Apple MacBook Pro 13,3" (Sommer 2012) 12 Tests

MacBook Pro 13,3" (Sommer 2012) Produktbild

Gut

1,9

12  Tests

1  Meinung

Gut (1,9)
12 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 13,3"
  • Dis­pla­yauf­lö­sung 1280 x 720 (16:9 / WXGA)
  • Arbeitsspei­cher (RAM) 4 GB
  • Mehr Daten zum Produkt

Varianten von MacBook Pro 13,3" (Sommer 2012)

  • MacBook Pro 13,3

    MacBook Pro 13,3" 2,5GHz Core i5 500GB (Sommer 2012)

  • MacBook Pro 13,3

    MacBook Pro 13,3" 2,9GHz Core i7 750GB (Sommer 2012)

Apple MacBook Pro 13,3" (Sommer 2012) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Der Sprung in die Pro-Baureihe von Apple bedeutet einen echten Leistungsschub im Vergleich zum MacBook Air. ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    Eine Klasse für sich ist das MacBook Pro in Sachen Mobilität. Wer nicht gerade einen mobilen Gaming-Rechner sucht, erhält eine praktische Alternative für den Desktop-PC. Für Officearbeiten und Internet ist man gut gerüstet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (2,1)

    Platz 5 von 5
    Getestet wurde: MacBook Pro 13,3" 2,5GHz Core i5 500GB (Sommer 2012)

    „Plus: Lange Akku-Laufzeit, flotte Grafik.
    Minus: Mittelmäßige Leistung, geringe Display-Auflösung.“

    • Erschienen: 02.11.2012
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: MacBook Pro 13,3" 2,5GHz Core i5 500GB (Sommer 2012)

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test
    Getestet wurde: MacBook Pro 13,3" 2,5GHz Core i5 500GB (Sommer 2012)

    „Für 1249 Euro mehr Rechenleistung als das 13" Air. DVD-Laufwerk, weniger Pixel!“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test
    Getestet wurde: MacBook Pro 13,3" 2,9GHz Core i7 750GB (Sommer 2012)

    „Für 1549 Euro das etwas stärkere 13-Zoll-Modell von Apple. Nur die Festplatte bremst.“

    • Erschienen: 02.10.2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2)

    Getestet wurde: MacBook Pro 13,3" 2,5GHz Core i5 500GB (Sommer 2012)

    • Erschienen: 01.09.2012 | Ausgabe: Nr. 7 (September-November 2012)
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „... Das MacBook Pro 13" ist der Einstiegs-Mac für alle, die einen vollwertigen Arbeits-Mac haben wollen, den sie auch mobil nutzen können.“

    • Erschienen: 29.07.2012
    • Details zum Test

    „gut“ (86%)

    Getestet wurde: MacBook Pro 13,3" 2,5GHz Core i5 500GB (Sommer 2012)

  • 5 von 6 Sternen

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: MacBook Pro 13,3" 2,5GHz Core i5 500GB (Sommer 2012)

    „Plus: viele Anschlüsse.
    Minus: weniger Akku-Laufzeit.“

  • „gut“ (1,9)

    Platz 4 von 5
    Getestet wurde: MacBook Pro 13,3" 2,9GHz Core i7 750GB (Sommer 2012)

    „Plus: Gut ausgestattet, hohe Prozessorleistung, schnelle Grafik.
    Minus: Hoher Preis, geringe Display-Auflösung.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: MacBook Pro 13,3" 2,5GHz Core i5 500GB (Sommer 2012)

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Apple MacBook Pro 13,3" (Sommer 2012)

zu Apple MacBook Pro 13,3" (Mid 2012)

  • MacBook Pro 13" Retina (2016) Core i5 2.0 GHz SSD 256 8GB QWERTZ Deutsch I 24 M.
  • Apple MacBook Pro 2016 | 13.3" | 2.0 GHz | 8 GB | 256 GB SSD | spacegrau | DE
  • Apple MacBook Pro 13 2.5GHz i5 4GB RAM 250GB SSD 2012 MD101D/A
  • Apple MacBook Pro A1278 Intel Core i5-3210M 2.5GHz13.3 Zoll 240GB SSD 4GB DDR3
  • Apple MacBook Pro 13 2.5GHz i5 8GB RAM 240GB SSD 2012 MD101D/A
  • Apple MACBOOK MD101D/A Pro 13\ i5/500GB HDD/ 4GB RAM, gebraucht, geprüft"

Kundenmeinung (1) zu Apple MacBook Pro 13,3" (Sommer 2012)

5,0 Sterne

1 Meinung in 2 Quellen

5 Sterne
108 (10.800%)
4 Sterne
20 (2.000%)
3 Sterne
33 (3.300%)
2 Sterne
11 (1.100%)
1 Stern
13 (1.300%)

4,1 Sterne

185 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von mourat1983

    ...

    • Vorteile: gute Abmaße, gute Akkuleistung, geringes Gewicht, geringe Lüfterlautstärke
    • Nachteile: Bildschirm spiegelt wie Kosmetikspiegel
    • Geeignet für: Videos, Musik, zu Hause, Privatgebrauch, Spiele, Business, surfen, Bilder
    • Ich bin: Profi
    ich finde es gut schnell und zuverlässig es macht alles was ich brauche Bilder, Filme bearbeiten. Was mir noch nicht so gut gefällt ist das BS (Betriebsystem) Mac OSX 10.8 es läuft nicht so flüssig wie 10.5 oder der 10.6 fand es was Stabiler.

    Aber so ist es auch Top ich habe auch ein iPad und iPhone die lassen sich super miteinander Kommunizieren.

    Apple Top.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Schnel­lere Hard­ware

Apple hat Anfang Juni 2012 nicht nur ein neues MacBook Pro mit Retina Display auf den Markt gebracht, sondern auch die gewöhnlichen 13,3 Zoll-Modelle modernisiert. Zum Beispiel darf man sich auf einen flotteren Prozessor und eine bessere Grafik freuen.

Mehr Power dank Ivy Bridge

Konkret setzt das Apple auf einen Core i5, der aus Intels neuer Ivy Bridge-Generation stammt und im Turbo Boost mit bis zu 3,1 GHz taktet. Letztlich sollte das ausreichen, um selbst harte Jobs flott zu erledigen, etwa die Umwandlung und Bearbeitung von Daten. Noch stärker verbessert wurde die Onboard-Grafik. Sie trägt den Namen HD 4000 und bietet - verglichen mit dem Chip der alten Sandy Bridge-CPUs - fast 40% mehr Power. Abgerundet wird die Hardware von vier GByte RAM und einer 500 GByte-Festplatte.

Moderne Anschlussleiste

Bei den Anschlüssen hat Apple alle modernen Optionen verbaut, von einem SDXC-fähigen Kartenleser über zwei USB 3.0-Buchsen für schnelle Datentransfers bis hin zu einer Thunderbolt-Schnittstelle. Letztere überträgt Files noch zügiger wie USB 3.0 und gibt Nutzern zudem die Möglichkeit, bis zu sechs Peripheriegeräte in Reihenschaltung mit dem MacBook zu verbinden. Und zu guter Letzt dürfen natürlich auch ein WLAN-Modul sowie Bluetooth 4.0 zur kabellosen Kommunikation mit Maus, Drucker und Co. nicht fehlen.

Stattliches Gewicht

Beim Gewicht wiederum nennt der Hersteller einen Wert von 2.060 Gramm. Das ist nicht gerade federleicht. Zur Einordnung: Einige 13,3 Zoll große Ultrabooks haben durchaus 300 bis 400 Gramm weniger im Gepäck. Das Panel indes löst mit 1.280 x 800 Pixeln auf, ist allerdings nicht entspiegelt - und leider kann man optional auch kein mattes Exemplar auswählen. Negative Konsequenz: Das Display ist anfällig für Reflexionen, und zwar nicht nur unterwegs, sondern auch dann, wenn man mit heller Kleidung vor dem Notebook sitzt.

Alles in allem sind die Verbesserungen beim neuen MacBook Pro sinnvoll, zudem kann das Design nach wie vor überzeugen. Das Gewicht wiederum hätte Apple durchaus etwas reduzieren können. Wer dennoch Interesse hat, muss für vorliegende Konfiguration knapp 1.250 EUR auf den Tisch legen.

von Stefan

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Apple MacBook Pro 13,3" (Sommer 2012)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook vorhanden
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 13,3"
Displaytyp Spiegelnd
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz Intel HD 4000
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM) 4 GB
Ausstattung
Betriebssystem macOS
Weitere Daten
Hardware Intel-CPU

Weiterführende Informationen zum Thema Apple MacBook Pro 13,3" (Mid 2012) können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Welches MacBook soll ich kaufen?

connect iOS - Es bietet ohnehin schon in der kleinsten Variante 128 GB SSD-Speicher - und somit doppelt so viel wie das MacBook Air 11". Das kann wichtig werden, wenn Sie ein paar mehr Fotos oder Musikstücke auf dem internen Notebookspeicher mitnehmen möchten. Wer allerdings mit wirklich großen Datenmengen zu tun hat (etwa Bild- und Musikdatenbanken und speziell Videodateien), der wird um eine Festplatte nicht herumkommen. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf