ComputerBase.de prüft Grafikkarten (9/2012): „Test: Nvidia GeForce GTX 660“

ComputerBase.de

Was wurde getestet?

Es wurden zwei Grafikkarten untersucht, jedoch nicht benotet.

  • Asus GeForce GTX 660 DirectCU II TOP

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Die Asus GeForce GTX 660 TOP kommt mit einem annehmbaren Performanceschub daher, der die Karte deutlich näher an die Radeon HD 7870 heran bringt und gleichzeitig durchweg angenehm leise bleibt. Unter Windows ist die Karte gar fast unhörbar, unter Last dagegen nur noch „gut“ – stört aber selbst in leisen Szenen zu keiner Zeit. Unter der Taktsteigerung leidet natürlich die Leistungsaufnahme, die sich im 2D-Modus noch auf dem Niveau der anderen Kepler-Karten einfindet, während des Spielens aber gar höher als bei der GeForce GTX 660 Ti ist. Dennoch liegt der Energiehunger immer noch zwischen den beiden Radeon-HD-7800-Karten. ...“

    GeForce GTX 660 DirectCU II TOP
  • Zotac GeForce GTX 660

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Bauform: 2 Slots;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Der Geschwindigkeitsschub der Zotac GeForce GTX 660 ist ... eigentlich nicht vorhanden und nur messbar. Dafür hat uns aber die Leistungsaufnahme gefallen, die vor allem unter Windows, im Zwei-Monitor-Betrieb und bei der Blu-ray-Wiedergabe für solch eine Grafikkarte sehr niedrig ist – gegen die vergleichbare AMD-Karten durchweg keine Chance haben. In dem Fall zeigt sich, dass der GK106 effizienter als der GK104 arbeiten kann. Unter Last ordnet sich die Karte dann auf dem Niveau der langsameren Radeon HD 7850 ein. Jedoch ist die Zotac-Karte lauter als das Asus-Modell. Der Kühler ist zwar unter 2D und 3D gut bis akzeptabel, aber eben nicht so leise wie die Konkurrenz. ...“

    GeForce GTX 660

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten