• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 14"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Pro­zes­sor-​Modell: Intel Cele­ron N3350
Arbeitsspei­cher (RAM): 4 GB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Chromebook C423

  • Chromebook C423 (Celeron N3350, 4GB RAM, 64GB Flash) Chromebook C423 (Celeron N3350, 4GB RAM, 64GB Flash)

Einschätzung unserer Autoren

Asus Chromebook C423NA

Lahme Hard­ware trifft auf flot­tes, aber eher ein­fa­ches Betriebs­sys­tem

Stärken
  1. sehr günstig zu haben
  2. solides Display
  3. gute Akkulaufzeiten
  4. garantierte Updates bis 2024
Schwächen
  1. langsame CPU
  2. keine SSD-Festplatte

Einsteiger-Prozessoren von 2016 und keine SSD-Festplatten – wäre das Asus C423 ein Windows-Notebook, wäre es wohl ein Fall für die Resterampe. Doch hier verrichtet Googles ChromeOS sein Werk. Das Android-ähnliche Betriebssystem ist sehr genügsam und läuft auch mit der lahmen Hardware des je nach Konfiguration 300 bis ca. 450 Euro günstigen 14-Zoll-Notebooks geschmeidig. Der Formfaktor bietet einen guten Mittelweg zwischen Tragbarkeit und Bedienkomfort. Im mobilen Einsatz gefällt das geringe Gewicht und die rund 10 Stunden lange Akkulaufzeit. ChromeOS ist allerdings stark abhängig von einer aktiven Internetverbindung und fühlt sich somit nur in WLANs wirklich wohl. Das Display ist angenehm scharf, aber nicht hell genug für den Einsatz im Freien. Der 64 GB kleine Speicher lässt sich per SD-Karte erweitern.

zu Asus Chromebook C423NA

  • Asus C423NA-EB0462 Chromebook 36,56 cm (14) Full Notebook (Intel Celeron N3350,
  • ASUS Chromebook C423NA-EB0462 Celeron® N3350 4 GB RAM Intel® HD Graphics 500,...
  • ASUS Chromebook 14" FHD IPS Celeron N3350 4GB/64GB eMMC ChromeOS C423NA-EB0462
  • ASUS Chromebook 14" FHD IPS Celeron N3350 4GB/64GB eMMC ChromeOS C423NA-EB0462
  • ASUS Chromebook C423NA-EB0462 Celeron N3350 4GB/64GB eMMC 14"FHD ChromeOS
  • ASUS Chromebook C423NA-EB0462 Celeron N3350 4GB/64GB eMMC 35,
  • ASUS Chromebook C423NA-EB0462 Celeron N3350 4GB/64GB eMMC 14"FHD ChromeOS -
  • ASUS Chromebook C423NA-EB0462 Celeron N3350 4GB/64GB eMMC 35,

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Asus Chromebook C423

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 14"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Bildwiederholrate 60 Hz
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
Festplatte(n) 64GB Flash (eMMC)
Festplattenkapazität (gesamt) 64 GB
SSD fehlt
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.2, 2x USB-A 3.0, 1x Klinke
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Mobiles Internet fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Chrome OS
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 38 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 32,3 cm
Tiefe 22,8 cm
Höhe 1,61 cm
Gewicht 1200 g

Weitere Tests und Produktwissen

Ultra-Nett

Computer Bild - Infos gut ausgestattet: WLAN* ist Betriebssystem: Virenschutz: Trend ebenso an Bord wie Bluetooth, etwa Dauer des Schutzes: 60 fürs drahtlose Übertragen von Da- Büroprogramm: ten aufs Smartphone. Zudem gibt's funktionen von Word und 2011 (Messenger, Writer, ein zweites, flott startendes Be- Brennprogramm: - triebssystem (Bild unten). Prima: Anschlüsse: 3 USB 2.0 Das Display ist fast vollständig ent- 1 Netzwerk (100 Mbit), 1 spiegelt, und alle Anschlüsse sind gut platziert. …weiterlesen

Core-Knaben

Computer Bild - Immerhin: Das Satellite arbeitete recht flott und brachte auch 3D-Spiele ruckelfrei auf den Schirm. Die Wärmeschleuder: Das MSI-Notebook wurde im Betrieb richtig heiß – das Testlabor maß an der Unterseite 32,2 Grad Differenz zur Umgebungstemperatur! Gewöhnungsbedürftig ist auch die Tastatur: Wer etwa Programmmeldungen per Druck auf „Enter“ bestätigen will, muss zielgenau tippen können – die Taste ist winzig. …weiterlesen

Dell Studio 15

PC-WELT - Die Grafikkarte ist für die meisten DirectX9-Spiele stark genug, nicht aber für DX10-Effekte. Dell installiert die 64-Bit-Version von Vista Home Premium: Damit kann das Notebook seine 4 GB RAM vollständig nutzen, was einen kleinen Vorteil bei Foto- und Videobearbeitung bringt. Die Netzwerkausstattung ist mit Gigabit-LAN, 11n-WLAN und Bluetooth auf dem neuesten Stand. Auf Wunsch gibt’s das Studio 15 mit einem UMTS-Modem. …weiterlesen

„Klein oder kräftig“ - Notebooks

Stiftung Warentest - Akku schwach, ein stärkerer ist nicht verfügbar. Kein Bluetooth. WLan g und n, Firewire-Anschluss, eSata-USB-Kombianschluss. Wiederherstellung über Festplatten-Image. …weiterlesen

Die Vielseitigen

PC Magazin - Unter anderem findet sich Adobe Photoshop Elements, Premiere Elements und Acrobat Standard im Lieferumfang. Das Notebook von Sony trumpft mit einem üppigen Software-Paket und hochwertiger Verarbeitung auf. Toshiba Satellite A300-1FP Kaum ein anderes Gerät bietet mehr Schnittstellen als das Satellite A300 von Toshiba. Neben den Pflichtanschlüssen wie USB und Firewire finden sich auch Exoten wie eSATA oder der bereits etwas in die Jahre gekommene S-Videoausgang. …weiterlesen

Preisfrage

connect - DER NACHFOLGER BEGEISTERT MIT LEISTUNG, ENTTÄUSCHT ABER IN DER AUSDAUER. V or gut einem Jahr eroberte ein Business-Notebook die Fachmagazine der Welt – das Fujitsu Siemens Lifebook S7010. Auch connect empfahl den mobilen Rechner wegen seiner guten Leistung, Handlichkeit und Ausdauer als besonders tauglichen Reisegefährten. Schade nur, dass bei der nächsten Generation der S-Klasse genau diese Reisetauglichkeit nicht mehr im V ordergrund steht. …weiterlesen

Darauf sollten Sie achten!

Business & IT - Die einzige Ausnahme ist das neue Windows RT, das speziell für Geräte auf Basis der ARM-Architektur entwickelt wurde: Die entsprechenden Geräte, mit denen sich nur Metro-Anwendungen ausführen lassen, müssen über eine Mobile-Device-Management-Lösung verwaltet werden. Sicherheit Ein weiterer Aspekt ist die bereits angesprochene Sicherheit. Jedes Betriebssystem muss die wesentlichen Mechanismen enthalten, um Angriffen auf Firmendaten und -netze zu begegnen. …weiterlesen

Rüst! Mich! Auf!

PC Games Hardware - Unser Beispiel-Notebook von Acer beherbergt einen i5-Prozessor der ersten Generation, welcher dank seines Chipsatzes lediglich das ältere SATA-3,0-Gb/s unterstützt. Die mit aktuellen SSDs möglichen Transferraten von 500 und mehr MB/s werden in einem solchen Gerät also nicht erreicht - der gewünschte Geschwindigkeitsgewinn stellt sich nichtsdestotrotz ein und ist nicht nur fühl-, sondern auch gut messbar: Der Programmstart verkürzt sich um knappe dreizehn Sekunden auf nur noch drei Sekunden. …weiterlesen

Systemwechsel

connect - Das Interface etwa eines ausgewachsenen Bildbearbeitungs- oder Layout-Programms ist bei Weitem zu kompliziert für ein 10,1-Zoll-Tablet-Display. Und auch die korrekte Eingabe langer Texte oder Zahlenreihen macht auf den virtuellen Touchscreen-Tastaturen wenig Spaß. Hier sind echte Notebooks klar im Vorteil. Daran ändern auch die zahlreichen Zubehörtastaturen nur wenig, denn diese sind für vollen Tippkomfort zu klein, erhöhen aber das Gewicht, was auf Reisen ein Nachteil ist. …weiterlesen

Das perfekte Upgrade

PC-WELT - Bevor Sie mit der Installation loslegen, prüfen Sie die BIOS-Einstellungen für den Festplatten-Controller. Hier sollte "AHCI" oder "RAID" aktiviert sein. Bei einigen Platinen heißt die Einstellung "Enhanced". Notebook: In ein zu altes Notebook sollten Sie keine SSD einbauen: Hat der Laptop nur PATA- statt SATA-Anschluss für den Massenspeicher, wird ihn selbst eine SSD nicht beschleunigen. Greifen Sie zu einer SATA-SSD im 2,5-Zoll-Format. …weiterlesen