Asus GeForce GTS 450 DirectCU Silent Test

(Passiv gekühlte Grafikkarte)
GeForce GTS 450 DirectCU Silent Produktbild
Befriedigend
3,0
3 Tests
Produktdaten:
  • Grafikspeicher: 1024 MB
  • Basistakt: 595 MHz
  • Kühlung: Passiv
  • Typ: PCI Express 2.0
  • DirectX-Unterstützung: 11
  • Empfohlenes Netzteil: 79 W
Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (3) mit der Durchschnittsnote Befriedigend (3,0)

  • Ausgabe: 24
    Erschienen: 11/2011
    5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Spieleleistung: „schlecht“;
    Geräuschentwicklung: „sehr gut“;
    Ausstattung: „schlecht“.

  • Ausgabe: 12
    Erschienen: 11/2011
    Produkt: Platz 5 von 8
    Seiten: 5

    3 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Solide, ausgereifte Kühlkonstruktion, Noch spieletauglich.
    Minus: Im Vergleich zur Referenz langsam.“

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 07/2011
    4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass sich passiv gekühlte Grafikkarten nicht ganz so gut übertakten lassen, wie ihre aktiv gekühlten Gegenspieler. Dies gilt jedoch nicht für die ASUS GeForce GTS 450 DirectCU Silent, denn hier konnten wir die Frequenzen kräftig nach oben treiben und den 3D-Beschleuniger selbst mit 775/1550/1040 MHz noch fehlerfrei betreiben. Höher ging es aber nicht mehr. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Suchergebnisse in Online-Shops zu Asus GeForce GTS 450 DirectCU Silent

  • Asus Turbo-RTX2080-8G-Gaming Grafikkarte (Nvidia, PCIe 3.0, 8GB DDR6 Speicher,

    Grafikprozessorenfamilie: NVIDIA, GPU: GeForce RTX 2080. Separater Grafik - Adapterspeicher: 8 GB, ,...

Datenblatt zu Asus GeForce GTS 450 DirectCU Silent

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl DVI-I Anschlüsse 1
Anzahl HDMI Anschlüsse 1
Anzahl VGA (D-Sub) Anschlüsse 1
Schnittstelle PCI Express 2.0
Design
Kühlung Passive
Leistung
DirectX-Version 11
HDCP vorhanden
NVIDIA 3D Vision vorhanden
PhysX vorhanden
TV Tuner integriert fehlt
Prozessor
CUDA vorhanden
GPU GeForce GTS 450
Grafikprozessorenfamilie NVIDIA
Maximale Auflösung 2560 x 1600pixels
Prozessor-Taktfrequenz 594MHz
Shadertakt 1189MHz
Speicher
Breite der Speicherschnittstelle 128bit
Grafikkartenspeichertyp GDDR3-SDRAM
Separater Grafik-Adapterspeicher 1GB
Speichertaktfrequenz 1600MHz
Weitere Spezifikationen
HDMI vorhanden
Mac-Kompatibilität fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 90-C1CQX0-L0UAN0YZ
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Passive Grafikkarten PC Games Hardware 12/2011 - Dass der spieletaugliche Juniper-Chip sich potenziell passiv kühlen lässt, zeigt Asus mit der ausladenden HD 6770 Direct CU Silent und auch Gigabyte führt die Wärme erfolgreich, wenn auch nicht ganz so gut von der HD 5750 Silent Cell ab, die lediglich im Stresstest mit dem PCGH-VGA-Tool die 90-Grad-Marke überschreitet. Powercolors HD 6850 SCS3 spielt noch mal in einer anderen Liga, sowohl was die Performance als auch was die Wärmeentwicklung angeht. …weiterlesen


Spielbeginn c't 24/2011 - Schon Mittelklasse-Grafikkarten sind schnell genug für die meisten 3D-Spiele. Sie besitzen moderne Videoeinheiten und sind obendrein sparsam und leise.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Mittelklasse-Grafikkarten, die keine Endnoten erhielten. Als Testkriterien dienten Spieleleistung, Geräuschentwicklung und Ausstattung. …weiterlesen


Ruhe bitte! Hardwareluxx [printed] 4/2011 - In Zeiten, in denen Grafikkarten zu den größten Stromfressern heimischer Gaming-Rechner zählen und die Computer-Gehäuse ordentlich aufheizen, wird es immer schwieriger einen lautlosen 3D-Beschleuniger zu finden, der trotzdem in der Lage ist, aktuelle Spieletitel in annehmbaren Qualitätseinstellungen ruckelfrei auf den Bildschirm zu zaubern. Ungeachtet dessen haben einige Hersteller den Schritt gewagt und auch leistungsstarke Mittelklasse-Grafikkarten mit entsprechendem Kühlsystem bestückt. Neben den kleinen Einstiegslösungen gibt es auch schnellere Modelle wie die AMD Radeon HD 6750 oder gar die AMD Radeon HD 6850. Wir haben vier aktuelle Probanden verschiedenster Preisklassen zu uns gerufen und den Test gemacht.Testumfeld:Es wurden vier passiv gekühlte Grafikkarten getestet. …weiterlesen