Verbrauch.“

Einschätzung unserer Autoren

GeForce GTX 660 DirectCU II TOP

Da ist noch mehr zu holen

Neben den beiden langsamer getakteten Modellen der gleichen GK106-Chip-Serie von Nvidia bietet das TOP-Modell die größte Performance-Ausbeute ab Werk. So ist der Basistakt mit 1.072 MHz deutlich höher (plus 92 MHz) als bei der einfachen GTX 660 und steigert sich im Boost-Modus auf 1.137 MHz. Dank der perfekt arbeitenden Kühlung bleibt noch genügend Luft nach oben, um noch mehr Leistung aus der Grafikkarte herauszuholen.

Das Kühlsystem

Der Hersteller wirbt auf seiner Webseite mit einer um rund 20 Prozent effizienteren Kühlung gegenüber dem Referenzdesign. Diese wird durch die beiden kupfernen Heatpipes erreicht, die direkt auf der GPU aufliegen und die Abwärme zu den Kühllamellen führt. Diese wiederum werden von zwei extrem leisen Lüftern gekühlt, sodass ein ungestörtes Arbeiten auch im Desktop-Modus möglich ist. Im 2D-Betrieb ist die Grafikkarte nicht wirklich hörbar und steigert sich auch unter Last nicht sonderlich. Leise Schleichpassagen im Gaming-Betrieb werden nicht von störenden Lüftergeräuschen begleitet. Dank der sehr effizient arbeitenden Kühlung lässt sich die Grafikkarte noch höher übertakten, als es schon ab werk der Fall ist.

Kartenaufbau

Die für den PCI-Express 3.0-Anschluss konstruierte GTX 660 TOP beansprucht eine Tiefe von 247 Millimetern im PC-Gehäuse und die obligatorischen zwei Slots für sich. Auf der Slotblende sind zwei DVI-Ports für den Dual-Link-Betrieb mit einer maximalen Auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkten vorgesehen sowie ein HDMI-Anschluss und ein DisplayPort für weitere Monitore. Die Stromversorgung erfolgt über zwei 6-Pin-Buchsen, die auf der Karte voll digitalisiert ist und durch hochwertige Bauteile für eine extreme Stabilität sorgen sollen.

Gute Spielbarkeit

Für den Gelegenheitsspieler, der keine überzogenen Ansprüche an die Performance stellt, ist die TOP-Version der GTX 660 der ideale Kauf. Jedoch kann man auch ein wenig mehr Geld ausgeben und gleich zur stärkeren GTX 660Ti-Version wechseln, die deutlich mehr Performance bei gleicher Lautstärke bietet.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus GeForce GTX 660 DirectCU II TOP

Serie Nvidia 600er
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 11
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2 GB
Speicheranbindung 192 Bit
Chipsatz
Basistakt 1072 MHz
Bauform & Kühlung
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik SLI

Weiterführende Informationen zum Thema Asus GeForce GTX 660 DC II TOP können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Test: 16 erschwingliche Spieler-Grafikkarten

PC Games Hardware - Eine 1-Eurocent-Münze bringt es auf einen Flächeninhalt von 207 mm². AMDs Pitcairn (HD 7800) und Nvidias GK106 (GTX 660) liegen mit 212 respektive 214 mm² knapp darüber. die GTX 660 standardmäßig Samsung-RAM trägt, während die GTX 650 mit Elpida-Chips bestückt wird? Die GTX 680, 670 und 660 Ti verfügen allesamt über Hynix-RAM, einzig die GTX 690 wurde schon zuvor mit Samsung-Chips bestückt. jeder Radeon-Grafikkarte eine Crossfire-Brücke beiliegt, aber nur ganz wenigen Geforces eine SLI-Brücke? …weiterlesen

Test: Nvidia GeForce GTX 660

ComputerBase.de - Testumfeld:Es wurden zwei Grafikkarten untersucht, jedoch nicht benotet. …weiterlesen