• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: AV-​Recei­ver
Audio­kanäle: 7.1
Blue­tooth: Ja
WLAN: Ja
Leis­tung/Kanal: 85 Watt an 4 Ohm
Anzahl der HDMI-​Ein­gänge: 7
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

AVR10

Hig­hend-​Recei­ver für große Bud­gets

Stärken
  1. Dolby Atmos & Dolby Vision
  2. hochwertiger D/A-Wandler
  3. moderne HDMI- und Netzwerk-Ausstattung
  4. schickes Gehäuse, aufgeräumte Frontblende
Schwächen
  1. kein Phono-Eingang

Riesiges Display, großer Pegelregler, aufgeräumte Frontseite, geschwungenes Gehäuse: Schon optisch unterstreicht der Arcam AVR10 seinen Highend-Anspruch. Technisch bietet der AV-Receiver sieben Endstufen, die Leistung liegt bei 60 Watt an 8 Ohm, sofern alle Kanäle ausgesteuert werden. Unterstützt werden die in Heimkinokreisen beliebten 3D-Tonformaten Dolby Atmos und DTS:X, zudem kommen Netzwerker auf ihre Kosten. WLAN, AirPlay 2, Google Chromecast und Bluetooth sind an Bord. Interessant bei den Anschlüssen: Unter den sieben HDMI-Ports befinden sich Exemplare mit eARC-, HDCP 2.2-, HDR10- und Dolby Vision-Unterstützung. Ansonsten bieten das Anschlusspanel, was das Herz begehrt - vielleicht mit einer Ausnahme. Der Arcam besitzt keinen Phono-Eingang. Wenn Sie einen Plattenspieler ohne Vorverstärker anschließen möchten, müssen Sie also nachrüsten.

zu Arcam AVR10

  • Arcam Arcam AVR10 - schwarz
  • Arcam AVR10 (Grau) 7.1 A/V Receiver

Passende Bestenlisten: HiFi-Receiver

Datenblatt zu Arcam AVR10

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 7.1
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
aptX vorhanden
aptX HD vorhanden
WLAN vorhanden
AirPlay vorhanden
AirPlay 2 vorhanden
DLNA vorhanden
Multiroom-Standards
ChromeCast vorhanden
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
HEOS fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • DTS
  • Dolby TrueHD
  • Dolby Digital Plus
  • DTS-HD
  • DTS 96/24
  • DTS-ES
  • DTS-HD MA
  • Dolby Atmos
  • DTS:X
  • Auro 3D
  • DTS Virtual:X
Leistung/Kanal 85 Watt an 4 Ohm
Video
HDR10 vorhanden
Dolby Vision vorhanden
HDCP 2.3 fehlt
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 7
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
AUX (Front) vorhanden
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR vorhanden
RS232 vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 2
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Audio-Rückkanal (eARC) vorhanden
Analog
Cinch (Pre-Out) vorhanden
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) vorhanden
Video
Composite-Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 43,3 cm
Tiefe 42,5 cm
Höhe 17,1 cm
Gewicht 16,5 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Dreimal drei

AUDIO - Zwar dürfen von einer 15 x 25 x 20 Zentimeter großen Box keine Basswunder erwartet werden. Doch die Denon malte ihre Klangbilder so, dass die Zuhörer nie den Eindruck hatten, wichtige Schattierungen zu vermissen. Erst als dickere Kandidaten wie die KEF iQ 30 oder die Canton Vento 802 aufspielten, zeigte der CX-1, dass er noch mehr drauf hat. Selbst der am Arcam noch kritischen KEF XQ 10 entlockte er Frauenstimmen mit warmem, natürlichem Timbre. …weiterlesen

Bindeglied

Heimkino - Zudem sind ihm Begriffe wie „Setup“ oder „On-Screen-Menü“ gänzlich unbekannt oder ein Gräuel, oder er möchte einfach von seiner Gewohnheit „einschalten und genießen“ nicht abweichen. Ist damit für ihn das Heimkino erledigt? Keinesfalls! Denn zum Beispiel könnte der Vincent AV-Receiver SV-122 für ihn die Lösung sein. …weiterlesen